» »

Schlafprobleme: Erfahrung m. Lavendelöl (innerlich eingenommen)?

NAacPhthu-nter hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

seit einigen Wochen habe ich berufsbedingt Schlafprobleme, da ich im Moment ziemlich unter Druck stehe.

Ein Bekannter empfahl mir darauf hin, einige Tropfen "ätherisches Lavendelöl" vor dem Schlafen gehen zu nehmen (auf einem Stück Würfelzucker oder in einem Getränk).

Ich habe mir daraufhin eine Flasche LaVita Lavendelöl (Mt. Blanc Lavandula Angustifolia – 100 % naturrein) gekauft. Ich habe es auch 3x ausprobiert und ich bilde mir zumindest ein, dass sich mein Ein- bzw. Durchschlafen verbessert hat. Soweit – so gut...

Meine Bedenken sind allerdings, dass das Lavendelöl zumindest laut Hersteller nicht zur innerlichen Einnahme bestimmt ist bzw. sogar auf der Flasche zu lesen ist: "Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen". Ich bin daher etwas unsicher, ob ein paar Tropfen vor dem Schlafengehen gesundheitsbedenklich sind? Nebenbei: Auch habe ich den gleichen Hinweis (Lungenschäden etc.) auf meiner Flasche ätherisches Eukalyptusöl gefunden, von dem ich bei Schnupfen ebenfalls ein paar Tropfen mit Wasser zu mir nehme?!

Im Internet habe ich einige Seiten gefunden, wo auch steht, dass ein paar Tropfen innerlich eingenommen schlaffördernd sind... ??

z.B. hier:

[[http://www.healthy-blog.de/2013/05/entspannung-und-harmonie-pur-mit-lavendel/]]

Hat hier jemand Erfahrung und kann mir sagen, ob das bedenklich ist oder nicht?

Danke!

Antworten
SAchliTtzauoge67


Die dürfen das einfach nicht draufschreiben, vom Gesetz her.

Ich kaufe das Zeugs hier immer in der Apotheke, 30 ml für ca. 12 €. Das steht dann drauf: 1 Tropfen auf Würfelzucker. DAB Qualität. Bei Schwindel, Schlafproblemen, Kreislaufproblemen, leichte Depression.

Aber was Du hast wird eben eher für Duftlampen verkauft, 100 % Bio oder naturrein sollte es schon sein, um es auch einnehmen zu können. Diese Anwendungen s. o. dürfen solche Firmen eben nicht raufschreiben, weil sie die apothekendingsbums Zulassung nicht haben.

Aber von der Qualität wird sich das nicht unterscheiden. Ich habe auch mal, weil ich woanders lebte, immer das Lavendelöl von Primavera geschluckt, die dürfen auch nur kosmetische Zwecke draufschreiben. Trotz Bio usw.

S9ch}litzaJugxe67


Ach so, Wirkung: bei mir gut, ich habe die Flasche auch immer in der Handtasche. Gestossen, Insektenstich, Schürfwunde (brennt man kurz), leichte Verbrennung, bei mir meist beim Bügeln (Schmerz läßt schneller nach als unter kaltem Wasser) – immer pur druf damit.

Wird so auch in jedem serösen Aromatherapiebuch beschrieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH