» »

Mein Neffe, 4 Jahre, erzählt von seinem früheren Leben

EkngleginAuroorxa


Ich finde es sehr interessant, wie Dinge hier für Tatsachen befunden werden und andere als 'Aberglauben' abgetan. Als gebildete mündige Bürger will man ja auch alles 'logisch' erklärt haben, aber dann bitte auch ohne Gott oder irgendeiner Spiritualität..

Zu dem Kind: Ich würde es weiter ausfragen und beobachten wollen,wenn es meines wäre. Das alles ohne irgendein Vorurteil, es muss keine Lüge oder Geschichte sein, noch muss es die Wahrheit sein. Das ist es ja-man kann es nicht wissen und wer meint es zu wissen lehnt sich meiner Meinung nach weit raus- warum? Weil ich einfach denke, dass wir für viele Dinge viel zu beschränkt sind um sie 'logisch' nachzuvollziehen. Nur weil wir es nicht verstehen muss es nicht falsch sein..

Zudem würde ich vorsichtig sein mit den Aussagen a'la: Vor 4 Jahren erinnern sich Kinder an nichts, ab 4 startet die Fantasie etc..

Zum einen haben Kinder nur keinen ausgereiften Hippocampus, d.h Fakten(wer,wann, wo, etc) könne nicht gespeichert werden, Gefühle , Emotionen und Stimmungen hingegen könne absolut einwandfrei erinnert werden-nur fehlt eben der Bezug zu dem situativen Kontext.

Zum anderen sind solche 'Wissenstücke' auch nur solange gültig, bis sie jemand wiederlegt...wie oft werden vermeintliche Tatsachen festgelegt und Jahrzehnte später als grundlegend falsch entlarvt? Man bedenke die aktuellen Diskussionen zu der Gravitationstheorie,die sich kaum mit schwarzer Materie verbinden lässt, sodass ganze uralte Formeln umgeschrieben werden müssten...

Aber naja, was ich meinte war: Wissen ist immer auf Vorbehalt und ich finde allgemein Himbeermädchens Idee und Anregung zur Telerrandüberquerung supi *:)

H4i$llix57


Wenn man so darüber weiter nachdenkt...

Meine ersten Erinnerungen gehen auf ein Alter von ca. etwas unter 3 Jahren zurück, was durch Erzählungen auch belegt ist. Und das war kein Spaß, das war damals bitterer Ernst.

Erzählt habe ich das nur sehr wenigen Menschen.

Das würde jetzt die Meinung von Aurora unterstützen.

Und ich kann bestätigen, dass sich die Erinnerungen auf Gefühle stützen und auf Bilder, die sich unauslöschlich bei mir eingeprägt haben.

m$iri8x0


@ EngleinAurora

Naja, was heisst gebildeter mündiger Bürger. Ich habe halt keinen Bezug zur Spiritualität in dem Sinne und finde es Schade dass das negativ ausgelegt wird und manche sich drüber lustig machen. Andererseits trifft der Spott und das Unverständinss ja alle, egal was sie glauben oder nicht glauben. Von dem her, Leben und Leben lassen. :)z

Zu diesem Thema gibt es nicht die eine Wahrheit, jeder erfährt es anders. Selbst über die Frage, was Wahrheit überhaupt ist, gibt es unterschiedliche Theorien. Deshalb ist dieser Thread auch eher philosophisch und in der Tat sehr interessant.

GFarVou78


Sorry, das ich mich erst jetzt wieder melde.

Die Geschichte von meinem Neffen finde ich auch deswegen so interessant, da ich bereits selber schon einmal knapp 20 Minuten tot war. Mein Leben habe ich meinem Hausarzt und einem sehr engagierten Notarzt zu verdanken, der einfach nicht aufgeben wollte.

Als ich tot war, schwebte ich quasi über mir. Ich konnte von oben sehen, wie die beiden Ärzte mich mit aller Macht wieder ins Leben zurückholen wollten. In dem Moment hatte ich keinerlei Angst und es war auch so, dass ich nicht unbedingt zurück in meinen Körper wollte. Eigentlich war es mir egal. Ich merkte nur die ganze Zeit, dass der eine Arzt sehr nervös wurde.

Seit dieser Zeit denke ich anders über den Tod und bin heilfroh, dass ich diese Erfahrung machen dufte. Gerade unter diesen Gesichtspunkten finde ich die Äußerungen meines Neffen sehr interessant.

Liebe Grüße

Garou78

S0upe:rkxröte


Garou78

Diese Dinge finde ich sehr interessant. Wußtest du über was der Notarzt und dein Hausarzt miteinander sprachen?

Einige mit solchen erlebnissen können sich an Gespräche und den Ablauf erinnern aus der Perspektive des Zuschauers und stimmen nachher mit dem überein was der Arzt bestätigen kann.

Leider wird man oft in die Esoecke gedrückt wenn man sich dafür interessiert, das mag ich nicht, weil ich mich darin selber nicht sehe.

Ich interessiere mich für dieses Thema schon sehr lange, seit meiner Grundschulzeit sicher, wenn nicht schon vorher.

Interessant sind die Äußerungen deines Neffen auf jedenfall, aber mir schmeckt der Gedanke an Wiedergeburt überhaupt nicht, ich weigere mich definitiv nochmal hier runter zu müssen ;-) .

GWala1xi


ich weigere mich definitiv nochmal hier runter zu müssen ;-) .

ha, denke ich auch, was wäre wenn usw.

aber wenn wir schon einmal gelebt hatten, haben wir das doch vergessen, vill. hatten wir ein schweres Leben oder aber auch ein reiches und gemütliches.

Bedenken habe natürlich auch ich, was wäre wenn .... man wünscht sich dann ganz klar immer ein schönes Leben.

würde man wissen das im nächsten Leben eine besser Zukunft herrscht, würde ich mich niemals weigern wiedergeboren zu werden. :)z

aber wer weiß das schon!

D?umxal


EngleinAurora

Zum anderen sind solche 'Wissenstücke' auch nur solange gültig, bis sie jemand wiederlegt...wie oft werden vermeintliche Tatsachen festgelegt und Jahrzehnte später als grundlegend falsch entlarvt? Man bedenke die aktuellen Diskussionen zu der Gravitationstheorie,die sich kaum mit schwarzer Materie verbinden lässt, sodass ganze uralte Formeln umgeschrieben werden müssten...

Das nennt sich Wissenschaft. Newton und Einstein wurden auch nicht "als grundlegend falsch entlarvt" und es müssten auch nicht "uralte Formeln" umgeschrieben werden. Wissen erweitert und ergänzt sich. Dunkle Materie ist bislang nicht direkt belegt, es ist ein Modell an/mit dem Physiker arbeiten -dazu gibt es natürlich auch andere Auffassungen von Physikern. So soll es sein.

GMalax)i


Paraphysik,die Relativitätstheorie, Albert Einstein wurde überholt, man fand heraus das nicht Lichtgeschwindigkeit das schnellste ist, sondern Neutrinos. Jetzt muss die Astrophysik neu geschrieben werden. So weit dazu zu.

Es gibt Dinge die wir alle erst viel später erfahren können, lernen sie zu verstehen, auch die der Wiedergeburt. Palingenese,mentale Prozesse wobei nach dem Tod der Exkarnation in anderen menschlich wesen manifestieren.

Auch diese Theorien können noch weiter überholt werden, vill. kommt man dann auf des Rätzels Lösungen.

aM.fi9sh


Paraphysik,die Relativitätstheorie, Albert Einstein wurde überholt, man fand heraus das nicht Lichtgeschwindigkeit das schnellste ist, sondern Neutrinos. Jetzt muss die Astrophysik neu geschrieben werden. So weit dazu zu.

Wann soll das denn passiert sein?

D(umal


Galaxi

Paraphysik,die Relativitätstheorie, Albert Einstein wurde überholt, man fand heraus das nicht Lichtgeschwindigkeit das schnellste ist, sondern Neutrinos. Jetzt muss die Astrophysik neu geschrieben werden. So weit dazu zu.

Das stimmt nicht.

GValxaxi


15km/s Überlichtgeschwindigkeit wurde im Opera Experiment festgestellt!

aF.f5ish


Und kurz darauf wieder revidiert, weil es ein Messfehler war.

D>umal


Galaxi

15km/s Überlichtgeschwindigkeit wurde im Opera Experiment festgestellt!

Nein.

GRalaxxi


und wieder neu aufgerollt, weil sie dachen das sei ein Messfehler war er aber letzt ende überhaupt nicht.

G alUaxxi


Dumal

sollte ich mich irren und das falsch irgendwo aufgeschnappt haben, wäre ich dir dankbar

wenn du mir das richtig erklären kannst, danke dir im Vorraus @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH