» »

Ich weis nicht weiter Suizid gedanken machen sich schon breit

Njelxa


Und wer verschreibt das Cipralex jetzt? Der Hausarzt? Der hat davon eher weniger Ahnung.

Was kam beim CT raus?

Zähne alle gut?

selbst in psychatrischen Abteilungen sagt man mir ich sei da falsch.

Warum?

N~ela


Wenn die Entzündung gesehen wurde, wer behandelt die dann? Wenn sie nicht behandelt wird, warum?

CiougaaDr71


Hallo amende 32

Dein Nick sagt ja schon wirklich alles und ich glaube Dir, dass Du Dich am Ende fühlst. Wenn ein Arzt sagt, egal welcher, Du hast ja eh ne Meise, dann finde ich das persönlich, nicht nur nicht in Ordnung, sondern so was von fehl am Platz!

Da wundert es mich nicht, dass Du Dich nicht ernst genommen fühlst, hilflos, kraftlos und anfängst einfach zu resignieren.

Wie schon zuvor geschrieben, halte ich es für dringendst, dass Du Dir unbedingt psychologisch/ psychiatrische Hilfe holst.

Auch wenn Du noch auf einen Termin wartest, gibt es ja überbrückender Weise auch die Möglichkeit der Telefonsselsorge. Bevor Du allerdings das Gefühl hast, bekommst, nicht mehr leben zu wollen,

wäre auch eine eigene freiwillige Einweisung in der nächsten Psychiatrie durchaus angebracht. Diese müssen Dich aufnehmen und dürfen Dich nicht ablehnen. Hoffe Du verstehst mich nun nicht falsch, sondern soll Dich nur vor

schlimmeren bewahren. Meines Erachtens, ohne es nun wirklich beurteilen zu können, wäre es auch denkbar, dass Du bisher einfach das Pech hattest, noch nicht den richtigen Arzt gefunden zu haben, oder bisher bei den falschen warst.

Eine Psychotherapie ist aber ganz sicher der richtige Weg, noch besser ein ärztl. Psychologe/ Therapeut.

Leider fällt mir so spontan gerade auch nicht mehr ein, was ich Dir noch raten oder empfehlen kann, aber ich wünsche Dir ganz viel Kraft und die Ausdauer und den Mut, nicht einfach aufzugeben, sondern dass Du jemanden findest, der Dich und Deine Probleme ernst nimmt, Dir weiterhelfen oder gar, Dir jemand kompetenten empfehlen kann.

Alles Gute für Dich :)* :)* :)*

a[mendxe32


Genauso sprachlos sind hier alle :(

NUela


Was soll ich denn schreiben, wenn du meine Fragen nicht beantwortest? ;-)

C`ouTga r7x1


Genauso sprachlos sind hier alle :(

Na klar ist das schwierig für Dich, aber auch allen hier die Dir eigentlich nur helfen wollen. Du darfst dabei nicht vergessen, keiner kennt Dich und Deine näheren Umstände etc., sondern man versucht auf Grund Deiner Angaben und Aussagen zu reagieren.

Du Agierst und wir versuchen darauf zu reagieren. Mehr wird man leider hier nicht erwarten können, besonders, weil das hier nun einmal ein Laienforum ist, wo jeder versucht, so gut es geht, Dir Tipps und Ratschläge zu geben, die nicht zuletzt auch auf eigenen Erfahrungen beruhen. Aber das kann Dir eh nur eine Hilfe sein, muss aber nicht.

Ich hoffe Du verstehst das richtig? Hast Du wirklich geglaubt, gerade auf Grund Deiner Schilderung und auch wie lange Du Dich damit schon rumquälst, dass Du hier nun die ultimative Lösung für Dein Problem findest?

Ja sicher, wir sind auch sprachlos, aber versuchen, so gut wie möglich zu helfen. Dazu gehört aber auch Ratschläge anzunehmen, wie auch Fragen beantworten usw.usw. *:)

Cbaraymal>a


Dazu fallen mir ein paar Sachen ein.

Hast du schon EMDR oder EFT versucht?

EFT ist eine Klopftechnik, über die man Glaubensätze und die Energie, die ihnen anhängt auflösen kann. Über EMDR lernt man z.B. Augenbewegungen zu machen, während man sich auf das konzentriert, was eine quält.

Normale Angsthilfen sind gut, aber die energetische Psychologie geht meiner Meinung nach noch einen Schritt weiter.

Meine Frage wäre, ob du verschiedene Metalle im Mund hast oder viel Amalgam. Auch dadurch kann die Psyche beeinträchtigt werden. Gleiches gilt für unbekannte Nährstoffmängel. Ängstliche Menschen verlieren viel Zink, Mangan und B6 über den Urin. Warum das so ist, ist noch nicht ganz geklärt. Es lässt sich aber nachweisen. Eine Vollblutuntersuchung auf Vitamin- und Mineralstoffmängel kann hier Auskunft geben. B12 wird auch gerne übersehen, genauso wie Vitamin D. Vitamin D Mangel hat jeder zweite Deutsche. Durch beides zu Herzrasen und Ängsten kommen. Zink und Selen sind für die Hormone und das Immunsystem zuständig. Auch hier kann es zu Schilddrüsenproblemen und damit zu Ängsten kommen.

Leider zahlen nur private Kassen diese Untersuchung, als Kassenpatient muss man sie selbst zahlen, außer bei B12 und Ferretin. Das übernimmt auch die normale Kasse.

Einfache Vitaminpräparate nehmen bringt meist nichts, weil diese entweder zu hoch oder niedrig dosiert sind oder sie haben ein Mischungsverhältnis wodurch sich die einzelnen Stoffe gegenseitig im Darm beeinflussen und aufheben. Hat man eine gesicherte Diagnose werden entsprechende Einzelpräparate oder eine gut abgestimmte Kombipackung empfohlen.

C4oug"ar7x1


Eine Vollblutuntersuchung auf Vitamin- und Mineralstoffmängel kann hier Auskunft geben

:)^ Caramala, dass kann ich nur unterschreiben und auch zustimmen :)=

Wobei ein vollstandiges Blutbild allgemein sicher schon mal von Vorteil wäre!

aqmendxe32


Genauso sprachlos sind alle anderen auch :(

E~hemalqiger NutMzer (#f345695x)


Was wünschst du dir soll hier im Board geschehen dass du deine 'Gesprächspartner' nicht als sprachlos sähest?

a.mendre32


Das is eine sehr gute frage.... Vieleicht ist das gerade eins meiner größsten Probleme ich suche verzweifelt Hilfe und bekomme sie nirgens, selbst meine Freundin ist total entnervt von mir

EKhemal5iger _Nutzer (#3945695x)


Du suchst nach einer Art Unterstützung, welche du aber konkret garnicht formulieren kannst?

1) Dich belastet es ersteinmal zusätzlich, dass du Menschen, die dir lieb sind, mit in dieses vorübergehende Dilemma ziehst

2) Mir scheint, dass es dir garnicht so um direkte, konkrete medizinische Tips geht (sonst hättest du sie nicht mit Sprachlosigkeit gleichgesetzt)

3) Bezüglich

ich kann einfach nicht mehr ich habe keine kraft mehr

mal eine kleine Frage:

Du wüsstest deine Familie 100%ig versorgt, ...könntest du mit den Problemen dann besser umgehen?

Du musst doch irgendeine "Verlustangst" haben. Niemand hat gerne Schmerzen, mir völlig klar. Meine chronischen Schmerzen sind aber eng assoziiert mit Verlustängsten. Verlust des Hobbys, der Arbeit, der Fähigkeit Selbstständig zu bleiben. Angenommen, diese Verlustängste wären weg... gäbe dir das Kraft?

aamenWde32


Ich habe keine verlustängste

RNabenvsch3wixnge


Guten Abend,

Uns als sprachlos zu "verurteilen" aber kaum auf ernst gemeinte Fragen einzugehen finde ich ein wenig unfair. Hast du denn wirklich erwartet, in einem Laienforum sofort die perfekte Lösung zu finden? Wir können hier doch auch nur gutgemeinte Ratschläge geben.

Habe ich es denn richtig verstanden, du hast dein Medikament vor einem Jahr auf Reha bekommen? Wer gibt dir denn dann die fortfolgenden Rezepte? Dein Hausarzt? Ohne Kontrolle?

Cheerio,

C&ara#malxa


Mir ist eine Person bekannt die Kieferhöhlenvereiterungen und Schmerzen hatte wegen zuvieler metallischer Füllungen im Mund, gepaart das ganze mit Nährstoffmängeln und der Stoffwechsel liegt brach, was auch die Psyche stark beeinflussen kann.

Und wenn das alles nicht zutrifft, dann haben psychische Ängste immer mit einem Erlebnis aus der Vergangenheit zu tun, in der man einmal hilflos gewesen ist. Kann sogar im Mutterleib gewesen sein oder bei der Geburt oder später als Kind. Der Körper hat ein Zellgedächtnis in denen solche Erfahrungen als Gefühl und Information gespeichert werden. Auflösen kann man das indem man weiß, wie man das macht. Ralf Bihlmaier hat eine DVD herausgebracht auf der er das genau erklärt und wie man es wieder auflösen kann.

Ähnlich an die Sache ran geht Klaus Renn mit Focusing. Gibt auch Therapeuten die sich auf solche Vorgehensweisen spezialisiert haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH