» »

Angst nach Horrorfilmen

B(ibe+r2000 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe, nachdem ich einen Horrorfilm gesehen habe immer wieder starke Angstsituationen.

Diese treten auf,meist alleine zu Hause, wenn es dunkel ist, früh morgens oder Abends.

Ich kann dann z.B. nicht ohne weiteres in den Keller,oder ohne Licht in einen anderen Raum usw.

Also so richtig dämlich eigentlich,wie bei nem kleine Kind.

Ich bin aber schon weit über 30!!! und steh ansonsten voll im Leben und hab eigentlich sonst keine unnätürlichen Ängste.

Klar, ich könnte einfach solche Filme nicht mehr sehen...aber es ist nicht so,das das nach 2 Tagen weg ist,nachdem ich einen Film gesehen habe.

Es muss nichtmal ein richtiger Horrorfilm sein, eine Zähnefletschender Hund/Bär, eine aus dem dunklen Zuschlagender Mörder oder ähnliches reicht schon.

Eigentlich ist es ein Dauerzustand, nur nach einem Film ist es eben stärker.

Ich habe dann richtig die Szene vor Augen, das....was weis ich....ein Zombie im Keller wartet und gleich hochkommt, oder ein wildes Tier gleich reinkommt, sobald das Licht aus ist,das Radio still ist,der Fernseher aus ist.

Licht,Radio,Fernseher....das gibt mir dann Sicherheit.

Mach ich alles aus um hoch ins Bett zu gehen, schießt mir die Angst schlagartig in den Kopf und ich renne die Treppe hoch.

Wenn meine Frau da ist, isses kein Problem, alleine eben nicht.

Lieg ich alleine im Bett, muss mein kompletter Körper unter der Decke sein,kein Fuß oder Kopf darf rausschauen....bis ich eben das Licht anschalte/der Radiowecker angeht.

Ich weis das das eigentlich absolut lächerlich ist, aber ich bekomms eben einfach nicht weg.

Habt ihr Tips für mich, oder gibt es Gleichgesinnte

Antworten
j%ust_Llpookxing?


Normaler Film ist mir egal (naja, abgeschnittene Körperteile mag ich auch in Actionfilmen so gar nicht), aber Horrorfilme vertrage ich gar nicht, aber die meide ich einfach, daher ist mein Problem leicht gelöst.

QCueen%Annes7Rev enge


oh, hier, ich *:)

ich hab das auch, und zwar schon seit ich denken kann. irrationale ängste im dunkeln.

nachts aufs klo kannich nur bei voller festbeleuchtung gehn, licht im schlafzimmer, flur und badezimmer an, betten wo was drunter sein kann geht gar nicht, wenn die schranktür n bisschen aufsteht dreh ich durch und wenn im hausflur das licht ausgeht und ich nich in der nähe des schalters bin, oh mein gott.

das komische is, ich hab keine angst vor "echten" gefahren. wennich also ne dunkle straße entlang gehe, dann denkich nich an überfälle von menschen sondern hab angst irgendwo her n knurren zu hören, oder leuchtend rote augen aus finsteren ecken.

wirklich probelmatisch is das für mich eher nich, führt also zu keinem speziellen vermeidungsverhalten (naja, ich vermeide horrofilme wennich alleine bin) von daher findich das jetzt nicht soooo schlimm. zumal ich horror- und splatterfilme liiiiiebe.

früher haben wir im letzten haus am wald gewohnt und der bewegungsmelder is immer sooooo spät angegangen und ich war jedes mal beim heimkommen überzeugt dass leatherface (der typ vom texas kettensägen massaker) hinter dem busch an der haustür lauert.

ich würd mir an deiner stelle keinen kopf machen, solange es dich nich einschränkt.

mir isses aber auch nich peinlich das zuzugeben. is halt so. manche menschen haben angst vorm fliegen oder vor höhe, ich nunmal vor der dunkelheit. dagegen kann man das licht anmachen.

Baib*erz200x0


Es schränkt mich in sofern ein, das ich (jetzt gerade) mich überwinden müsstes,um ne Flasche Limo ausm Keller zu holen.

Oder das ich gerne öfters mit dem Rad zur Arbeit fahren würde, das aber erst möglich ist, wenns drausen morgens hell ist.

Der Weg führt halt hauptsächlich durch unbeleuchtetes Feldwege.

Ich setzt mich auch nicht alleine auf meie Terrasse,wenns dunkel is,t um eine zu rauchen.

Und noch einige nervende Kleinigkeiten mehr....

Ich habs schon mit Schocktherapie probiert,hab mich in Nachst in meinen dunklen Keller gestellt und gewartet....in dem moment hab ich mich dann auch irgendwann beruhigt, am nächsten Tag aber wieder das selbe.

Es nervt mich einfach,ich finds auch lächerlich,schäme mich dafür....ein erwachsener Mann,der Angst vor so einem Blödsinn hat.

Aber mit sowas kann man doch nicht zum Psychologen,oder?

Gibt evtl. andere Anlaufstellen?

Andere Möglichkeiten zur Selbsttherapie?

Mjadame$ ChaTr{entoxn


sagmal suchst du irgendwie nach einem Grund zum Psychologen zu gehn? (irgendwie fällt das auch in deinem andern Faden auf)

das was du beschreibst ist VÖLLIG normal, ich schlafe z.B. immer mit dem Gesicht zur Wand da ich andersrum Angst habe. und man guckt doch Horrorfilme um sich danach zu gruseln ;-D

B!iberc200x0


sagmal suchst du irgendwie nach einem Grund zum Psychologen zu gehn?

Wohl kaum.

Denkst ich schreibe hier erfundene Storys aus Langeweile?

M<adame YCh.ar e|ntxon


nein aber du scheinst schnell zu meinen ein größeres Problem zu haben *:)

B`ibekr2x000


HIER geht es um etwas,das mich seit langem Belastet und momentan wieder sehr akut ist,weil ich am Wochenende nen derben Film gesehen habe.

In dem anderen Thread gehts vordergründig darum, zu erfahren, ob ich mit meiner nach den heutigen gesellschaftlich geltenden Regeln verstoßenden Vorliebe ein Problem habe, oder ich einfach weiter bedenkenlos meinen Spaß haben soll, solang es niemanden direkt belästigt.

Was man mir evtl. vorwerfen kann, ist die Tatsache mit den beiden Dingen gleichzeitig an die "öffentlichkeit" zu gehen.

p,rinSzessinD.amygdWala


Ich kenne das auch, nach GUTEN Horrorfilmen. Das ist doch der Sinn eines solchen Films - Angst erzeugen.

lRucicdanxe


deshalb schaue ich mir keine an... mir reicht schon eine unverhoffte Einblendung eines Trailers...

B*ibeVr20y00


Ja..wenns dann noch Vorschau auf nen schon Bekannten Film ist, kochts wieder hoch :-(

C3han3ce0x07


das mich seit langem Belastet und momentan wieder sehr akut ist,weil ich am Wochenende nen derben Film gesehen habe.

Warum meidest Du nicht ganz konsequent solche Filme, wenn Dir das Problem schon seit langem bekannt ist? ":/

Ich selbst schaue Horrorfilme sehr gerne. Bevorzugt alleine und abends, wenn es schon dunkel ist, und schlafe danach wie ein Baby. Das ist nur möglich, weil ich Realität und Fiktion glasklar trennen kann. Wenn das nicht gelingt, dann ist es doch nur logisch, diese Filme nicht zu schauen.

Wenn unabhängig von solchen Filmen Ängste auftauchen, dann leuchte Dir die Räume aus. Warum willst Du versuchen, im Dunkeln auszuhalten? Besorge Dir ein Kindernachtlicht, das Dir schneller Orientierung bietet, wenn Du nachts aufwachst. Versuchen kannst Du es auch mit Hörspielen, die Du zum einschlafen laufen lässt. Positive, freundliche Geschichten. Können auch ruhig welche für Kinder sein. Oder eine CD mit Entspannungsmusik.

Das dürfte Deine Frau ja überhaupt nicht stören, so Du dies nur nutzen musst, wenn sie nicht da ist. Mit ihr tritt das Problem ja nicht auf, soweit ich Dich verstanden habe.

Du weißt doch, was Dir hilft. Beschreibst es sogar selbst. Dann nutze das auch.

i;pho.nex84


So gehts mir auch wenn es dunkel ist |-o Früher hab ich hab ich gerne Horrorfilme geguckt, aber seit i am legend Ist das vorbei weiß nicht wieso ":/ ich dachte ich bin damit alleine hab deswegen auch niemandem davon erzählt, mal ist es besser dann nach einem blödem Filmausschnitt im tv wieder schlimmer, ganz vorbei war es jetzt nach paranormal aktiviti (Schreibt man das so?) hab nachts das Gefühl ich werde beobachtet und kann nur beim tv einschlafen :-o . So etwas wie eine Angst Therapie gibt es mit Sicherheit. Es schränkt dich ja schon etwas in deinem Alltag ein :)*

sAeiwtaxn


Bist du sicher das du keine Ffrau bist?

C8hanUce00E7


Bist du sicher das du keine Ffrau bist?

Muss ich dann grübeln, ob ich ein Mann bin?

Seit wann dürfen nur Frauen Angst haben? Bisschen überholt, nicht wahr?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH