» »

Seit Jahren Sadistische Phantasien schlimm?

DfENN0IS020[8 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend

Ich bin 18 Jahre alt Männlich habe fortwährend Sadistische Phantasien (auch im Sexuellen sinne) und bin mir nicht mehr sicher ob das noch normal ist.

Angefangen hat dass alles als ich in der 7ten Klasse war und Hänseleien von Mitschülern anfingen. Dass ging bis in die 10te dann war endlich ruhe. Ich habe mich über die Jahre stark verändert, früher war ich recht gesellig und Positiv. Mittlerweile bin ich schon seit 1.5 Jahren in Therapie beim Psychiater und Psychologen weil ich eine Depressive Phase habe/hatte. Manchmal habe auch solche Wutanfälle gehabt bei welchen mir alles egal wurde und mein Ziel war mein gegenüber so richtig kaputt zu machen und fühlte mich sogar wohl dabei, zu meinem Glück ist immer jemand dazwischen gegangen sonst säße ich sicherlich nicht hier.

Diese Phantasien habe ich schon seit der 8ten und werden immer extremer. Meistens geht es darin um Menschen welche mich verletzt haben aber seit neuestem auch um Menschen welche ich als schwach wahrnehme. Auch hängt was in meinem Kopf vorgeht vom Geschlecht der Person ab.

Ich habe meinen Therapeuten nichts darüber erzählt.

Dass ding ist dass ich mittlerweile Angst habe dass ich so etwas irgendwann mal umsetzen könnte. Nicht heute, nicht morgen auch nicht in einem Jahr aber wenn sich nichts ändert evtl. in 10...

Ich weiß nicht wie ich das Thema bei meinen Therapeuten ansprechen soll bzw. ich weiß ja nichtmal ob dass überhaupt nötig ist jeder hat doch ab und zu solche Gedanken oder?

Naja ich hoffe ihr könnt mir sagen ob das normal ist oder ich doch lieber mal mit meinen 2 Psychos sprechen sollte...

Antworten
PBuste0blumxe65


Du könntest deinen Text hier ausdrucken und deine 2 Psychos zum lesen überreichen, dann bräuchtest Du nichts erklären.

C6hancne007


jeder hat doch ab und zu solche Gedanken oder?

Nein, nicht jeder. Ich habe keine sadistischen Phantasien. Das aber nur mal als Abgleich zu Deiner Vermutung.

oder ich doch lieber mal mit meinen 2 Psychos sprechen sollte...

Wenn Du jetzt schon darüber nachdenkst, irgendwann in der Zukunft eventuell Deine Phantasien umzusetzen, halte ich ein Gespräch für mehr als sinnvoll. Wenn nicht mündlich, dann – wie bereits vorgeschlagen – schriftlich.

e&ngel23(07


"fortwährend" sadistische Phantasien zu haben finde "nicht normal"... man kann mal so eine Phantasie haben aber nicht dauerhaft ... Du solltest unbedingt mit Deinen Therapeuten reden oder denen das anderweitig mitteilen ( aufschreiben und übergeben )... dafür sind so Fachleute da ... bei Dir hat sich was aufgestaut (Aggressionen durch Hänseleien) und eh Du die Kontrolle verlierst ... solltest Du das bearbeiten ... und wenn es dann noch vermeintlich "Schwache" treffen sollte ... die mit Deiner Wut eigentlich nix zu tun haben (also diese nicht verursacht haben)... dann wäre das nicht recht ... und stell Dir nur mal vor ... daß Du vielleicht einen Menschen vor Dir hast ... dem Du vielleicht vertraust ... und der hätte vielleicht solche sad. Phantasien wie Du ...und er würde das dann vielleicht noch umsetzen?lg

W'olpfgxang


Normal? Was ist schon normal? Das ist ein dummer Begriff mit dem viel Unfug getrieben wird.

Sadistische Phantasien gibt es oft und in ganz verschiedenen Ausprägungen. Die einen stehen auf fesseln, die anderen auf "Hintern versohlen" und es gibt noch weit mehr. Manchmal bleibt es nicht nur bei der Phantasie und im SM-Bereich wird auch viel in die Tat umgesetzt. Solange alle beteiligten Partner einverstanden sind, ist das auch in Ordnung und da fragt dann auch niemand, ob das "normal" sei. Richtig übel wird das erst, wenn fremde Personen ohne Einverständnis betroffen sind! Dann wird es kriminell und dann bist du schnell im Knast.

Ich habe meinen Therapeuten nichts darüber erzählt.

Das finde ich nun allerdings schlecht! :(v wozu hast du denn einen Therapeuten, wenn nicht, dass du ihm alles erzählen kannst und willst. Solange du phantasierst, hast du nix kriminelles getan! Die Gedanken sind frei. Zu einem Therapeuten sollte ein 100 %iges Vertrauensverhältnis bestehen und dem Therapeuten sollte man alles erzählen können. Das ist ja der Sinn einer Therapie. Erst wenn der Therapeut davon weiss, kann er auch etwas therapeutisches damit machen und diese Phantasien aufarbeiten oder dir andere hilfreiche Hinweise geben.

Nimm all deinen Mut zusammen und rede mit ihm ein klares und deutliches Wort – so ähnlich, wie du es hier im Forum getan hast. Dann wirst du schon weiter sehen.

bfadVHirgin


@ TE

es ist normal, zumindest gemäss der smjg.

Tausch dich da aus, zu verstehen was dich innerlich umtreibt.

Habe selbst das leicht umgedrehte Problem, bzw wechselhaft ab und an. Nicht einfach drüber zu reden.

Viel Glück dort.

Pjaul_Rrevxere


Nein das ist natürlich nicht normal.

Glücklicherweise ist der TE bereits in Therapie und hat hoffentlich mittlerweile das Problem dort auch angesprochen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH