» »

Wirkung 0,5 Tavor

PNolyBToxm


Gibt es denn etwas gegen "die Angst"?

NxeBlxa


Es gibt bestimmte Medikamente, die bei Angststörungen eingesetzt werden können. Allerdings therapieunterstützend/ therapiebegleitend. Auch diese Medikamente sind keine "Wundermittel" und müssen mit Bedacht eingesetzt werden. Medikamente allein lassen die Ängste auch nicht verschwinden. Aber einen Therapieplatz hast du ja schon.

A propos Homöopathie: in der Apotheke gibt es auch "Rescue Tropfen". Vielleicht könnten auch die helfen, die Wirkung könntest du sogar vorher in einer Notsituation ausprobieren.

P>olyTxom


Bachblüten, Neurexan sind alles schon getestet. In so einer Situation haben die mir noch nie geholfen.

PwolyxTom


Hallo zusammen, bin jetzt den zweiten Tag hier und mir gehts Spitze! :)

Am Tag vor der Abfahrt war ich nur bisschen nervös, mehr nicht und Tavor hab ich nicht genommen. Es hat mich schon beruhigt einfach zu wissen, das ich ETWAS hätte FALLS es mir doof geht :)

J{an7x4


:-)

Ja, dieser "man könnte"-Effekt ist auch schon beruhigend. Dürfte sogar bei sehr vielen Angstis relevant sein. Gibt bestimmt eine Menge, die ihr Notfallmedikament immer dabei haben, aber es nie nehmen. Wobei das auch eine Form der (psychischen) Abhängigkeit ist, aber besser so, als sich vor Angst drastisch einzuschränken.

mOus\katnuxss


Wenn du es so weit geschafft hast, ohne drauf zurückgreifen zu müssen, ist Tavor eigentlich dann auch fast überflüssig. Du hast die Angst ausgehalten und festgestellt, dass nichts passiert ist. Also mach weiter so. Lerne es auszuhalten und zu ertragen und du stellst fest, dass nur wenige deiner Befürchtungen eintreten werden. ;-)

Und nur das ist der Weg raus aus der Angst, die Konfrontation und das Aushalten. Ein Medikament nehmen ist immer der einfachste Weg. Manchmal gehts nicht ohne. Aber etwas unternehmen und es ertragen ist der schwere Weg. Und ich hoffe du entscheidest dich so oft wie möglich/immer für den schweren Weg. Denn das wirkt langfristig immer am besten. Und irgendwann wird es ziemlich einfach. ;-)

Aber wenn du es noch nicht machst; Mach eine Psychotherapie. ;-)

*:) @:)

PyolyTxom


Wie wird man denn psychisch abhängig?

JIa=n7 4


Na wenn Du keine Angst hast, weil Du das Notfallmedikament dabei hast.

Also im Umkehrschluss – wenn Dus nicht dabei hast, hast Du Angst; im Kern steht dabei ja die Angst vor den Symptomen an sich. Wenn die Angst vor den Symptomen nicht auftritt, weil Du weisst, Du hast ja das Notfallmedikament, welchs die Symptome unterdrücken würde, dabei, dann hast Du nach wie vor im Kern die Angst vor den Symptomen, bist aber mit dieser "Krücke" schonmal deutlich handlungs- und bewegungsfähiger. Aber die Grund-Angst, die "Angst vor der Angst", die Angst vor den Paniksymptomen als solche, bleibt bestehen; Du bist abhängig von der Verfügbarkeit des Mittels.

Ist doch an sich ganz simpel!?

JkaMnx74


Ähm – insofern würde ich dann auch keineswegs von "fast geschafft" sprechen. in Bezug auf die Grundproblematik ist eigentlich noch gar nix geschafft. Aber es ist zweitweise wohl ein sinnvolles Mittel, um erstmal überhaupt wieder etwas fitter zu werden.

CzaramKala


Hilfreich ist auch EMDR zu erlernen. Während man an die stressige Situation denkt, mit den Augen rollen, wie in der Tiefschlafphase. Das kann man lernen. Ich kenne einige, denen das gut geholfen hat. Ein Freundin von mir macht das vor ihren Seminaren. Als sie diese Technik das erste Mal anwandte war sie überrascht, dass die Angst auf einer Skala von 0 bis 10, von ungefähr 9 auf 0 abfiel, nachdem sie diese angewandt hatte. Sie schlief danach sofort ein. Aber man kann natürlich nicht wissen, wie es im Einzelfall bei jemandem funktioniert. Man muss es einfach ausprobieren.

PZo/lyxTom


Jetzt hab ich zum Geburtstag einen Gleitschirmflug geschenkt bekommen von meinen Eltern. Um den wahrzunehmen muss ich da erstmal 1,5Stunden hinfahren :/ man o man....zum Glück darf ich den Termin selber festlegen!

PXolyTxom


Achja, NACHTRAG:

Ich hab keine einzige Tavor gebraucht für den Urlaub :) *freu* die Packung ist immernoch voll.

PHiMaf0b50x9


Siehste....hab doch gesagt du schaffst das.

Und auch den Tandemflug wirst du schaffen sowie die FAhrt da hin. Glaub an dich.

PGo#ly*Tom


Sollte ich bei den Psychotherapeut mal anrufen und fragen wie es mit der Warteliste aussieht? Er meinte as ich im Juli dort war, dass es bis November dauern kann. Soll ich mich dadrauf verlassen und noch warten de Monat?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH