» »

traurig, deprimiert, unzufrieden, keinen freund

t essaftessxa hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leser,

ich bin gerade sehr traurig, fühle mich fehl am Platz, bin unzufrieden mit meinem Leben und mit mir selbst.

Wo soll ich anfangen?

1)Ich habe mitte Juni Geburtstag, werde meinen Geburtstag nicht feiern.

- weil, meine freundinnen sich untereinander nicht verstehen (Wozu soll ich sie dann alle einladen und die Stimmung wieder schlecht wird?)

- weil, ich mich als gastgeber nicht wohlfühle, man muss für gute stimmung sorgen und so weiter und so fort.

2) -ich bin sehr ruhig und lasse eher die anderen reden

- ich komme mit fremden menschen nicht ins gespräch, da ich nicht weiß, was ich sagen oder erzählen soll

3) niemand nimmt mich richtig war, komme mir manchmal vor als wäre ich unsichtbar und alle menschen mich als langweilig abstempeln, da ich sehr zurückhaltend und schüchtern bin

4) bin unzufrieden mit meinem Beruf

5) Hatte noch nie einen freund (und das mit fast 25J)

in letzter zeit werde ich STÄNDIG von leuten, ob Kollegen oder auf einer Feier oder verwandten angesprochen, ob ich denn keinen Freund habe

Es macht mich wahnsinnig traurig, warum müssen die mich ständig fragen,

Komme mir vor als wenn mit mir etwas nicht stimmt, habe verlangen nach einem freund, möchte gerne einen habe, eine schulter zum anlehnen, jemand der mich liebt so wie ich bin. DOCH ich bin sehr still , lerne keine neuen leute kennen, habe einen mann über einem Freund kennengelernt, aber mehr als Freundschaft ist da nicht.

Ansonsten kenne ich keine männer außer die Freunde meiner Freundinnen. toll.

ich komme mir komisch vor, mit fast 25 Jahren noch nie eine Beziehung gehabt zuhaben.

es macht mich wahnsinnig traurig.

6) wenn ich auf singleseiten unterwegs bin und ich merke ein Mann möchte nach einer gewissen zeit schreiben, mal telefonieren , mache ich sofort einen rückzieher, ich weiß nicht wieso, melde mich dann gar nicht mehr bei denen, habe "angst" ich weiß selbst nicht wovor.

ich schreibe seit langer langer zeit mit jemandem, hätte nie gedacht, dass er doch so standhaft bleibt und mich nicht schon gelöscht hat. Haben vor langer zeit mal telefoniert, was sehr nett war, danach aber nur noch geschrieben.

dann kam der punkt nochmal zu telefonieren, ich habe wieder irgendeine ausrede gehabt warum es dann und dann nicht geht.

Was ist nur los mit mir? es sind wiedersprüche: Möchte einen freund , aber habe "panik" (wenn man das so nennen kann) wenn es dann mal zum telefonieren über gehen soll. :(

Der haken an der sache, diese Person wohnt in einem anderen Bundesland.

Wahrscheinlich denkt ihr ich bin eine schmuddelige Frau mit fettigen Haaren, die still und alleine den ganzen Tag in ihrem kämmerchen hockt. So ist es nicht. Sehe durchschnittlich aus, bekomme manchmal sogar Komplimente. Am Wochenende mache ich was mit meinen Freundinnen (immer einzelnd versteht sich) Aber eigentlich immer NUR zuhause, weil sie vergeben sind und nicht mehr in die Disco wollen und selbst cocktails trinken, kostet schon viel geld.

Also passe ich mich an und mache was gemütliches mit ihnen zuhause.

Wenn ich dann mal 2 mal im Jahr in der disco bin, werden alle angesprochen oder angetanzt außer ich. wenn denn dann MAL einer kommt, wird nur am po gegriffen, was mich sofort abschreckt und die flucht ergreife.

Ich wei nicht was ich mir hier erhoffe, wahrscheinlich kommen hier tips wie: Geh raus, lerne Menschen kennen.

Aber so leicht ist das alles nicht, bin ich beim Sport (Fitnessstudio) stehe ich alleine auf dem Gerät. Wie soll ich da mit anderen gleichaltrigen ins Gespräch kommen (ich traue mich nicht) , außerdem sind die meisten dann mit freundin da oder in dem muckibereich.

Ich bin so unzufrieden mit allem. Sitze zuhause , grübel. Ich bin so wie ich bin: sehr ruhig, anscheinend wird das als Makel angesehen. Man muss auf mich eingehen, damit ich rede :(

neue Freunde zu finden ist auch nicht mehr so leicht, entweder hat man die Schulfreunde von früher oder ansonsten in anderen freundeskreisen "einzudringen" ist gar nicht so leicht.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und bin sehr sehr traurig mit meiner jetzigen Situation. Habe Freunde die zu mir stehen, aber mit denen mal weg zugehen ist nicht :(

Da die auch nicht viele Freunde haben, wird das auch nichts mit den freundes-freunden kennenzulernen und wenn, dann sitze ich als stille zuhörerin dort. Und alle denken sich ihren teil.

Ich weiß selber nicht, was ich mir hier hiermit erhoffe.

es wird kaum jemand den zauberstab herausholen und ich bin ein anderer Mensch. :°(

Ich weiß einfach nich weiter

Antworten
sLeixtan


es gibt gute Psychologen,die dir helfen können...kostenlos,anonym und deswegen bist du nicht unnormal!wenn man körperliche Beschwerden hat geht man auch zum Arzt...beim Psychologen denkt jeder sofort "ne ich bin doch nicht irre" und ich frage mich wieso!

geh zu verschiedenen bis du einen findest der dir symphatisch ist!

PJoFlyTom


Einiges was du schreibst betrifft auch mich(männlich,20). Kannst dir bei Gelegenheit mal mein Thema ankucken: [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/655165/]]

Ich würde mich selbst nicht als hässlich bezeichnen, bin trainiert, groß und gepflegt. Bekomme auch ab und zu Komplimente von Kollegen, Freunden und Freundinnen. Nur leider halte ich mich selbst für zu schlecht! Ich bekomme aber schon Panik nur beim Gedanken an ein erstes Date. Ich grüble auch, aber dummerweise löst das die Knoten nicht sondern macht die Alten nur fester zu und knüpft zugleich kleine neue Knoten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH