» »

Mir graut es vor unserer Hochzeitsfeier

S#pr(inGgchixld hat die Diskussion gestartet


Um das vorweg zu nehmen: Nicht wegen dem Mann. ;-D

Ich habe lange Zeit mit schweren psychischen Problemen zu kämpfen gehabt, neben anderen Dingen auch mit einer sozialen Phobie, bin aber inzwischen gesund und fühle mich gut.

Nun wo unsere große Hochzeitsfeier näherrückt kommt allerdings die soziale Phobie wieder in mir hoch. Ich stehe sowieso nicht gerne im Mittelpunkt (eigentlich finde ich es sogar ganz grauenhaft) und vor der ganzen Familie und Freunden etc. ein paar persönliche Worte an den geliebten Menschen zu richten wird mich einige Überwindung kosten.

Aber viel mehr Kopfzerbrechen bereitet es mir, bei irgendwelchen Spielen oder "Hochzeitsprüfungen" mitmachen zu müssen. Allein bei dem Gedanken wird mir ganz schlecht, und ich habe deswegen auch darum gebeten, dass so etwas nicht gemacht wird. Nun scheinen das aber meine Gäste ganz anders zu sehen, "es gehört eben dazu" und blabla, und besonders meine Schwiegermutter will laut meiner Trauzeugin, die gleichzeitig den Ablauf der Feier organisiert, auf Biegen und Brechen diese Bettlaken-Durchschneiderei durchziehen. Wie ich mich dabei fühlen könnte ist ihr – wie so oft – schlichtweg egal so wie meine Trauzeugin es beschreibt. Ich habe selbst (noch?) nicht mit meiner Schwiegermutter gesprochen, sie weiß auch nicht dass ich weiß was sie vorhat. Also kann ich mir noch in Ruhe überlegen wie ich mich verhalten soll.

Ich würde ja einerseits gerne gute Miene zum bösen Spiel machen (vor allem weil ich niemandem auf's Brot schmieren muss dass ich eine soziale Phobie habe, aber auch weil ich keinen Streit will, sondern mich lieber mit allen auf das Fest freuen möchte), aber ich bin richtig panisch. Ich habe Angst in dieser Situation zu sein, dieses Bettlaken vor den Augen aller Verwandten und Freunden durchschneiden zu müssen, und wie ich reagieren werde wenn dann womöglich noch irgendwer über mich lacht. Auf meiner Hochzeit möchte ich mich schließlich nicht wie ein Teenager heulend ins Hotelzimmer verkriechen.

Ist es denn wirklich so, dass die Gäste eine Art "Narrenfreiheit" haben und das Brautpaar ALLES mitmachen muss, egal wie unangenehm es ist? ??? Wie komm ich aus dieser Sache raus? Soll ich mit meiner Schwiegermutter sprechen? Soll mein Mann mit ihr sprechen? Es ist doch unser großer Tag. :°(

Und was ist, wenn die anderen Gäste auch mit sowas kommen? Obwohl ich vorsorglich eine Mail verschickt hatte, in der ausdrücklich stand, dass wir Spiele und Hochzeitsprüfungen nicht möchten!

Was zu meinem Unbehagen noch beiträgt ist alles mögliche irrationale Genörgel, das mir schon zu Ohren gekommen ist. Einer beschwert sich, dass ich ein Brautkleid tragen will, der nächste hätte statt ein Menü lieber Kartoffelsalat und Würstchen – Dinge, bei denen ich vorher nicht mal auf die Idee gekommen bin, dass sie irgendjemanden stören könnten. Ständig denke ich mir "oh Gott, wenn dies unpassend ist, oder jenes, oder keinem das Essen schmeckt, oder oder". Jeder normale Mensch würde sich vermutlich denken "wem's nicht gefällt, der hat eben Pech gehabt", aber ich frage mich jetzt die ganze Zeit was ist wenn die Leute unsere Feier total doof finden und noch Jahre später auf Familienfesten drüber gelacht wird wie bescheuert alles war...

Inzwischen zweifele ich an allem, bin total verunsichert und kann mich gar nicht mehr freuen. :°( Frage mich nur noch was wir uns dabei gedacht haben so eine große Feier zu veranstalten, fühle mich hundeelend und würde am liebsten alles absagen. :°(

Meinen Mann möchte ich damit nicht belasten, nicht dass es ihm auch noch die Vorfreude verdirbt, und wirklich alles abzublasen ist leider völlig ausgeschlossen, in anderthalb Wochen ist es nämlich schon soweit. :-o

Antworten
fTan5tasmca02


Frage mich nur noch was wir uns dabei gedacht haben so eine große Feier zu veranstalten

Nämlich?

Meinen Mann möchte ich damit nicht belasten

Warum Schauspielerei gegenüber dem Menschen, der Dir am nächsten steht, noch dazu hinsichtlich Eures gemeinsamen Tages?

h{await%oaxst


Hallo Springchild! :)*

Wann ist sie denn so ungefähr die Hochzeit, also

hast du noch ein paar wochen? Musst ja nicht den genauen Termin schreiben...

Wer sagt denn das mit den Würstchen und so eher die Familie oder die Freunde?

Auf den Hochzeiten wo ich bisher war, gab es schon immer ein paar Spiele :-(

Ich weiß auch nicht, was ihr noch machen könnt. (Absagen und allein feiern!?) ]:D

Finde die Sonderwünsche von einigen Gästen mit dem Essen aber sehr seltsam.....

hmawaSitoast


Achso, klar, mit dem Mann (zukünftigen) würde ich als erstes reden oder du quälst dich halt durch den Tag..

RrightxNow


Ist es denn wirklich so, dass die Gäste eine Art "Narrenfreiheit" haben und das Brautpaar ALLES mitmachen muss, egal wie unangenehm es ist?

Nein das Brautpaar sollte sich auf seiner Feier wohl fühlen und zwar BEIDE.

Jedenfalls sollte man denken das es so ist doch die meisten finden ja es ist ach so lustig das Hochzeitspaar aufs Korn zu nehmen. Vor allem wenn du vorher eine Mail verschickt hast das darum gebeten wird von sowas Abstand zu nehmen, würde ich mir auch ziemlich blöd vorkommen. Jetzt weiß ich auch wieder warum ich keine große Hochzeitsfeier will, weil ich sowas peinlich und albern finde von den Hochzeitsgästen. Tradition hin oder her.

Was zu meinem Unbehagen noch beiträgt ist alles mögliche irrationale Genörgel, das mir schon zu Ohren gekommen ist. Einer beschwert sich, dass ich ein Brautkleid tragen will, der nächste hätte statt ein Menü lieber Kartoffelsalat und Würstchen – Dinge, bei denen ich vorher nicht mal auf die Idee gekommen bin, dass sie irgendjemanden stören könnten. Ständig denke ich mir "oh Gott, wenn dies unpassend ist, oder jenes, oder keinem das Essen schmeckt, oder oder". Jeder normale Mensch würde sich vermutlich denken "wem's nicht gefällt, der hat eben Pech gehabt", aber ich frage mich jetzt die ganze Zeit was ist wenn die Leute unsere Feier total doof finden und noch Jahre später auf Familienfesten drüber gelacht wird wie bescheuert alles war...

Da musst du drüber stehen. Ernsthaft. Wenn Tante Frieda und Onkel Heinz darüber meckern und sich das Maul zerreißen: Es muss dir egal sein. Es ist DEINE Hochzeit. Nicht deren Hochzeit. EUCH muss die Menüfolge gefallen. Ihr zahlt ein Schweinegeld dafür. Sicher könnt ihr euch in gewissen Dingen nach den Gästen richten es aber allen Recht machen? Wie willst du das schaffen? Das kannst du nicht und wirst du auch nie. Hauptsache IHR habt einen schönen Tag.

Die Hochzeit ist für EUCH nicht für so ein Haufen Verwandtschaft. Schade das es die meisten immer noch anders sehen. Wehe da passt was nicht, schon war es die schlimmste Hochzeit aller Zeiten :|N Ihr hattet im Vorfeld genug Stress als zukünftiges Ehepaar. Ihr solltet den Tag genießen dürfen, schließlich habt ihr euch bei der Vorbereitung für Essen und Location Gedanken gemacht.

Meinen Mann möchte ich damit nicht belasten, nicht dass es ihm auch noch die Vorfreude verdirbt, und wirklich alles abzublasen ist leider völlig ausgeschlossen, in anderthalb Wochen ist es nämlich schon soweit. :-o

Wenn ihr in 1,5 Wochen heiratet solltest du dringend mit deinem Mann reden. Meinst du er freut sich wenn du auf der Hochzeit heulend zusammen brichst und er nicht weiß warum? Ich weiß ja nicht wie sein Verhältnis zur Mutter ist, aber er als ihr Sohn sollte Mal ein paar Worte mit ihr wechseln. Denn offensichtlich nimmt die Frau dich ja nicht Ernst. Warum sollte es ihm die Vorfreude nehmen? Meinst du nicht er möchte lieber wissen das es seiner Frau schlecht geht, weil solche "lustige" Spiele unbedingt von deiner Schwiegermutter durchgedrückt werden müssen? Willst du eine Eskalation auf der Hochzeit riskieren?

Ansonsten: Tief durchatmen. Freue dich auf diesen Tag denn es wird so viele schöne Momente geben, du wirst seine Frau. Es wird leckeres Essen geben und dann die Hochzeitstorte: Die ist doch bestimmt das Beste an der ganzen Sache ;-D Du wirst bestimmt wunderschön aussehen. Richte deinen Blick auf die positiven Dinge. Nicht auf deine Schwiegermutter.

sfensib>elmFan


Aber viel mehr Kopfzerbrechen bereitet es mir, bei irgendwelchen Spielen oder "Hochzeitsprüfungen" mitmachen zu müssen.

Ich fand solche "Prüfungen" oder "Spielchen" auch blöd, genauso wie meine Frau- in dem Moment waren wir einfach Spielverderber – was uns nicht gefiel, machten wir einfach nicht- auch wenn zig Leute danach riefen. Nein, und ich habe keine soziale Phobie, ich mag nur keinen Humbug, keine Handlung, über die ich einfach nicht lachen kann, weil ich sie einfach als blöd oder dämlich empfinde (ähnlich geht es mir mit diversem Faschingsklamauk, deswegen mag ich auch diese Pseudofröhlichkeit auf "Befehl" nicht)- um fröhlich und heiter zu sein, benötige ich keinen Klamauk oder blöde Spielchen- guter Witz geht nicht zu Lasten von Personen oder Personengruppen ...

Was zu meinem Unbehagen noch beiträgt ist alles mögliche irrationale Genörgel, das mir schon zu Ohren gekommen ist.

Ignoriere das und mache das, was euch als Brautpaar gefällt. Niemand ist gezwungen, zu eurer Hochzeit zu erscheinen. Wer ohne Klamauk nicht leben kann, kann ja das Hochzeitsfest verlassen ...

S`priWngcwhilxd


Danke für eure Antworten. @:) Es geht mir schon besser, vielleicht habe ich gestern Abend einfach alles ein bißchen zu schwarz gesehen. Meine Schwiegereltern sind leider total ätzend, und mich hat es gestern einfach total niedergeschmettert zu hören, wie sie sich mal wieder über unsere Wünsche hinwegsetzen.

Inzwischen habe ich mit meinem Mann gesprochen, und er sagte er spricht nochmal mit ihr. :-D "So geht's ja nicht" hatter gesagt. ;-D x:)

7@7eregreixs


kannst du mit deinem Mann nicht auswärts feiern? Nur ihr?

S)ilber@moKndaugxe


Inzwischen habe ich mit meinem Mann gesprochen, und er sagte er spricht nochmal mit ihr. "So geht's ja nicht" hatter gesagt

Schön :-)

Und wer irgendwelche Spiele spielen will der darf das doch gerne tun, und ihr beiden guckt zu ! Gibt genug Spiele bei denen das Brautpaar NICHT mitmachen muss !

Einer beschwert sich, dass ich ein Brautkleid tragen will

Sollst du nackt aufkreuzen oder in Anzug und Krawatte ?

der nächste hätte statt ein Menü lieber Kartoffelsalat und Würstchen – Dinge, bei denen ich vorher nicht mal auf die Idee gekommen bin, dass sie irgendjemanden stören könnten

Dann drück ihm 2,50 in die Hand und schick ihn an die Pommesbude. Meine Güte...Leute gibts...

f>lowexrli


Aus genau diesen Gründen würde ich, wenn es mal sein "muss", am liebsten heimlich heiraten. Ich sehe es auch nicht ein so einen Tag für alle anderen toll zu machen und für mich zur Hölle. Es ist euer Tag, der soll so ablaufen wie ihr es wollt.

t|hev realX nokxi


Naja vielleicht wars auch wie "mit Kartoffelsalat und Würstchen wären wir auch zufrieden gewesen" gemeint und nicht "ich will aber kein schicki-micki-Menü".

greis

kannst du mit deinem Mann nicht auswärts feiern? Nur ihr?

Meinst du das jetzt ernst? :-o Mit auswärts feiern meinst du, dass die Gäste ohne das Brautpaar feiern oder dass die Feier abgesagt werden sollte? Ich finde beides schräg. :-/

P=upska2rtodffel


Ui, mir kommt dies sehr bekannt vor.

Auch ich verabscheue es, im Mittelpunkt zu stehen und was fand ich diese Hochzeitsspiele dämlich.

Wollte es am liebsten verbieten, aber alle meinten es müsse sein. Dann einigten wir uns darauf, dass wir – das Brautpaar – nicht lächerlich gemacht werden wollen.

Das "Spiel" mit dem Bettlaken hatten wir auch. Das war auch noch eines der harmloseren Spiele.

Hatte Panik vor der eigenen Feier und hatte die Schnauze voll. Aber es kam dann doch anders.

Als ich die Braut war, war ich wie ein anderer Mensch. Ich beachtete die anderen gar nicht und machte die dämlichen Spiele mit. Sie waren ansich wirklich recht harmlos und ich hatte ein wenig Spaß daran.

Wäre etwas dabei gewesen, was uns nicht gefallen hätte – hätten wir definitv etwas gesagt.

Und was ist, wenn die anderen Gäste auch mit sowas kommen? Obwohl ich vorsorglich eine Mail verschickt hatte, in der ausdrücklich stand, dass wir Spiele und Hochzeitsprüfungen nicht möchten!

Wenn sie dennoch meinen, mit Spielen ankommen zu müssen – Pech gehabt! Du hast es gesagt und wenn sie sich nicht danach richten, ist es wirklich nicht dein Problem

@:)

SqpringBchixld


Wir wollen aber nicht "heimlich" oder alleine heiraten, sondern ein schönes Fest feiern... nur halt mit Betonung auf "schön".

Wenn ich bei einer Hochzeit eingeladen bin würde es mir im Traum nicht einfallen, an irgendetwas herumzumeckern oder ein Spiel zu planen, obwohl ich weiß, dass das Brautpaar es nicht will. ??? Das Benehmen find ich schon sehr grenzwertig muss ich sagen, und leider kam es ausschließlich von der engeren Familie (Eltern und Geschwister). :-/

Aber ich hatte gestern auch nicht auf dem Schirm, dass wir ja auch noch ganz viele nette Leute eingeladen haben.

Und ja, wieso ist es mir nicht eigentlich wirklich egal was die Leute alles zu meckern haben? ???

S0priZngchixld


Naja vielleicht wars auch wie "mit Kartoffelsalat und Würstchen wären wir auch zufrieden gewesen" gemeint und nicht "ich will aber kein schicki-micki-Menü".

Ne, das kam von meinem Papa und ich weiß auch nicht was ihn zu dieser Aussage bewogen hat... ich glaub aber ich bringe tatsächlich Kartoffelsalat und Würstchen für ihn mit. ]:D

S"unf?lowerx_73


ERSTENS würde ich mit Deinem Mann reden.

ZWEITENS würde ich dem Bekanntenkreis androhen, im Falle von blöden Spielchen die Freundschaft zu kündigen. ]:D

Jetzt mal im Ernst:

Man kann das durchaus mal deutlich sagen. Ich war letztes Jahr auf zwei Hochzeiten, bei beiden hatten die Paare gesagt, dass sie auf mehr als ein paar Reden keine Lust haben. Erst recht keine blöden Spiele.

Die Hochzeiten waren beide sehr unterschiedlich. Die eine sehr entspannt, ausgelassen, tolle Stimmung, ging bis zum nächsten Morgen. Ohne blöde Spiele. In eher zwanglosem Ambiente (Bauernhoflokal, total schick, aber halt nur Lokal & Freifläche draußen). Die 2. Hochzeit war langweilig, zog sich wie Kaugummi, war formell. Ich war froh, als ich um Mitternacht gehen konnte. Fand in einem Luxushotel statt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH