» »

Gibt es Menschen die niemals lästern

mQaum@a


Na gut, dann lästere ich ja gar nicht so viel wie ich gedacht habe ]:D

zmwe{tsc]hgex 1


;-D Ich habe die Erfahrung gemacht, das genau die Menschen die sich für "Gutmenschen" halten und immer empört sind, wenn andere nicht gerade schön über eine abwesende Person redet, im Wirklichkeit die größten Lästertanten sind. Diese Spezies tun es raffinierter, so auf dem Motto. Also ich möchte ja nicht lästern, aber.... ;-)

a^nders@-normxal


Och, ein paar Scheinheilige werden sich hier im Thread schon finden die NIEMALS NIE lästern ;-D %-|

Wärs glaubt wird seelig!

Natürlich lästert ein jeder Mensch...

G`edanJkengeAfleVchte


Die Frage muss man wohl verneinen, zumindest in unserer Kultur. Dieses Verneinung beruht allerdings nicht darauf, dass es keine Menschen gibt, die nicht lästern, sondern vielmehr auf die Fragestellung, die zeitlich unbegrenzt ist.

z$wretscXhge x1


Alle lästern. Manche geben es zu andere nicht ;-) Manche natürlich mehr als andere..

m/aum,a


Am liebsten läster ich über Leute die von sich behaupten sie lästern nicht :-X

Ich habe schon mal zwei so nicht Lästerer belauscht, wie sie sich gemeinsam über die bösen Lästerer ausgetauscht haben, wie schlimm die doch sind %:| oder haben die jetzt doch gelästert ":/ :-/

D_ok1ava T?oxrrot


Ich rede dann mit Vertrauenspersonen (also mit meinem Freund oder einer sehr guten Freundin) über andere Menschen, wenn diese sich mir gegenüber schlecht, falsch oder merkwürdig verhalten haben und ich das Bedürfnis habe, das Verhalten der anderen Person auszudiskutieren.

Ein eigentlich ganz liebes Mädchen kam vor ein paar Wochen auf die Idee, dass ich ja sozusagen ihre neue beste Freundin sei. Sie wurde in dieser Annahme irgendwie immer merkwürdiger. Sie stalkte mich regelrecht, weil sie es nicht ertrug, wenn ich mit Bekannten, Freunden etwas unternahm und sie nicht dabei war. Wohlgemerkt: Nicht dabei, weil ich nunmal auch keine Clique habe, die immer aufeinanderhängt und ich mich spontan mit voneinander unabhängigen Leuten treffe. Bevor ich ihr das irgendwie versuchte näher zu bringen, habe ich ihr Verhalten tatsächlich mit meinem Freund und meiner besten Freundin ausdiskutiert. Durchaus nicht immer fair und freundlich, aber so, dass es mich bestärkte und mir im Endeffekt die Fairness gab, verständnisvoll mit dem Mädel umzugehen und zu hinterfragen, warum sie so dringend eine beste Freundin braucht.

Andererseits war ich nun letztens selbst "Opfer" einer Lästerattacke. Ich hatte mich sehr über meinen gebuchten Urlaub gefreut, den ich mir vom Munde abgespart habe. In einem eigentlich unverfänglichen Gespräch fragte mich eine Bekannte, wie meine Urlaubspläne so seien und wir tauschten sehr nett ein paar Infos aus. Eben auch mein Zielgebiet, Unterkunft, Kosten. Nun passierte es zwei Tage später, dass ich in einer stillen Ecke in einem unserer Institute saß, ziemlich versteckt, und besagte Bekannte den Raum mit zwei Freundinnen betrat und mit dem Lästern über mich loslegte, ohne mich gesehen zu haben. Da wurde dann sehr ungeniert weitergegeben, wo ich hinfahre, wieviel ich ausgebe und dann wurde sich sehr darüber ereifert, wie jemand in meiner Position überhaupt an Urlaub denken könne, dass ich ein unvernünftiger, naiver Mensch sei und das ganze Geld müsse ja sonstwoher kommen. Die zuhörenden Damen nickten mit ihren Köpfen und stimmten der sehr überzogenen, einseitigen Aussage meiner Bekannten zu, die sich zu meinen Urlaubsplänen im direkten Gespräch noch positiv und erfreut gezeigt hatte. DAS ist für mich die Form des Lästerns, die ich unter aller Sau und kontraproduktiv finde. Da geht's für mich nicht mehr um Seelenhygiene, sondern nur darum, jemanden besonders schlecht dastehen zu lassen und da kannst du dir ja jedweden Aspekt an einem Menschen aussuchen (und wenn's halt der Urlaub ist) und den anderen möglichst negativ verkaufen, damit sie eben auch ein schlechtes Bild von jemandem bekommen.

Mir war es nach dem Vorfall übrigens ein Vergnügen, dass jemand sie darauf hinwies, dass ich in der Ecke sitze, sie daraufhin verstummte, verlegen irgendwas davon stammelte, dass es sich um eine andere Bekannte handelte, die sie gemeint hätte, die zufällig den gleichen Urlaub machen und das Gleiche zahlen würde und dann verschwand sie. Die nächsten 3 Wochen ging sie mir aus dem Weg.

Gqedanokengeflxechte


Alle lästern. Manche geben es zu andere nicht ;-) Manche natürlich mehr als andere..

Weil der zeitliche Rahmen fehlt. Wenn du hingegen sagst, dass alle Menschen im Jahre 2011 min. einmal gelästert haben, könntest du mit dieser Aussage auf die Nase fallen, weil ein buddhistischer Mönch "brav" war und nicht gelästert hat.

Man könnt dich sogar, wenn man sehr kleinkariert ist, widerlegen, indem man dir einen Menschen zeigt, der im Verlaufe seines Lebens nicht lästern konnte. :-p

z8wetJschgex 1


Früher habe ich eine Arbeitskollegin gehabt, die wir immer " Die Zeitung" genannt haben ;-D Sie war so um die 40, und keiner blieb von ihr verschont. Das praktische war, das wenn man haben wollte das jemanden irgendwas zu wissen bekam, sollte man nur " Die Zeitung" extra deutlich sagen, das sie es bitte nichts zu der Person sagen sollte. Es war so sicher wie Amen in der Kirche ;-D

m@aumxa


@Dokava Torrot

Das was Du da beschreibst ist ja schon üble Nachrede.

l=iliala=unemauxs


Wenn icke selbst weis dass ich nich Miss Perfect bin und meine "Ticks" hab wie ebend jeder normale Mensch, dann hab icke es doch überhaupt nich nötig mich aufzureißen an sone Sch... Langweiler! ]:D OK wenn's ganz extrem is rutsch enem das ein oder andere Wörtchen ebend raus. Icke erlaubs dem Gegenüber es mir gleich zu tun ;-D @:) o:) {:( |-o x:) :-p

Gzedank!eng4eflechtxe


Ich muss mich verbessern. Man kann die Aussage, dass Alle "lästern", tatsächlich widerlegen, auch wenn der Zeitrahmen nicht gegeben ist. Siehe hier:

Man könnt dich sogar, wenn man sehr kleinkariert ist, widerlegen, indem man dir einen Menschen zeigt, der im Verlaufe seines Lebens nicht lästern konnte. :-p

Der :-p Smiley bezieht sich auf den Trick, der es ermöglicht, und nicht auf dem Inhalt, der eher so :°( auszudrücken wäre.

m5au$ma


Bin ich jezt zu blöd aber ich verstehe das

Der :-p Smiley bezieht sich auf den Trick, der es ermöglicht, und nicht auf dem Inhalt, der eher so :°( auszudrücken wäre.

nicht Gedankengeflechte

G>edankfenge0flechtxe


Wenn ein Mensch nicht in der Lage ist zu lästern, dann vermutlich(nicht immer) aufgrund von körperlichen/geistigen Einschränkungen oder einer geringen Lebenszeit.

M!ay3\4x1


Es gibt eine amerikanische Studie, die besagt, dass ein bisschen Lästern und Tratschen sogar gesund sei.

:-D Für den Tratscher ist es vielleicht gesund, für die Betratschten weniger! ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH