» »

Trigger Punkte umgehen?

baak2x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo in die Runde,

ich bin grad wieder sehr angespannt, eine innere Unruhe habe ich nun seid gut fast 8Wochen. Die ebenso dazu führt, dass ich nicht sehr gut schlafe, knappe 3 Stunden. Dadurch bin ich ziemlich müde, unkonzentriert und auch reizbar.

Wenn ich nun versuche meine Privaten Probleme zu sortierten, aufzuräumen oder sie angehen möchte, das schaukelt sich das eher hoch. Ich meine damit, das ich mir dann viel schlechtes über mich, mein Sein, mein Charakter einrede und mich wieder runter mache.

Ich versuche diese negativen Gedanken, zwar zu durchbrechen, oder gar zu vernichten mit gewissen Übungen, es klappt leider nur nie so richtig.

Im Grunde, bin ich grad wieder davor, das Messer zu nehmen, mir gutes zu tun. Indem ich so, den Knoten platzen lasse. Warum schneide ich? In der letzten Zeit habe ich es oft bemerkt wie mir Nähe fehlt. Nähe innerhalb einer Beziehung. Zärtlichkeiten. Für mich ist die Klinge der Ersatz für die Hände oder einer Umarmung von einer nichtvorhandenen Freundin.

Allein nun schon den Satz zu sehn, was ich grad schrieb, auch wenn es die Wahrheit ist, oder die Erkenntnis für mich, zieht mich runter und ich komme mir so erbärmlich vor.

Ich will kein Mitleid erschleichen. Ich möchte einen Rat damit ich eine Trigger Punkte, wie fehlende Nähe umgehen kann.

Antworten
J9an74


Ich wage zu bezweiflen, dass man menschliche Grundbedürfnisse wie "Nähe und Zärtlichkeit und nicht einsam sein" als "Trigger-Punkte, die sich auch umgehen lassen" behandeln kann.

Mir fällt nur ein Rat ein, und das ist, eine Therapie zu machen.

b]akT2x9


habe ich schon hinter mir.

setze mich grad sehr intensiv mit NLP auseinander. Mal klappt es gut mal weniger gut die Programmierung.

Na gut.

Danke

JVaSn7x4


Wenn Dein Selbstwertgefühl massiv darunter leidet, dass Du Dich schneidest, und Du Dich deswegen selber erbärmlich findest, klingt das für micht nicht so, als hätte eine Therapie angeschlagen.

b0ak2x9


Hallo,

also, nein, die Therapie hatte nicht angeschlagen. Es war auch nur eine reine Gesprächstherapie. Müsste lügen, es war grad mal ein Jahr. Hinzu kamen dann anschliessend auch berufliche Veränderung. Ist keine Ausrede sondern Fakt. Ich habe halt einen Job, wo ich mir meine Zeiten nicht aussuchen kann, bzw. nicht nach 8 Stunden alles fallen lassen kann.

Nun habe ich mich mal die letzten 2 Tage beobachtet. Dank einer Menge Alkohl, habe ich mich nicht geschnitten.

Hier zu hause fällt mir die Decke auf den Kopf, denke nach, grübel, baue so extreme Zweifel auf. Geh ich aber raus. Sei es zum spazieren gehen oder shoppen, und sehe überall Paare, dann steigert sich auf das extreme der Wunsch sich zu schneiden.

Ich sage mir jeder Tag, wo ich mich nicht schneide ist ein guter. Nur wirklich verankert ist das nicht.

Ich sehne mich so unendlich nach einer Beziehung. Was ist daran so schlimm jemanden lieben zu wollen oder selbst nur geliebt zu werden?

JEaxn74


Da ist gar nix dran schlimm, und ich kenne diese Sehnsucht und diese Einsamkeit selber auch gut.

Hast Du denn mal eine fundierte Diagnose bekommen?

bgaVk2x9


hm,

gute frage, ich wurde als emotionale instabile persönlichkeit abgestempelt.

und derzeit habe ich 2 frauen kennengelernt die auch sich verletzen. ziehen mich grad magisch an. :-)

J]an7x4


Auch wenn mir nachgesagt wird dass ich vorschnell zu solchen "Laiendiagnosen" neige, klingt das was Du schreibst, starke seelische Schmerzen, tiefe Einsamkeit, Ritzen und Saufen, schon sehr nach Borderline (was sich ja mit Deiner "Abstempelung" deckt).

Guten Rat weiss ich leider auch nicht.. ausser halt sich wieder nach Therapie umzusehen. Trinken ist auch keine gute Idee eigentlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH