» »

Alternativen zu Fernsehen und Internet

S"oe-E)liisha


sorry, nicht mal-- sondern mach'

S1we=et NFainnyz Adamxs


Pilates ist zum runterkommen optimal. Man tut was für den Körper und den Geist, da man sich dabei auf die Übungen und Atmung etc wirklich konzentrieren muss wenn man es richtig machen will. Zerstreut nicht sondern zentriert. Vor allem Anfänger laufen überhaupt nicht Gefahr ins Grübeln zu verfallen, weil sie erstmal damit beschäftigt sind ihre einzelnen Muskelgruppen zu finden. Und man kann es zu Hause machen wann immer Zeit ist.

Handarbeiten machen mich leider meist eher total hibbelig und kirre.

Das kenn ich auch. Ich häkele zwar gerne aber entspannend finde ich es nicht direkt. Und stricken mit mehr als zwei Nadeln macht mich wahnsinnig :[]

Pflanzen zu betüddeln ist auch entspannend :)z

Msae8x2


Bist du alleine?

Was ich unheimlich gerne mache abends, ist, mit meinem Mann ein Glas Wein zu trinken und Backgammon zu spielen. Da braucht man nicht so furchtbar viel nachdenken aber doch ein bisschen. Dabei kann man ungezwungen noch etwas reden – oder eben auch nicht.

Leider ist mein Mann z.Zt. unter der Woche nicht da. :-(

Und alleine? Da lese ich auch viel, nebenbei schöne Musik (also was Ruhiges, gerne Barock).

Eine "Want-to-do-Liste" finde ich auch eine gute Idee! :)^

s_ha2dvee7x6


@ Soe

nein danke, mir reicht schon das kinderzimmer meiner beider rabauken :-D @:)

@ Fanny

Pilates finde ich persönlich sehr anstrengend. habe mal qi gong gemacht, das fand ich sehr entspannend, war aber im kurs. telefonieren tue ich auch nicht gerne. :|N

@ mae

bin unter der woche auch alleine. wenn ich meine kinder um 7 endlich im bett habe, bin ich da aber auch echt nicht mehr böse drum. ich finds halt nur so schade, dass ich oft so kaputt bin, dass ich zu faul bin, noch was wirklich schönes zu tun und verdaddel ich halt oft im internet, da muss man sich nicht groß konzentrieren.

musik brauche ich abends auch nicht mehr unbedingt. ich bin dann froh über stille.

was ich auch noch manchmal gerne abends mache: hautmasken, das erfrischt :)z

EDhemali,ger Nugtz1er (#35365x5)


Musizieren x:) Allerdings muss man viel Arbeit investieren bis etwas Hörbares entsteht. Aber wenn man tatsächlich spielen kann, dann ist es eine der besten Möglichkeiten herunterzukommen.

s|ensvibewlman


mit Ersatztätigkeiten, die man allein (in meinem Fall) oder auch für andere mit Partner abends durchführen kann, die wirklich gut tun und wirklich entspannen?

Meine Frau und ich gehen sehr gerne spazieren (auch gerade abends, fahren Fahrrad, besuchen Theater, Konzert oder Restaurant) verbunden mit Gesprächen fern der Berufstätigkeit. Bewegung an frischer Luft empfinde empfinde ich als sehr entspannend. ja, auch der aufregende, leidenschaftliche Sex gehört für mich zu den angehmen Beschäftigungen zum abendlichen Entspannen

GCalaxxi


wie wäre es Musik zu hören, Radio einschalten oder eine schöne CD hören!

MVilky:_e7x7


mit einer Freundin telefonieren oder SMS schreiben, eine kleine Runde spazierengehen, das Outfit für den nächsten Tag zusammenstellen (schön farblich abgestimmt, inkl. Unterwäsche, Schmuck, Schuhe, Handtasche....). In Katalogen (für Kleidung oder Reisen) blättern oder ein Klatschmagazin lesen. Das ist weniger anstrengend als ein Buch zu lesen und besser zum runterkommen ;-) Mit dem Haustier spielen.

S1wee/t F8anny@ Ada6ms


Pilates finde ich persönlich sehr anstrengend.

Aber man fühlt sich hinterher so richtig gut. Ganz ruhig und irgendwie groovy x:) Ich jedenfalls 8-)

Ebhemali,ger (Nutzer g(#503`9x56)


Meditieren

sNh[adee7x6


meine kleidung vom dachboden in den schrank zurück räumen...mache ich jetzt und macht mir spaß...auch eine form von meditation... :)z

dJanxae87


Wichtig it das man keine der Kisten überhaupt erst anmacht, finde ich. Wenn das Ding erstmal an ist dann hat man irgendiwe verloren. Da kommt man nicht mehr hoch.

Ich spiel gerne abends was mit meinem Freund, telefoniere mit meiner Schwester oder meine Ma und gestern habe ich etwas für meine Tochter gebastelt. Also eher etwas vorbereitet damit wir beim nächsten verregneten Tag etwas zu basteln haben. ;-D ;-D

a.fish

Wenn du in der Nähe wärest würde ich dir nach dem nächsten Beziehungsstreit meinen Freund vorbei schicken. Der liebt es Holz zu hacken, ganz besonders wenn er wütend ist. ;-D ;-D

s7hadeMex76


@ danae

stimmt. man belügt sich oft selbst, wenn man meint, nur mal kurz schauen...da wird dann bei mir auch schwupsdiwups der ganze abend draus und dann ist man erst recht zu müde um sich nochmal zu was schönerem aufzuraffen – echt schade um die zeit :)z

EDhemalfiger oNu1tzerq (#530x218)


PC- bzw. Konsolenspiele – geht auch hervorragend zu Zweit oder mehreren Personen ;-) ; im Internet surfen; (anstrengender) Sport; Musik hören (geht auch zu anderen Tätigkeiten ;-D); Aufräumen & Sortieren

Zuletzt ferngesehen habe ich vor 2,3 Monaten bei meinen Eltern. Früher habe ich sehr gerne ferngesehen, aber mittlerweile reizen mich selbst die Blockbuster fast gar nicht mehr den Fernseher einzuschalten. Ich mag es nicht, dass man beim Fernsehen so limitiert ist in seinen Möglichkeiten als Zuschauer. Bei Spielen hat man mehr Möglichkeiten und agiert. Spielfilme sehe ich nahezu ausschließlich am PC (-> XBMC); mein Fernseher steht hier noch herum, aber der kommt demnächst zu meinen Eltern, ich brauche den nicht mehr.

K@leino


Dort war ja auch u. a. davon die Rede, dass man das Fernsehen abends zum "runterkommen" benötige. Ich denke, im Grunde genommen, ist das ein Trugschluss, denn man kommt nicht wirklich runter.

Das wird auch von Person zu Person unterschiedlich sein. Am besten ist natürlich gar nicht "Hinauszurennen", dann braucht es kein Herunterkommen, wobei es natürlich davon abhängt, was Du damit meinst. Für mich heißt am Boden sein, bei mir sein, den Kopf frei haben, im Hier und Jetzt sein. Es ist dann ein Unterschied ob ich herunterkommen muss und dann hinter mir lassen oder nur hinter mir lassen. Ein Buch wäre für mich weder für das eine noch das andere geeignet, sondern erst nachher. Musik hingegen ist hilfreich, dass ich meinen Kopf frei bekomme. Auch malen könnte ich nicht, wenn ich den Kopf nicht schon frei habe. Davon wird mein Kopf nicht frei. Von Ruhe wird mein Kopf frei, bei mir zu sein, wird mein Kopf frei, durch Meditation (Tai Chi oder Chi Gong) wird mein Kopf frei, auch ein schönes Bad trägt dazu bei und auch meine Bonsais sind eine Quelle, genauso regen oder Gewitter x:) . Sonst wüsste ich nichts, wovon mein Kopf frei würde.

Nebenbei Fernsehen stresst mich eher, wie jeglicher Lärm, also z. B. auch jemand der auf mich oder vor sich herredet. Ich habe ja den ganzen Tag mit Menschen zu tun und will dann wirklich einmal nichts hören, bzw. mich hören.

Ich fange mal an: also eigentlich tut mir LESEN wesentlich mehr gut. Weiß nicht, warum ich mich nicht viel öfter dazu aufraffe anstatt sinnlos zu zappen oder zu googeln...

Vielleicht hast Du die falsche Lektüre? Wenn ich ein interessantes Buch lese, freue ich mich auf die nächste Gelegenheit weiter lesen zu können und suche auch die Gelegenheit.

Meiner Meinung nach dient voreinschlafiges Fernsehn und Co hauptsächlich dazu sich nicht mit sich selbst und/oder den Geschehnissen des Tages oder was einen sonst beschäftigt auseinandersetzen zu müssen.

Ja, unbedingt ist das für mich auch wichtig, den Tag Revue passieren zu lassen, wann auch immer am Tag – ungern vor dem Schlafengehen, denn es könnte sein, dass ich dann nicht zum Ende komme, obwohl ich eigentlich schlafen will. Das mache ich vorher, im inneren Monolog oder als Tagebuch.

Ist ja auch nicht unlegetim zu flüchten.

Sehe ich auch so. Manchmal passt Verdrängen besser als aufarbeiten oder zumindest sich mit gewissen Situationen zu konfrontieren, die ich noch mitschleppe.

Man könnte auch noch nützliches tun, wie aufräumen oder so, aber dafür muss man wohl schon total gestört sein.

Nicht unbedingt – es gibt viele Menschen, die beim oder durch das Putzen ihren Kopf frei bekommen, andere durch Sport, etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH