» »

Sertralin Wirkung und Nebenwirkung

r~oceky00x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich nimm seid ein paar Tagen 150 mg Sertralin.Mir gehts auch eigentlich gut damit.Nur was mich stört ich kann nicht mehr auf Toilette gehen und hab immer Bauchschmerzen.Mein Bauch macht auch immer komische geräuche.Pendelt sich das alles wieder ein ??? Ich möchte wenn es geht bei den 150 mg bleiben.Die tuen mir sonst gut :-)

Danke schonmal für eure Hilfe

Ich kann meinen Arzt zurzeit leider nicht fragen.Der ist im Urlaub :°(

Viele Grüsse

Rocky007

Antworten
ZYwackx44


Bist Du denn tatsächlich gleich mit 150 mg gestartet? Gewöhnlich schleicht man doch ein, beginnend mit 50 mg, und zwar: um NW möglichst zu vermeiden. Die AD-Hersteller schreiben unisono in ihre BPZ, dass die unerwünschten NW nach einer Anfangsphase meistens verschwinden, d.h. sie können, müssen aber nicht. Man kann es nur ausprobieren. Viele Patienten machen wirklich die Erfahrung, dass die NW nach einiger Zeit verschwinden, aber es gibt keine Garantie dafür. Notfalls > Medikamentenwechsel.

sZwa<si


Hallo

die Nebenwirkung kann weggehen aber auch bleiben. Bei den meisten Menschen legt sich das wieder.

Ich nehme das Sertralin seit 10 Wochen und mir ist seitdem schlecht, es geht nicht weg. ;-) Der Neurologe meinte ich soll halt noch aushalten %-| Habe bald keine Nerven mehr,

lg

rtocky0'0x7


Ich hab das Sertralin über mehrere Woche einschleichen lassen.Hab angefagen mit 50 mg.Bin jetzt seid 2 Wochen auf 150 mg.Aber was mir sehr zu schaffen macht sind die Alpträume jede Nacht.Das ich auch das Gefühl habe das meine Tiefschlafphasen viel zu kurz sind.Gegen die Depression wirkt es ganz gut.Auch das ich Morgens aufstehen kann.Aber gegen meine Sozial Phobie hilft es leider gar nicht :°(

Und was mir auffällt das es Unterschiede gibt bei den Herstellern.

Grüsse

Rocky007

ZSwackx44


swasi, ich könnte gut verstehen, wenn Du einen Medikamentenwechsel herbeiführen wolltest. Übelkeit über 10 Wochen finde ich unzumutbar. Klar: Dein Neuro hat sie ja nicht. Wenn ich inakzeptable NW hatte, habe ich keinem AD mehr als 3 Wochen gegeben.

Z{wac2k44


rocky007, auch ich weiß, wie übel Alpträume sein können. Teilweise war ich nach dem Aufwachen in einem solch furchtbaren Zustand, dass ich mich am liebsten sofort umgebracht hätte. Ich rate Dir zu einem Medikamentenwechsel, der ja schon allein durch die Sertralin-Unwirksamkeit gegen Deine Sozialphobie gerechtfertigt erscheint.

rYockJy00x7


Hallo,

Ich war gerade bei meinem Arzt.Er meinte ich sollte erstmal das Sertralin auf 75 mg reduzieren.Es wär zu riskant jetzt mit anderen Präperaten zu experimentieren.Weil meine Depris und Panik ich damit gut im Griff habe.

Es kann auch sein das sich das mit den Alpträumen wieder legt.Ich muß mal die nächsten Tage abwarten.

Grüsse

Rocky

s4wasi


Hallo,

ich habe das Sertalin auch von 100 auf 75 mg verringert.

Ich selbst. auf Ärzte braucht man nicht zu warten.

Ich bin mit der Wirkung nicht so zufrieden oder erwarte ich einfach zu viel? ":/

nach wie vor bin ich nicht belastbar dass ich arbeiten könnte, ich habe Angst bald nicht mehr in den Job zurück zukommen.

Seit ich das Medi verringert habe bilde ich mir ein die Depri ist besser. Die Übelkeit auch.

Ich habe auch Sozialphobie..kann auch keine Wirkung feststellen.

berichte doch mal weiter, viel Glück!

grüße

rQock`yx007


Hallo swasi,

Ich war heute nochmal bei meinem Arzt und er hat mir Zopiclon 7,5 mg verschrieben.Weil ich die starken Alpträume jede Nacht nicht mehr aushalte.

Hast du das auch mit den Alpträumen oder das du lebhaft träumst ???

Wenn du mit dem Sertralin nicht so zufrieden bist versuch es mal mit Venlafaxin.Das hilft sehr gut gegen Ängste.Die einzige starke Nebenwirkung die meistens bleibt das es Probleme geben kann mit der Libido.

Ein Medi macht aus einem keinen anderen Menschen.Es kann nur unterstützend wirken :-)

Liebe Grüsse

Rocky

r*ocPky007


Jetzt gehts mir mit 75 mg wieder viel schlechter.Depris sind zurück :°(

rrockyx007


Welche dosierung macht antidepressiv?

sUwhasi


Hallo.

Wie geht's dir inzwischen? .

Bei mir wars so. Mit 25 mg gings super dann bei Erhöhung auf 50 hundsmiserabel solche schlimmen depressionen hatte ich noch nie.

Auf 75 besser und mit 100 wieder depressiv.

Meine übelkeit ist inzwischen besser dafür dauernd durchfall. War deswegen beim gastroenterologen, der meinte kommt vom sertralin.

Hab nun endlich den neurologen gewechselt. ..aber der wollte mir auch nichts anderes verschreiben ":/ :-(

Angeblich ist das noch am vertràglichsten.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH