» »

Wie geht ihr mit selbstbeigebrachten Narben bei diesem Wetter um

b`aSbbelsJabbel hat die Diskussion gestartet


Hi,

leider habe ich ein paar sehr unschöne Narben auf den Armen, aber kann bei den Temperaturen ja nicht langärmelig rumlaufen,ich habe solche Angst, dass mich wer darauf anspricht,wem geht es ähnlich und wie reagiert ihr in einer solchen Situation?

Antworten
nQeveorthe@lesxs


Bei fremden Menschen ist mir das völlig egal, ob sie das sehen und was sie darüber denken. Daher habe ich auch keine Probleme, damit ins Freibad zu gehen. Natürlich nur mit Wunden/Narben, die nicht mehr offen sind. Die werden dann natürlich mit hohem Lichtschutzfaktor eingecremt.

Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie auch besser verheilen, wenn die frischen Narben an die Sonne kommen.

Ansonsten bei Freunden/Bekannten/Arbeitskollegen, die davon nichts wissen und es auch nicht sollen, da wird das halt dann auch versteckt. Aber an den Armen, die sind schon 10 Jahre alt und die anderen Körperstellen sind ja auch bei dem Wetter kein Problem. In einer langen Hose bei dem Wetter überlebt man ja trotzdem.

Sonst bleibt dir halt nichts, als entweder dazu zu stehen oder es zu verstecken. Du kannst dir ja einige Sätze zurechtlegen. Beispielsweise sage ich gerne, wenn ich darauf angesprochen werde, was das denn sei: "beachte das einfach nicht" oder "wie siehts wohl aus?" Das reicht den meisten dann auch schon als Antwort.

Mehr kannste da dann auch nicht gegen tun. Sie verschwinden ja nicht von heut auf morgen. Auch nicht mit teuren Narbencremes.

Also steh ruhig zu dem Mist, den du dir antust/angetan hast! @:)

LG,

nevertheless

biabbe4lsaxbbel


Danke für deine Antwort. Hast du solch Narbencremes schon einmal ausprobiert, habe nämlich darüber nachgedacht ob die wirklich etwas bewirken....

nmevetrthoeless


Ja, ich hatte damals eine bekommen vom Hautarzt. Die sind aber scheiße teuer und meine Krankenversicherung hat die Kosten auch nicht übernommen. Gebracht hat es sicherlich was. Ich kann dir aber nicht mehr sagen, wie sie hieß. Weil ich persönlich habe sie irgendwann auch nicht mehr benutzen wollen, weil ich mein "Tagebuch" nicht missen möchte.

s0unQshixne83


Es ist zwar einfacher gesagt als getan aber steh dazu. Ich habe auch sehr viele Narben. Jede hat ihre Geschichte und gehört zu mir.

AEleoxnor


Im Zug saß letztens eine junge Dame mit sehr vernarbten Armen neben mir. Die hat niemanden interessiert.

Da hat das lautstark streitende und ganz offensichtlich drogenabhängige Pärchen einige Tage später wesentlich mehr Blicke auf sich gezogen.

MMadamxei Ceharenxton


eine Freundin von mir hat auch vernarbte Arme, sie sagt selbst das ist Teil ihrer Vergangenheit und sie lässt sich dadurch nicht einschränken – sie versteckt sie also nicht. angesprochen wird sie nur von Bekannten – und dann sagt man eben ich hab mich mal geschnitten, das ist absolut kein Problem. die meisten Menschen haben irgendwelche psychischen Probleme im Laufe ihres Lebens, das braucht dir also nicht unangenehm zu sein *:)

Mbyr3ina


Früher hat mich das auch gestört, aber mittlerweile ists mir ganz geal obs wen stört oder nicht, Fremder oder Bekannter. Es gehört zu mir und ist meine Geschichte und wer mich nicht so mag wie ich bin den brauch ich auch nicht :)

STunflo~wer_x73


Die Auszubildende in meiner Hausarztpraxis hat auch völlig vernarbte Unterarme – und trägt trotzdem kurzärmelig. Fiel mir neulich erstmals auf, aber was soll's.

Allerdings: Die Narben waren alle schon alt, d.h. weiß und nicht mehr rot. Also ein Thema der Vergangenheit (hoffentlich).

Und Narbencremes verhindern z.T. nur wulstige Narben. Ich hatte etliche OP's und habe mir anfangs auch immer Narbensalbe geholt. Hat nichts gebracht, die Narben sind einfach da. Und hell werden tun sie mit und ohne Salbe gleich schnell.

bEabbeelsWabbel


Mein Problem ist, dass die Narben noch sehr frisch sind, also dementsprechend auch auffallen. Ich stehe dazu was ich getan habe, mir bleibt ja nichts anderes übrig aber unangenehm ist es mir trotzdem, gerade weil die Narben so frisch sind und es deswegen nicht unbedingt als Teil meiner Vergangenheit angesehn wird. Ich habe schon überlegt ob ich die Narben irgendwie überschminken/überpudern kann. Zumindestens für ein paar Monate, bis sie nicht mehr ganz so frisch aussehen. Kann man sich so eine Narbensalbe eigentlich vom Arzt verschreiben lassen und bekommt sie dann billiger in der Apotheke?

SLunPflow]er_x73


Narbensalben können leider nicht verordnet werden... Am günstigsten bekommt man sie in Internet-Apotheken.

Bzgl. "frisch":

Dann wäre – zumindest in der prallen Sonne – abdecken bzw. langärmelig sinnvoll, weil frische Narben und Sonne keine gute Kombination sind.

nHeve;rthe0lexss


Bezüglich Sonne habe ich andere Erfahrungen gemacht (wie schon geschrieben). Aber ich bin kein Arzt und kann nur von meinen eigenen Erfahrungen sprechen.

Ich creme die schon geschlossenen Wunden dann mit LSF 30 ein (natürlich Sonnencreme für Allergiker oder Babies, ohne Parfum, etc.) und bleibe auch nicht zu lang mit ihnen in der Sonne. Aber ich habe das Gefühl, dass die Sonne und die dadurch stärkere Durchblutung einen besseren Heilungsverlauf bieten und die Narben hinterher 'besser' aussehen. Aber vielleicht habe ich auch allgemein eine bessere Narbenbildung. Das ist ja auch immer individuell.

LG,

nevertheless

m8els


Also ich hab das bis jetzt immer so erlebt das mich niemand drauf angeaprochen hat. Vielleicht hat mal jemand seltsam auf meinen arm geschielt aber ansonsten nichts. Ich denke es kommt auch darauf an wie du sich damit fuehlst wenn du die narben zeigst. Ich zb. Denke ueberhaupt nicht darueber nach das jemandem meine narben auffallen koennten. Die meiste zeit jedenfalls. Dann bin ich auch nicht so fixiert darauf meinen arm irgendwie doch zu verstecken wenn ich kurzärmelig trage. Denn wenn man aich dafür schämt dann macht man das ja automatisch und dann fAllt es den anderen schon eher auf und auch das du vielleicht noch ein problem damit hast.

L4ucarxia


Ich habe den ganzen linken Unterarm vernarbt (durch Ritzen) Ich habe mich am Anfang sehr dafür geschämt, und wollte erst auch im Sommer langärmelig rumlaufen, weil ich nicht wollte, dass es wer sieht. oder noch schlimmer, mich darauf anspricht!

Nun kam es durch einige Ereignisse in meiner Familie dazu, dass ich ihnen von den Narben erzählt habe und gesagt habe, warum ich sie habe. Als ich meiner Mutter gesagt habe, dass ich doch nicht mit kurzen Ärmeln arbeiten gehen kann (im Sommer als Kellnerin) was die Leute wohl denken würden, sagte sie:" Ach was, die sieht man doch kaum! Quäl dich doch nicht, lauf ganz normal rum!"

Ich hätte nie damit gerechnet, dass meine Familie so ruhig damit umgeht. Also die Familie muss nicht immer entsetzt oder "böse" reagieren, wie man es sich vorher so ausmalt. @:)

Und naja, das mit dem ganz normal anziehen, das hab ich dann auch getan. Die ersten 2 Male kurzärmelig waren schon seltsam. Weil ich mich da ja auch darauf konzentriert habe. Aber niemand hat mich darauf angesprochen. Oder geguckt. Ja, und seitdem laufe ich ganz normal rum, im Bikini, Top, was auch immer. Und denke gar nicht mehr an die Narben, obwohl sie jetzt intensiver aussehen, durch die Bräune. Ich glaube, wenn man nicht gezielt versucht zu verstecken, sondern sich ganz normal verhält, fällt es Anderen auch nicht so auf.

Ich selbst wäre auch nie auf die Idee gekommen, jemanden auf Narben, auch wenn sie offensichtlich durch SVV entstanden sind, anzusprechen. Und ja, meine Narben sind ein Teil von mir. Ich weiß, warum ich sie habe. Und fühle mich mittlerweile nicht mehr schuldig. Das hilft schon ungemein.

Sollte mich jemand mal drauf ansprechen, hmm, weiß nicht was ich dann sagen würde. Käme wohl auf die Person drauf an..

mBel%s


Mir fällr dazu noch etwas ein und zwar muss si h doch jemand auch nicht dafür schämen wenn er durch körperliche krankheit einen makel hat, zb. Nur noch ein vein oder sowas. So jemand muss das soch auch nicht verstecken. Selbst verletzungen zufuegen und die narben die daduech entstehen sind doch auch noch ausdruck bzw. Überbleibsel einer krankheit. Es ist halt eine psychische. Nur leider ist es heutzutage immer noch so das es menschen.gibt die nicht daran glauben das die psyche erkranken kann und das man sich dann zb. Selbstverletzt und verspotten diese leute dann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH