» »

Bisschen Statusdenken bei der Wohnung

H7appy8 Bmaxnana


Es gibt mit Sicherheit in jeder Beziehung Phasen wo nicht alles toll ist und jeder einfach mal Rückzugsraum braucht. Ich finde sowas echt wichtig. Ich meine es gibt auch Lebenskünstler die zusammen auf zu Zweit auf 40m² wohnen, aber das ist doch wohl echt die Minderheit.

W*i:nterkxind


Ein befreundetes Pärchen lebt seit über einem Jahr auf ca. 30 m²... Respekt, ich könnte das nicht ;-D

Mein Freund hat momentan eine ca. 55 m² Wohnung, für ihn alleine ist das super, aber ich könnte mir das zu zweit nie vorstellen :-/ Ich finde, es sollte immer irgendwie die Möglichkeit geben, sich mal zurückzuziehen ":/ Wäre mir zu zweit also echt zu klein, wobei es natürlich auch immer auf die Umgebung ankommt, in manchen Städten ist was größeres ja auch kaum zu bezahlen :-|

SUupYerkxröte


Für mich sind 55qm echt gut für zwei Personen. Wir hatten 50qm die waren so augeteilt, 20qm Wohnzimmer mit Küchenzeile und Wandschrank, 15qm Schlafzimmer, 10qm Gäastezimmer/Büro, 5qm Flur (mit riesigen eingebauten Schrank für Jacken& Co) und ca. 5qm Bad mit Wanne und Fenster.

Sehr schöne Wohnung und wenn Mann nervt gibt es immer noch die Couch ]:D .

LGotte0S4407


Wir haben zuvor auf 40qm gewohnt und jeder hatte seine Rückzugsmöglichkeit. So wirklich schlechrte Zeiten, in denen man sich gar nicht ertragen, kann ich mir nicht vorstellen.

S>ilbe.rmon.dauge


@ Jan74

Es geht dir also eher darum dass dein Lebensstandard gesunken ist ? Ich denke es ist normal dass man da gefühlsmäßig ein bißchen am rumoren ist.

Da habe ich jetzt leider keine Tipps – höchstens, den Verstand über die Gefühle siegen zu lassen :) (dazu kommt: irgendwer muß diese vielen m² ja auch putzen, das kostet Zeit...)

Außerdem könnt ihr beide immer noch sparen und vielleicht "läuft" euch irgendwann mal die perfekte Wohnung "über den Weg".

LPotdte0940x7


Geschirrspüler: zu zweit bekommt man den recht schnell voll und ich würde ihn nicht mehr missen wollen. ;-)

S.upfe;rkrö5txe


:-/ Ui, ich habe mich verrechnet, es sind "so in etwa" Angaben ;-) . Mir hat es damals gereicht sagen mir meine leicht sentimentalen gefühlsdusseligen erinnerungen ;-D .

WUinterxkind


Krass, die waren dann aber extrem gut aufgeteilt, Superkröte? ":/

Mein Freund hat ein kleines Bad ohne Fenster, einen Mini-Flur, ein offenes Esszimmer, Wohnzimmer mit ner Ecke für den PC, ein mittelgroßes Schlafzimmer und eine Mini-Küche ":/ Wie man da noch ein Extrazimmer unterbringen soll? :)D

gcau<loiBse


und selbst wenn ich könnte – 900 bis 1000 EUR warm für eine 75 qm Bude, das seh ich nicht ein

Das geht in Berlin?? Für sowenig Geld könnte ich da soviel Platz kriegen? ;-D

(neinein, schon klar. Ich wohne im Hamburger sehr-weit-außen-Randgebiet und sollte wahrscheinlich heilfroh sein, daß ich nicht in München wohnen muß.)

Für zwei Personen in einer Großstadt ist das, was du hast, doch völlig OK. Du sagst, daß es alles paßt für euch beide. Solltet ihr in den nächsten Jahren nicht spontan ein halbes Dutzend Kinder bekommen und ihr fühlt euch beide wohl, ist doch alles gut.

Scheißwas auf repräsentatives Wohnen. Macht euch eure Wohnung so, wie es für euch am schönsten ist. Wenn die Räumlichkeiten für euch OK sind und bezahlbar, dann reicht ein neues Ledersofa als Upgrade. ;-D

S_uperkMrxöte


Winterkind

Mir hat unser Besuch auch nie geglaubt das es so klein war, die Zimmer waren alle quadratisch, neben der Küchenzeile war ein Wandschrank von 1 meter breite und 2,50 meter höhe. Da passte sehr viel rein dank der vielen Regale.

Für Waschmaschine und Trockner gab es ein Waschraum, mit abschließbarer Steckdose auf der gekennzeichnet war wem diesezusteht, großer Keller war vorhanden und zwei minuten bis zur Innenstadt.

Die war wirklich hübsch, praktisch und sauteuer ;-D .

SIilbermMon-daugxe


Zum Thema Einrichten fällt mir gerade was ein: ich habe vor ca 20 Jahren mal bei einer Bekannten in München ein Wochenende verbracht, dort aber bei ihrem Bruder übernachtet ja, war ein bissel leichtsinnig, würde ich heute auch nicht mehr machen

Am nächsten Morgen fragte sie mich, wie ich geschlafen hätte. Ich: "danke, gut, das Sofa war sehr bequem" Sie: "Schade nur dass er so spartanisch eingerichtet ist, keine Bilder an den Wänden und so...typisch Mann" das hat sie gesagt !

Mir war gar nicht aufgefallen dass keine Bilder an den Wänden hängen...die Wohnung war sauber und gemütlich...

Nur so als Anmerkung wie unterschiedlich man doch manches sehen kann

SPuperikröxte


Ich finde es z.B auch sehr wichtig wie die Wohnung gestrichen und tapeziert wurde, gerade kleine Räume sollten hell sein, mit Farbe ja, aber hell.

Auch helle Decken. Nicht zugestellt. Das macht viel aus.

Tzequ@ila4


Wir haben früher auf 80 qm gelebt. Die Möbel waren günstig, aber auch ganz ok. Es war am Anfang kein Geld da. Vor mehreren Jahren habe ich eine ganz tolle Couch gesehen. Unsere alte Couch musste weg und wir suchten Ersatz. Die teure Couch wurde es natürlich nicht.

Aber jetzt nach 10 Jahren habe ich eine größere Summe Geld bekommen. Und diese Couch musste her. 10 Jahre habe ich gewartet und es hat sich echt gelohnt.

Was ich damit sagen will, ab und zu (bei mir alle paar Jahre) darf man auch mal unvernünftig sein und was Besonders kaufen. ;-)

JVan7%4


@ gauloise

Wir sind wohl Nachbarn.. das ist nicht in Berlin (war wohl ein Missverständnis), ich wohne auch da wo Du wohnst, im HH-sehr-weit-aussen-Randgebiet (aber halt noch innerhalb der Stadt).

Die 55 qm kosten 10 EUR warm/qm, das ist auch das, was ich bereit bin an Miete zu zahlen. Für 75 qm also 750 warm und das gibts durchaus bei meiner Wohnungsbaugenossenschaft (welche das ist darf jetzt geraten werden, nur mollienchen, die darf nicht mitraten ]:D ).

Aber zentraler in HH muss man halt solche Kosten ansetzen. Berlin ist nach wie vor noch ne ganze Ecke günstiger. Die 87 qm da haben 2003 730 EUR WARM!!! gekostet.

Irgendwie gehts mir wohl doch ziemlich stark um das "es ist jetzt so, wie es ist. Es war aber mal viel besser. Was ist also schief gelaufen?". Aber ich kriegs nicht so recht zu fassen. Vorher hatte ich eine 78 qm Wohnung in Eimsbüttel, Altbau, schick und Dielen und Stuck und so, auch gar nicht sooo teuer, aber als der doofe Job dann in Gefahr war, hatte ich den Impuls, mir lieber was deutlich günstigeres zu suchen.

Ansonsten hab ich relativ genaue Vorstellung, was ich will:

- drei Zimmer, also Wohn/Schlaf/Arbeit

- Küche mit Sitzecke und Fernseher (wichtig wichtig)

- Wohnzimmer über den Standard 18 qm, also 25 gerne

- Balkon natürlich

- als Fußboden fertigparkett (würde ich auch selber bezahlen, wenn ich da lange wohnen will).

Das wäre das, was ich als "das passt vom Standard her!" bezeichnen würde. Gibts auch bei meiner Genossenschaft. Also fleissig weiter bewerben..

D;ie jAlle#rschü]rxfste


also 50m² sind jetzt wirklich nicht winzig. wir haben zu zweit 52 und ein großes Wohnzimme, ddafür eben kleine Küche und kleines Schlafzimmer, kleines Bad mit Fenster. wenn ich mich zurückziehen will, reicht das Schlafzimmer. klar hätt ich gern mehr m² aber wir zahlen jetzt bereits 560 kalt. aber wir habens schön eingerichtet und daher fühl ich mich sehr wohl. hätt ich aber mal ne größere Bude ggehabt, würd ich wohl auch gern dahin zurück ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH