» »

Mir graut es vor unserer Hochzeitsfeier

Njac7h9thasxe


ich wuensch dir und dem herrn spring einen tollen tag mit sich benehmenden gaesten, kooperativem kind, ignorierbaren schwiegermonstern und vor allem ohne spiele :)* :)* :)* :)* :)_ :)_ @:) :)=

Ssilbexrimonda?uge


so dann mit etwas Verspätung herzlichen Glückwunsch ! und - haben sich die Gäste benommen, war es eine schöne Feier ? ;-D @:)

SAprYinGgcShilxd


Es war suuuperschön! :-D x:) x:) x:) Die Gäste waren alle sehr pflegeleicht und Schwiegermuttern erstaunlich friedlich.

Unsere Trauzeugen und Familien hatten ein tolles Programm auf die Beine gestellt, das gar nicht doof oder peinlich, sondern einfach nur schön war und einen Riesen-Spaß gemacht hat. Bin immer noch total überwältigt und es ist echt schade, dass es schon wieder vorbei ist. x:) x:) x:)

MIelliK Duxck


Hallo Springchild

Ist schon etwas her,aber mich interessiert wie deine Hochzeit verlaufen ist? Ich heirate auch in ein paar wochen und ich bekomme immer häufiger Angstzustände

Lg. Melli Duck

MMilkIy_e77


Melli Duck, der Thread ist 5 Jahre alt, die TE liest hier sicher nicht mehr mit %-|

Und sie schreibt ja dass alles gut gelaufen ist und sie Spaß hatte.

SzandyOErxgo


@ Milky

In Bezug auf diesen Faden hast du vielleicht recht ;-) .

Springchild ist aber noch aktiv bei med1 (wenn ich mich nicht verkuckt habe, sogar heute) dabei - und wenn sie den Faden bei ihren Lesezeichen hat, schaut sie vielleicht ja doch mal rein.

*:)

Moil;kyA_ex77


Dann schreib ihr doch eine direkte Nachricht.

Dann kann sie es nicht übersehen.

PJradVaTeuxfel


@ Melli Duck

Ich bin zwar nicht Spring Child, aber ihr Faden hätte letztes Jahr auch fast genau so von mir sein können ;-D

Ich leide auch an einer Sozialen Phobie und hatte vor der Hochzeit echt immer mal wieder panische Gedanken und auch wir haben eindringlich darum gebeten, keine Spiele o. ä. zu veranstalten. Ich mag es nicht, weil ich da zu sehr im Mittelpunkt stehe als es an dem Tag eh schon der Fall ist und meinem Mann sind solche Spiele einfach nur zu wider. Er ist einerseits eine sogenannte Rampensau, andererseits eben nur dann, wenn ER es bestimmt und nicht fremdbestimmt wird ;-)

Wir waren uns einig, wenn jemand doch was macht und ich bekomme Panik, oder er hat absolut keinen Nerv dazu, sagen wir das sehr nett und freundlich und machen einfach nicht mit. Punkt! Klar kann es sein, dass sich da jemand auf den Schlips getreten fühlt, aber wir haben es ja vorher eindeutig kommuniziert. Wer sich darüber hinwegsetzt, muss eben damit leben, dass das Brautpaar standhaft dabei bleibt und alles so gemeint hat, wie verkündet 8-( ;-)

Unsere lieben Gästen haben sich aber alle daran gehalten. Der Ein- oder Andere hat sich dennoch etwas einfallen lassen. Aber.. für uns sehr schöne Dinge, bei denen wir nur zuhören mussten, oder von denen wir dann im Nachgang noch etwas hatten, wie ein Kochbuch mit Lieblingsrezepten aller Gäste, oder verrückte Bilder für das Gästebuch. Das fanden wir ganz klasse x:)

Klar.. genörgelt wurde auch. Das Lied zum Hochzeitstanz passte der einen nicht (Sound of Silence von Disturbed ]:D ), ein Paar fand das Essen doof (alle Anderen waren begeistert) etc... Aber alles in Allem ist alles gut gelaufen und das Wichtigste... WIR haben den Tag so gestaltet, wie wir ihn uns gewünscht und vorgestellt haben. Natürlich haben wir dabei die Bedürfnisse der Gäste mit einbezogen, aber grundsätzlich sollte es UNSER Tag werden und basta! Wem das nicht passt.... weiß wo der Maurer das Loch gelassen hat ;-) Da sind wir beide aber auch recht straight.

Die Athmosphäre war aber völlig entspannt und ich habe es sogar geschafft, einige Worte durch's Mikro an unsere Gäste zu richten. Das ging ohne Probleme. Hätte ich vorher auch nicht gedacht. Aber es waren ja nur Leute da, die wir lieb haben und die uns kennen.

Leider muss ich dazu sagen, dass der Tag nur so an mir vorbei geflogen ist. Ich hab mich bemüht, jeden der fast 90 Gäste an dem Abend mindestens einmal zu sprechen etc.. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich, wie die Gäste die Stimmung empfunden haben. Alle sagen, es war toll, aber ich hab es eben nicht fühlen und wirklich erleben können. Der Tag rannte so an mir vorbei. Dennoch war es schön und lief viel viel besser ab, als ich befürchtet hatte.

Im Standesamt gab es einen kurzen Anflug von Panik als wir uns vor dem Standesbeamten hinsetzten und es gleich losgehen sollte. Aber.. ich hatte rechts meinen Mann, links meinen lieben Bruder und irgendwie hat mich das wieder beruhigt. Und dann konnte ich diesen Moment, die Trauung, ganz für uns, einfach geniessen. Schön war's x:)

Das wünsche ich dir auch! Und du wirst sehen, es wird ein toller Tag!!!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH