» »

Schwangerschaft und furchtbare Ängte und Zwangsgedanken

JJulisamFaus9x2 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend Leser !

Ich heiße Julia, bin 21 Jahre und derzeit in der 28 Schwangerschaftswoche und weiß nicht mehr weiter!

Vorab möchte ich schon mal sagen, dass ich schon nächste Woche einen Termin beim Psychologen habe.

Aber vielleicht hat schon hier jemand Tipps und Rat weil es sehr an meine Substanz geht !

Ich denke seit einigen Woche (nicht seit Anfang der Schwangerschaft), dass mein Partner nicht der Vater sein könnte von meinem Baby. & ab hier wird es kompliziert.

Es ist lediglich nur ein Gedanke! Ich bin Ihm immer treu geblieben und kann mich nicht daran erinnern, jemals fremd gegangen zu sein.

Nur, wie geht sowas? Ich kann es mir selbst nicht erklären.

Es ist, als hätte mir jemand die kompletten letzten Monate aus dem Gedächnis gestrichen, um mich mit solchen Gedanken plagen zu lassen.

Ich zumindestens erinner mich nie, wirklich nie, nie nie, daran ihm jemals untreu gewesen zu sein !!

Mich macht dieser Gedanke leider warnsinnig und wirklich traurig und es belastet mich auch sehr. Habe bereits mit ihm darrüber gesprochen.

Was ist, wenn ich doch fremd gegangen bin, mich nur daran nicht mehr erinnere? :°(

Er selber macht sich natürlich jetzt auch seine Gedanken wie ich auf sowas komme.

Nun, dass versuche ich herraus zu finden. Was denkt ihr ?

Ist es die angst, dass das alles nicht realität ist, was hier gerade passiert? Zu viele glückshormone, die der Körper versucht mit solchen Gedanken zu vernichten? Es gibt für mich nichts schöneres auf dieser Welt, als mit diesem Mann eine Familie aufzubauen.

Vielleicht habe ich gerade dewegen so angst davor, dass es eventuell irgendwann mal meinerseits ein black out gab und mein kopf mich alles vergessen lässt, wenn es da mal einen anderen mann gegeben hätte?

Könnt ihr noch etwas nackommen?

Wenn nein, dann kann ich es gut nachvollziehen. Denn ich selber tu es schon nicht mehr.

Ich kann mich nicht an jemand anderen Erinnern. War nie betrunken oder sonst etwas. Aber wieso, ... wieso macht mein Kopf sowas mit mir.

Nun, was meint ihr, woher dieser Gedanke kommen würde? Ist es wirklich die angst, die mich so zerreißt innerlich?

Die angst davor, dass es noch so unwahrscheinlich ist und das mein größer wunsch somit in erfüllung geht ?

Was kann ich tun um diesen Gedanken loszuwerden ?

Nun, wir haben uns entschlossen einen Vaterschaftstest zu machen, sobald das Baby da ist. Für mich keinerlei Problem, denn ich bin mir eigentlich zu 100% sicher, wenn mir mein Kopf nicht ständig dazwischen funken würde.

Wo genau kann ich einen solchen Test machen lassen ?

Mit dem Arzt drüber reden ? Apotheke?

Wie machen wir es am besten und vorallem, was kosten diese Tests ? & vorallem .. sind sie wirlich zu fast 99,9% sicher ?

Nicht, dass er noch das falsche Ergebnis anzeigt.

Falls er Anzeigen sollte, dass er nicht der Vater ist, was verdammt nochmal mache ich dann ??

Ich hatte sonst nie einen! Ich müsste mein komplettes Umfeld testen weil ich von sonst niemanden anderen weiß und mit meinen jetzigen Bewusstsein zu 100% sagen kann das da keiner anderer war.

Doch was, wenn ich was übersehe oder vergesse?

Ihr merkt, ich bin etwas am Ende mit meiner jetzigen Situation. Kann die Schwangerschaft mit solchen Gedanken kaum weiterführen.

Meint ihr, der Psychologe kann mir da noch helfen? Und woher kommt wohl das alles?

Ich zerbreche regelrecht an diesen Gedanken und hoffe, hier vielleicht vorab antworten zu bekommen was da gerade mit meinem Kopf passiert !

Vielen Dank fürs lesen.

Antworten
avmylxe


Ich zumindestens erinner mich nie, wirklich nie, nie nie, daran ihm jemals untreu gewesen zu sein

Für mich keinerlei Problem, denn ich bin mir eigentlich zu 100% sicher, wenn mir mein Kopf nicht ständig dazwischen funken würde.

Schwangere und ihre Hormone

nein, im Ernst, wenn du dich nicht erinnern kannst, warum sollte es passiert sein ?

Warum glaubst du, dass du deinen Mann betrogen haben könntest und im nächsten Satz meinst du, du seist dir zu 100% sicher.

Woher es kommt ?

Bist du selber ein gebranntes Kind ?

J:uliramauxs92


Genau das weiß ich ja nicht !

Ich habe teilweise angst, dass ich meinen Verstand verliere.

Ich lese alle alten Nachrichten. Ob ich mich irgendwo anders verhalten habe. Habe alle nachrichten, bilder, foren etc durchstöbert. Finde nix.

Es macht mich wirklich krank. So krank, dass ich kurz davor war eine Fruchtwasser Untersuchung machen zu lassen und somit den test vorziehe.

Ich träume nachts, dass es nicht sein Kind ist. Denke täglich daran. Verzweifel und weine viel.

Hatte sogar schon vorzeitige wehen weil ich so extrem viel weine.

ich denke, dass es bald wirklich so weit ist, dass ich irre werde :°(

a3m(ylxe


Dein Mann weiß Bescheid und ist noch immer bei dir – das darf dich beruhigen.

Du kannst dich nicht erinnern, ihn betrogen zu haben – das darf dich beruhigen.

Du kannst für dein ev. Fremdgehen keine Beweise finden – das darf dich beruhigen.

Ich finde es gut und sehr wichtig, dass du einen Termin bei einem Psychologen hast, ich hoffe sehr, dass er dir helfen kann und eine vernünftige Erklärung für dein Verhalten hat.

Ich glaube einfach nicht dran, dass jemand eine solche Tat macht und sich hinterher nicht mehr dran erinnert. NEIN!

Woher dein Zwangsdenken kommt kann ich dir nicht sagen. Vielleicht träumst du so sehr von einer heilen Familie, dass du Angst hast, diese durch irgendwas zerstören zu können ?

J>ulihamaus9x2


Das hört sich jetzt krank an, aber ich habe mir sogar eine Liste gemacht, was dagegen spricht.

So wie du gerade ungefähr.

So habe ich es gemacht :

Posetive Gedanken :

- Ich kann mich an keinen fremden Mann erinnern, mit dem ich geschlafen haben soll !

- Ich kann mich an keiner anderen Wohnung oder Umgebung erinnern, wo es hätte passieren sollen !

- Es war defenitiv nicht in unserer Wohnung !

- Es war defenitiv nicht irgendein Ex Partner, da ich alle seit ewigkeiten nicht mehr gesehen habe !

- Ich hätte direkt nach Schwangerschaftsbeginn diesen Gedanken gehabt ! – hatte ich aber nicht !

- Ich hätte nie seine familie mit eingeweiht, wenn ich mir nicht sicher gewesen wäre, dass er der Vater ist !

und, und, und !

Aber es gibt auch negative Gedanken.

Wir hatten zu der Zeit häufiger Streit. Was ist wenn ich da mal fremd gegangen bin.

Er sagte mir letztens, dass er mich mal gefragt hat, ob er sicher der Vater ist und ich hätte bei der Antwort gezögert. Wieso zur Hölle habe ich gezögert bei der Antwort ??

Ich habe Ihm danach Geschenke gemacht, vielleicht aus schlechtem Gewissen herraus?

also meine Gedanken sind alle miteinander Verbunden und sehr komplex.

Kann alles nicht mehr genießen.

Denke das die Beziehung bald endet und ich mit einem Kind da stehe und ich selber nicht einmal weiß wer der Vater ist. Alle würden denken ich sei eine Schlampe, die es mit jedem treibt.

Ach herje. Nicht drüber nachdenken sonst gehts wieder los mit dem Verstand verlieren. :°(

aLmylxe


Das sind doch viele und wichtige Punkte, die gegen ein Fremdgehen sprechen.

Er sagte mir letztens, dass er mich mal gefragt hat, ob er sicher der Vater ist und ich hätte bei der Antwort gezögert. Wieso zur Hölle habe ich gezögert bei der Antwort ??

der Vater meines Kindes hat mich auch danach gefragt und zögerte .... aber nicht aus einem schlechten Gewissen heraus, sondern weil ich geschockt war, diese Frage zu hören.

Der Vaterschaftstest wird ganz klar beweisen, dass ihr eine Familie seid :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH