» »

Valdoxan gegen Schlafstörung

Abliyg02A01


ich weiß das macht der körper aus glutamin. aber bei manchen menschen kann die fähigkeit das gaba aus glutamin zu produzieren vermindert sein. deswegen kann man es auch extern zuführen und es hilft!! :-)

Z6wacak44


Alig0201, schreib das nächste Mal bitte gamma-Aminobuttersäure, damit es nicht so wehtut.

A2liog02#01


Jo tut mir leid zwack44 du hast natürlich recht gamma amino-buttersäure

G(urNkKennsase


Oder so:

γ-Aminobuttersäure ;-)

Sjunflo)wer_7x3


Was Du treibst, ist schlichtweg verantwortungslos! Mit 17 solche Experimente – ohne Worte!

Behandel' Dein Grundproblem, statt munter irgendwelche Substanzen einzuwerfen.

A,ligJ020x1


Gaba ist ein nahrungsergänzungsmittel das man in jedem fitnessshop kaufen kann. Verantwortungslos is das ja wohl nicht vorallem glaub ich dass valdoxan etc wesentlich gefährlicher sind

SRugVala$dy


Ich habe sowohl Valdoxan, als auch Trazodon und Mirtazapin genommen. Von allen dreien konnte ich nicht schlafen. Vom Valdoxan bin ich ziemlich paranoid geworden, hab im Augenwinkel ständig Bewegungen gesehen, Albträume gehabt.. also das würde ich nicht weiter nehmen.

Vom Trazodon habe ich in 3 Wochen 10 kg zugenommen, von Mirtazapin nicht viel weniger.

Zum schlafen kann ich dir Truxal empfehlen. Ist ein niedrigpotentes Neuroleptikum das sediert. Man ist am nächsten Tag nicht matschig und kann auch früh aufstehen. An den ersten Tagen muss man sich erst dran gewöhnen, aber dann wie beschrieben – keine Beeinträchtigung.

Zewack4x4


... wobei bei Truxal ein hohes Risiko der Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln besteht.

S4unWflowber_x73


Klar, und alles wa ses in Fitnessshops gibt ist unproblematisch und kann im Rahmen der Selbstbehandlung psychischer Auffälligkeiten eingesetzt werden. Aha.

Gfurkenznxase


Und Truxal birgt das Risiko von Spätdyskinesien. Das ist nicht wirklich toll, sondern unheilbar. Truxal u.ä. habe ich ganz bewusst nicht empfohlen!

Obgleich die Prävalenz von Spätdyskinesien noch nicht hinreichend erforscht ist, scheint es so, dass ältere Patienten, insbesondere ältere Frauen, dafür

besonders prädisponiert sind. Das Risiko der Spätdyskinesien und besonders das der Irreversibilität nimmt vermutlich mit der Therapiedauer und der Höhe

der neuroleptischen Dosierung zu. Allerdings kann sich eine Spätdyskinesie auch schon nach kurzer Behandlungsdauer und niedriger Dosierung entwickeln.

Die neuroleptische Behandlung selbst kann die Symptome einer beginnenden Spätdyskinesie zunächst maskieren. Nach Absetzen der Medikation tritt diese

dann sichtbar in Erscheinung.

( [[http://www.pharmazie.com/graphic/A/86/0-10986.pdf]] )

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Sp%C3%A4tdyskinesie]]

AYligl0201


Also ich klammere mich ja ehrlich gesagt auch an jeden strohhalm und da hab ich gaba hald mal ausprobiert. Ich konnte trotz gaba auch nicht schlafen man langsam flipp ich aus :°(

S_ugal\ady


Hab auch mal Amitriptylin genommen. Davon konnte ich relativ gut schlafen. Ist auch ein Antidepressivum. Wäre das nicht was? Valdoxan ist ja auch eins..

Sprich doch mal mit deinem Arzt darüber.

M"auri2gxha


Wie wäre es mit weniger Training? Wenn du im Übertrainingsmodus bist, kannst du natürlich nicht schlafen! Ich finde nicht, dass man mit 17 schon sämtliche Psychopharmaka durchprobieren sollte. Eventuell brauchst du das ein oder andere deiner inneren Organe noch ne Weile.............*Kopf schüttel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH