» »

Fluvoxamin – Koffeinkonsum einschränken?

PAhxilz hat die Diskussion gestartet


Hallo Gemeinde,

ich nehme seit Dezember 2012 Fluvoxamin zur Therapie einer Zwangsstörung ein, derzeit 200mg pro Tag als Erhaltungsdosis.

Bei Wikipedia stieß ich auf den Hinweis "Fluvoxamin kann die Koffeinausscheidung um das bis zu Fünffache verringern. Patienten sollten deshalb ihren Koffeinkonsum einschränken.".

Wie ist das zu verstehen? Wie stark sollte ich meinen Koffeinkonsum einschränken? Muss ich ihn gegenüber meinem früheren Konsum fünfteln? Und was passiert, wenn ich doch zu viel Koffein zu mir nehmen sollte? Sind zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag noch akzeptabel?

Schon mal vorab vielen Dank für euren Rat.

LG Philipp

Antworten
ZYwRack4x4


Aus dem Benkert/Hippius: "Möglichst keine Kombination mit Tee, Kaffee". Eindeutig genug?

P_hsilz


@ Zwack44

Danke für die Information. Man darf sich also nicht mal ein Heißgetränk zum Frühstück genehmigen? :-/

c]h^nopf


Trink doch koffeinfreien Kaffee. Wenn dieses Medikament die Wirkung tatsächlich verfünffacht, dann sind 2-3 Tassen enoooorm viel!

So lecker Kaffee auch ist, Koffein ist immer noch ein Nervengift @:)

ZQwacxk44


Aus eigener Erfahrung: Konnte früher nach einer Tasse Kaffee nur noch zittern, liebte aber den Kaffeeduft. Ich bin dann auf Espresso umgestiegen, und den habe ich ohne weiteres vertragen offenbar, weil durch das schnelle Durchpumpen von Heißwasser viel weniger Koffein extrahiert wird.

P-hilxz


Habe meinen Psychotherapeuten heute auch mal in seinem Benkert/Hippius ("Kompendium der psychiatrischen Pharmakotherapie") nachschlagen lassen; er hat allerdings nichts gefunden, wonach man bei Fluvoxamin mit Koffein aufpassen müsse. ":/

Z_wa\ckx44


9. Aufl., Seite 109, letzte Zeile vor der "Bewertung".

cSh'nxopf


Bei Einnahme von Fluvoxamin-ratiopharm 50 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Fluvoxamin-ratiopharm 50 mg kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Da Fluvoxamin die Wirkung von Alkohol verstärken kann, sollten Sie während einer Therapie mit Fluvoxamin-ratiopharm 50 mg Alkohol vermeiden.

Bitte beachten Sie, dass Fluvoxamin-ratiopharm 50 mg die Wirkung von Koffein verstärken kann. Daher sollten Sie Ihren Koffeinkonsum verringern, wenn Sie unerwünschte Koffeinwirkungen wie Zittern, Herzklopfen, Ruhelosigkeit oder Schlaflosigkeit verspüren.

[[http://www.diagnosia.com/de/medikament/fluvoxamin-ratiopharm-50-mg-filmtabletten Quelle]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH