» »

Ich bin einsam

F.reyj8a_Vamnadixs hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

keine Ahnung warum ich hier schreibe, ich hab auch eigentlich gar nicht so viel zu sagen, außer dass ich wahnsinnig einsam bin.

Ich bin vor mehr als zwei Jahren zum Studieren in eine andere Stadt gezogen (Großstadt), habe aber hier irgendwie nie richtig Freunde gefunden. Ich kenne zwar viele Leute aus meinem Studium, aber das sind eher so oberflächliche Bekanntschaften. Wir machen mal was gelegentlich zusammen, aber es sind keine richtigen Freunde. Wir haben auch nicht wirklich die gleichen Interessen :-(

Aus diesem Grund verbringe ich die meisten Tage halt alleine. Gibt es hier jemanden, dem es ähnlich geht?

Antworten
PuupskYarstoffel


Hallo Freyja,

mir geht es ähnlich. Ich bin der Liebe wegen in ein anderes Land gezogen. Dies ist schon einige Jahre her, aber ich fühle mich hier noch immer sehr einsam. Die Familie meines Mannes hat mich zwar sehr sehr gut aufgenommen, habe auch einige Bekannte hier, aber es reicht irgendwie nicht.

:-(

Fwreyja_LVa4nxadis


Hallo Pupskartoffel (lustiger Name ;-) )

Weiß dein Mann davon, also von deiner Einsamkeit? Es tut ja schon gut darüber zu reden...

mcis=si7ngdodxo


gah... :-(

Ich kenne das. Im Moment ist da irgendwie niemand. Wenn ich mal etwas nicht alleine machen will wird es richtig schwer.

Leider wird auch das Fragen immer schwerer und ein 'Nein' immer schwerer zu ertragen.

Zwei Sätze, dreimal 'schwer'. Ohje... :-/

TnheB\lackWixdow


Ich fühle mich auch oft einsam. Klar, die Kinder sind da, aber die sind oft sehr launisch.Mir fehlt ein Partner, der mich mal in den Arm nimmt. Ich habe zwar Jemanden, dem mein Herz gehört, aber er wohnt weiter weg und wir sehen uns nicht oft genug. Und daran wird sich auch nichts ändern.

Als Ersatz habe ich einige Tiere. Die brauchen mich genauso, wie ich sie brauche.

HKillli57


Auch ich könnte jetzt sagen: ich fühle mich einsam. Kinder lange groß und aus dem Haus, mein Liebster auch nie wirklich hier...

Aber ich kann mit Kindern und Freunden/Bekannten telefonieren, am we meinen Enkelsohn besuchen und ich kann hier mit euch schreiben. Ansonsten habe ich gar nicht so viel Zeit, um neben der Arbeit alle meinen Lieblingsbeschäftigungen nach zu gehen. Kann Ruhe nicht auch manchmal entspannend sein, wenn mans versteht, sie zu genießen?

Peupskzartxoffel


Weiß dein Mann davon, also von deiner Einsamkeit? Es tut ja schon gut darüber zu reden...

Nein, er weiß nichts davon – ist auch besser so :)z

Das Problem bei mir ist auch, dass ich mich – trotz der Jahre hier – noch immer nicht zuhause fühle.

Ffreyja0_Vanhaxdis


Mir fehlt ein Partner, der mich mal in den Arm nimmt.

Mir auch. Und das ist echt mit das Schlimmste. Ich hatte eigentlich noch nie einen richtigen Freund , nur manchmal so was lockeres :-/

Ich werd wohl irgendwann allein sterben...

Das Problem bei mir ist auch, dass ich mich – trotz der Jahre hier – noch immer nicht zuhause fühle.

So gehts mir hier auch, ist natürlich nicht ganz so "schlimm", weil ich ja noch in Deutschland bin.

Aber ich kann mit Kindern und Freunden/Bekannten telefonieren, am we meinen Enkelsohn besuchen und ich kann hier mit euch schreiben. Ansonsten habe ich gar nicht so viel Zeit, um neben der Arbeit alle meinen Lieblingsbeschäftigungen nach zu gehen.

Ja aber genau das habe ich ja nicht. Ich kann niemanden besuchen oder anufen (außer meine Eltern), weil ich ja keine Freunde hier habe.

Kann Ruhe nicht auch manchmal entspannend sein, wenn mans versteht, sie zu genießen?

Ich kann die Zeit alleine nicht genießen, weil ich ja weiß, dass sie nie endet. Urlaub ist ja auch erst am Schönsten, wenn man vorher gearbeitet hat.

b%rignht_[ligh;tninxg


Ich fühle mich auch einsam :(

Mein Freund.. bzw. Exfreund hat mich gesterns nach 3 Jahren Beziehung aus heiterem Himmel verlassen. Ich weiß nicht mehr wie es davor war .. ohne ihn. Ich kann das alles nicht realisieren und obwohl meine Familie und Freunde für mich da sind ... ist es einfach ein absolut unbekanntes und krasses Gefühl :°(

i2sabellRchexn600


Mit Darmflora Aktiv habe ich gute Erfahrungen gemacht

ilsabellBchhen600


FALSCHER FADEN! Bitte löschen.

mEidni/ghtlaxdy41


ich nehm euch mal in den arm :)_ :)_ :)_ , ich habe meinen mann u meine kinder, eltern habe ich keine mehr u meine beste freundin wohnt weit weg. ich liebe meine familie sehr u bin auch gern mit meinen lieben zusammen, aber mir fehlen freundinnen, einfach zum reden, zum was zusammen machen. ich habe leider aus gesundheitlichen gründen nicht die gelegenheit. eine schöne abwechslung ist unser garten und unsere tiere sind noch da. ich habe vor einigen jahren jemand hier bei med1 kennengelernt u wir schreiben regelmäßig emails.aber wie gesagt, meine familie ist da. :)_ :)_

mkidnigNhtlaLdy4x1


isabellchen600

;-D

i1sabellPchen6A0x0


Jetzt etwas zum richtigen Thema. o:)

Ich fühle mich auch einsam. Verdammt einsam. Ich wohne mit meinem Freund in einer 'fremden' Stadt, 2 Stunden weit weg von Zuhause. Ich bin oft traurig. Ich habe hier keine Freunde, nur 2 Bekannte.. eigentlich mache ich immer was mit meinem Freund. Ich bin so ein Mensch, der sich in Beziehungen leider von vielem abkapselt und deshalb ist es bei einer Trennung immer sehr schwierig, sich alles neu aufzubauen.

Ich habe hier jetzt einen Job, wenn mein Freund nicht wäre, wäre ich ganz alleine. Alleine sein ist ein dummes Gefühl... Andere können sich kaum retten vor Freunden, andere haben kaum welche. Leider ist das so. :(v

K/affteepauxse


Mit Darmflora Aktiv habe ich gute Erfahrungen gemacht

haha, wenns so einfach waere ;-) ja ich bin auch einsam, aber dieser Kommentar, falscher Faden hin oder her, hat mich dann doch zum laecheln gebracht.

Also, ich war noch nie der super soziale Typ im Sinne von "ich gehe an neue Orte und finde gleich Anschluss". Seltsamerweise hatte ich in der Ausbildung keine Probleme, davor waehrend eines Studiums allerdings massiv. Kein richtiger Anschluss, oft alleine rumgedackelt, hier und da ein Kaeffchen. Leider nichts, dass mich erfuellt haette, da ging es mir wie Dir Freyja.

Dazwischen gings mir gut, jetzt sind wir ausgewandert, eigentlich erst innerhalb D umgezogen jetzt aber "for good" in die USA. Ich war zwar schon oft hier und es ist auch schoen, aber ich habe keine richtigen Freunde und fuehle mich schlicht und ergreifend nicht zu Hause. Meinen Mann kann ich auch nicht damit belasten, er versteht das ueberhaupt nicht, also sag ich auch nichts mehr. Davon abgesehen war es jetzt auch Zeit fuer ihn, wieder "heim" zu gehen, er war ueber 10 Jahr ein Deutschland ... traurig bin ich dennoch oft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH