» »

Seelenverwandtschaft über den Tod hinaus – glaubt ihr daran?

F-ragenZde9x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben *:),

mein bester Freund und ich waren die ganzen fünf Jahre wie seelenverwandt. Nach seinem Tod fing ich irgendwann an, ihm Briefe zu schreiben. Schrieb ihm dann mit der Zeit auch, wenn ich Streit mit meiner Freundin oder meinen Eltern hatte. "Bitte mach, dass das aufhört." Oder wenn ich gesundheitliche Probleme hatte. "Kannst du irgendwie bewirken, dass ich gesund werde?"

Und es schien IMMER wie durch ein Wunder bei ihm "anzukommen" und er hat mir geholfen.

Zum Beispiel schrieb ich ihm kürzlich, wie sehr mich ein Streit mit meiner Freundin verletzt hatte und dass sie mir im Streit mal wieder ein paar unschöne Dinge "an den Kopf geknallt" hatte. Fünf Minuten später klingelte mein Telefon, und sie hat sich für alles entschuldigt und alles war wieder beim Alten! :-o :)=

Sowas und ähnliche Dinge sind einfach zu oft vorgekommen, als dass ich es als Zufall abstempeln könnte. Ich glaube da an was "Höheres"... :-)

Ist euch sowas auch schon mal passiert? Dass ihr mit einem verstorbenen lieben Menschen kommuniziert – in welcher Art und Weise auch immer – und "Antwort" erhalten habt?

Würde mich über "Erfahrungsberichte" oder Meinungen freuen!

Antworten
F;unke2lstexin


Eigentlich glaube ich, dass der Tod das Ende des Lebens ist. Dass alles, was der verstorbene Mensch war, nach seinem Tod für immer weg ist und aus seinem Körper bestenfalls eine Blume wird.

Ich weiß aber auch, dass man Menschen, die nicht mehr da sind, weiterhin und für immer in sich tragen kann. Dass man sie, obwohl sie nur im Damals und Gestern existieren, überall im Jetzt, Heute und Morgen sehen, hören, fühlen kann, wenn man nur will. Darum ja, es gibt besondere Verbindungen zwischen Menschen, die selbst mit Ende des Lebens weiterhin bestehen bleiben. Zumindest im Herzen.

a5nder;s-nor1mal


Ohne es böse zu meinen – ich denke das ist ein Wunschdenken und für gewisse Leute auch ne gute Geldquelle, genauso wie Kontakt mit Toten aufnehmen usw.

Es ist ja nachvollziehbar, ein geliebter Mensch ist für immer weg, man wird ihn nie wieder sehen, seine Stimme hören, ausser seine Hülle die langsam verfällt existiert der Mensch nicht mehr.

Natürlich klammert man sich da an alles mögliche, wie mein Sohn verstorben ist habe ich in der schlimmsten Trauerzeit auch auf irgendwas gewartet. In einem Shop habe ich dann mal Weihnachtsdeko besorgt und was liegt neben den Kugeln?

Ein kleines blaues Kärtchen mit dem Geburtsmonat meines Sohnes, natürlich hätt ich mir gewünscht das das irgendwie ein kleines Zeichen von ihm ist, aber es war doch nur Zufall, ist halt dort gelegen...

S-chokIoladxe85


Es ist mein typisches Phänomen, die Dinge so zu interpretieren, wie man sie gerne hätte. Wer denkt, dass jemand hilft, der sieht alles, was in die Richtung geht, als Bestätigung dafür. Ich halte davon nichts. Auch die Aussage, dass es zu of vorgekommen ist, dass es Zufall sein könnte. Zufall schert sich einen Dreck um Wahrscheinlichkeiten. Theoretisch zumindest. Es kann auch beim Roulette 50 mal rot sein hintereinander. Zu krass, um Zufall zu sein? Nö. Aber Menschen tendieren dazu, Muster als systematisch und eher Dinge, die mehr nach Chaos aussehen, unsystematisch zu sehen. 50 mal rot beim Roulette ist genauso wie abwechselnd rot schwarz.

M=o!lliezncihen


@ Fragende91

Ich könnte mir vorstellen, dass die starken Gefühle, die in Dir frei werden, in Dir selbst etwas bewirken. Heißt, es wirkt, als würde Dein Freund es bewirken, in Wirklichkeit setzt Du in Dir selbst Kräfte frei (z.B. Selbstheilungskräfte). Dass Deine Freundin anruft und sich entschuldigt, kurz nachdem Du Deinem Freund darüber geschrieben hattest, würde für mich (die an Telepathie durchaus glaubt) bedeuten, dass Du ihr irgendwelche Signale "geschickt" hast, sie daraufhin an Dich denken musste und deshalb anrief.

Genauso gut kann es Zufall sein; aber daran, dass Gedanken, die man hat, mitunter bei anderen ankommen, glaube ich schon. Dein Freund ist für Dich im Kopf halt so eine Art Vermittler; aber in Wirklichkeit machst Du das alles allein. Wäre meine Vermutung.

Wenn man es esoterisch sieht, könnte man sagen: Dein Freund ist mit seinem Tod ein Teil von Dir geworden und wirkt jetzt als ein Teil von Dir weiter. :-)

rHote!rmohxn


Liebe Fragende91,

ich finde es sehr schön, dass Du diese Erfahrungen machen darfst. Sicher gibt es dass, was Du geschildert hast (aus meiner Sicht). Der Mensch ist nicht nur einfach ein Körper, eine Maschine, die nach dem Übergang aufhört zu arbeiten. Der Mensch hat eine unsterbliche Seele und langsam kommt auch die aufgeklärten Mediziner, über Nahtodeserfahrungen zu der Erkenntnis, dass mit dem physischen Tod nicht alles zu Ende ist. Diese Erkenntnis ist natürlich nicht so einfach zu verarbeiten, denn dann hätte ja das, was wir im Leben alles tun oder nicht tun, viel größere Auswirkungen als den meisten Menschen lieb ist.

Das was Du machst ist sehr gut für Dich, wenn es Dir hilft. Trotzdem ist aber auch wichtig, selber Entscheidungen zu treffen, denn Dein Freund möchte bestimmt nicht, dass sich daraus eine Abhängigkeit entwickelt. Ihr beide habt jeder eur eigenes Dasein, eure eigene Lebensaufgabe und seit dafür eigenverantwortlich, auch wenn er jetzt noch eine Hilfe für Dich ist.

Ich finde es sehr gut, dass Du Deine Erfahrung so offen geschrieben hast, weil es bestimmt sehr viel mehr Menschen gibt, die ähnliche Erfahrungen machen oder gemacht haben, aber ganz einfach Angst haben darüber zur sprechen, weil die allgemeine Meinung dieses noch nicht annehmen kann. Ist halt hier so in unserer westlichen Welt.

Ich wünsche Dir noch viel Kraft und Mut zu dem Erlebten zu stehen und die Hilfe die Du durch Deinen Freund erhälts dankbar anzunehmen.

Alles nur erdenklich Gute für die Zukunft :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH