» »

Zischen im Hinterkopf und andere Symptome, Ärzte finden nichts

i-chbr(a-ucheh)ilfx01 hat die Diskussion gestartet


Ich bin neu hier und dies ist mein erster Forumbesuch. Bevor ich mich registriert habe stöberte ich in diesem Forum, um zu sehen ob es Leute gibt die einen Ernst nehmen und auch ernstzunehmende Antworten schreiben. Nun mir gefällts und somit bin ich hier.

Ich habe ein Problem und bitte Ihr müsst mich ernst nehmen, denn auf alles andere kann ich gut verzichten.

Mein Problem

Symtome:

lautes, richtig lautes zischen im Hinterkopf, als ob was gespannt ist wie eine Seite vom Instrument und einer zupft immer darann und der Ton ist ein zischen !!!!zwischen den Schulterblättern (Mittig in Wirbelsäule) und unter dem linken Schulterblatt entzündliches und angeschwollendes Gefühl

Gesicht angeschwollendes Gefühl, Nase taubheitsgefühl,

Augenbewegung nach oben schmerzt,

Wasseransammlung dicke Augen jeden morgen mal mehr mal weniger,

Herzrasen- Schwindel- Angst-keine Konzentration - sind dazu gekommen,

Ich habe ein richtigen Ärztemaraton hinter mir. Bis jetzt kann mir keiner helfen.

Ich werde bezichtigt von Lüge bis hin zum Psycho.

Was kann ich nur noch machen

Heute habe ich zum X-ten mal ein Termin beim Orthopäden.

Ausser Schuheinlagen und Schmerzmittel jeglicher Art noch keine Hilfe.

Alles begann vor 5 Monaten,solange Quäle ich mich schon damit herrum, Unter CT nichts zu sehen, Knochen und Gefässe alles ok.

Wenn möglich helft mir bitte, ich kann so nicht Leben!!!

Habt Ihr noch eine Idee an wem ich mich wenden kann?

Ist es doch eine Depression ?

Ich bin für alles offen nur so Leben kann ich nicht mehr.

Das zischen im Kopf es ist so unerträglich. Von Hause aus bin ich Lebenslustig. Na klar wie jeder andere auch habe ich Probleme. Manche lassen sich nicht gleich Lösen ander wiederum brauchen Zeit und Zuversicht und positives Glauben.

Ich bin ein Pessimist was Zukunft angeht aber wiederum tue ich alles das dieser Pessimismus nicht durchkommt oder war beziehungsweise bestätigt wird.

Nicht immer gelingt es mir und gerade in letzter Zeit dreht es sich um meine Gesundheit.

Im Rücken spüre ich, das etwas da ist was mir unglaublich Stört, es sind keine Schmerzen, behindert mich nicht bei Bewegungen aller Art, aber es ist da!!!

Gruß ichbrauchhilf01

Antworten
F-ran{zi_8s6


warst du schon mal bei einem internist und bei einem Neurologen oder evtl auch HNO wegen dem Geäusch im Kopf?

Wie waren denn deine Blutwerte, war da auch alles ok?

weil das mit dem Wasser und den geschwollenen Augen/Gesicht kann ja auch evtl. passieren wenn die Nieren nicht so richtig arbeiten.

ibchbqrau%cheXhJilxf01


Vielen Dank, ich war schon bei zwei HNO, Hausarzt, Augenarst, Orthopäden, Neurologen, Zahnarst, usw...Blutwerte sind ausreichend, mein Hausarzt meinte ich solle mehr trinken dann wird es wieder mit den Nieren usw. Ich habe wirklich ein Maraton hinter mir und ich bin schon fast am Aufgeben. Ich kann nicht entspannen vor dem Fernseher, kann nicht konzentiert arbeiten, kann nicht schlafen, wenn dann nur Stündlich, ach alles woran ich früher Spaß hatte ist nun wie weg weit weg....

Ich sage mir immer, morgen ein neuer Tag und der wird bestimmt besser anfangen wie der heutige. So sind schon 5 Monate vergangen und keine Besserung in Sicht. Beide Orthopäden haben mich behandelt als ob ich etwas habe mit dem sie nichts zu tun haben möchten. Ein Neurologe sagte zu mir. Ihre Symtome kann ich glauben muss sie aber nicht. Da habe ich erst einmal gemerkt, wie ich auf Aussenstehende wirke, auch mein Freundeskreis wird immer weniger. Wie kann man denn Beweisen das man Zischen im Kopf hat. Im Traum habe ich mal einen Arzt meine Beschwerden für 5 Minuten geben können und er hat schon nach einigen Sekunden gebettelt das ich dies wieder zurück nehmen möchte. Naja nun schreibe ich schon so ein M... aber so ist es ebend,

Mal habe ich Hoffnung und dann ist alles wieder offen.....ich habe Angst!

Gruß

ichbrauchhilf01

F"ranzix_86


das tut mir leid dass die Ärzte dich wohl irgendwie nicht ernst nehmen. Kann ich absolut nicht verstehen. Nur weil sie den grund nicht finden können...

Vielleicht kannst du ja mal den versuch mit einem therapeuten machen, vielleicht bedrückt dich unterbewusst einiges, was die Symptome auslöst.

Oder evtl. gibt es hier noch andere die sich mit sowas besser auskennen.

Ich wünsche dir alles Gute und nicht aufgeben.

Ich selbst leide an permanenter Übelkeit die mal mehr mal weniger auftritt und bei mir findet leider auch keiner was außer ner chronischen gastritis aber so wirklich geholfen hat bisher nichts ich wede eben mit Trofen gegen Übelkeit vollgepumpt, ABEr ich versuche trotzdem immer das beste aus dem tag zu machen und die schönen Dinge im Leben zu sehen :-)

Kopf hoch!

Awhornblxatt


Wurde ein MRT der Halswirbelsäule gemacht?

mTa^umxa


Ich musste bei der Beschreibung Deiner Symptome an Cluster Kopfschmerz denken

Zusätzlich zu den Kopfschmerzen tritt mindestens eines der nachfolgenden Begleitsymptome auf:[1]

gerötete Bindehaut des Auges (konjunktivale Injektion)

tränendes Auge (Lakrimation)

ein Lidödem

verengte Pupille (Miosis)

ein hängendes Augenlid (Ptosis)

laufende und/oder verstopfte Nase (nasale Rhinorrhoe und/oder Kongestion)

Schwitzen im Bereich der Stirn oder des Gesichtes

körperliche Unruhe oder Agitiertheit.

Die Symptome 1 bis 7 erscheinen meist nur auf der schmerzenden Kopfseite.

Auch vermeintlich untypische Symptome wie Übelkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit kommen regelmäßig vor. Ein Viertel der Patienten erlebt vor dem Anfall eine visuelle Aura, was die klinische Abgrenzung zur Migräne erschwert.[4] Einseitige autonome Begleitsymptome sind zudem nicht spezifisch für den Cluster-Kopfschmerz und können auch bei Migräneattacken auftreten[[http://de.wikipedia.org/wiki/Cluster-Kopfschmerz#Symptome ]]

twhef!olloxw


Mein Freund hat auch Cluster Kopfschmerzen.. Ihn haben damals die Ärzte auch nicht für voll genommen, weil diese Art von Kopfschmerzen sehr selten ist..

Wie stark sind denn die Schmerzen? Von einer Skala von 1-10 ..?

Hast du diese Art von Schmerzen Schubweise..?

Bei meinem Freund treten die Schmerzen ein paar Monate im Jahr auf.. 2-3 mal täglich.. sehr sehr schlimm.. Er fängt an zu wippen..sich die Augen zu reiben, zu schreien um sich zu schlagen.. zu weinen.. und ca nach 45 min. mal mehr mal weniger sind die schmerzen weg, bis zur nächsten Attacke..

Wie tritt das bei dir auf?

Ein Experte betreffend Cluster-Kopfschmerzen bzw. verschiedener Arten von Kopfschmerzen gibt es in der Uniklinik Münster (Westf.) vielleicht solltest du dir dort Ärtzlichen Rat suchen?

Die meisten Hausärzte kennen sich damit nämlich nicht aus.. Und dort besteht die Möglichkeit einer Stationären Aufnahme bis eine Lösung gefunden wurde.. Die Ärzte dort sind wirklich sehr gut.. Diese Art von Kopfschmerzen hat meinem Freund ein Stück seiner Lebensqualität genommen.. Doch durch die behandlung mit einem Nasenspray (Ascotop? oder so ähnlich) sind diese Attacken zum glück ein wenig erträglicher geworden..

Du solltest dir wirklich professionelle Hilfe suchen.

dAjelaxn


Clusterkopfschmerz klingt für mich auch ganz gut.

Ich denke nicht, dass es was Psychisches ist. Es wird heutzutage so viel auf die Psyche geschoben, oft, weil man sonst nichts findet/finden will und weil es (zB für Ärzte, auch für manche Patienten) bequem ist. Und deine Symptome hören sich nicht psychisch an, hängendes Lied und so!

(Abgesehen davon, dass vielleicht der Clusterkopfschmerz selbst durch die Psyche ausgelöst werden kann, das weiß ich nicht...)

Könnte es ein eingeklemmter Nerv oder so sein? An der Wirbelsäule (Halswirbels.)?

d4jelaxn


*Lid

nicht Lied

c5laudiVawiedxerda


Könnte es ein Tinnitus sein, der die Geräusche macht und dafür sorgt, dass du dich aus Angst vor einer schwereren Krankheit total verspannst? Also realer Tinn. und psychosomatische Verspannungen und Schmerzen ???

c0laudi$awiedxerda


Ja ja, ich weiß, dass auch psychosomatische Leiden real sind...

Fmix u7ndF Foxxie


wurde mal die Schilddrüse untersucht? (Blutwerte TSH, ft 3, ft 4 und Schilddrüsen-Antikörper sowie Ultraschall) Das kann nämlich auch solche Symptome machen! Falls de SD noch nicht untersucht wurde, wäre da der Nuklearmediziner oder ein Endokrinologe der richtige Ansprechpartner, die kennen sich am besten mit SD-Erkrankungen aus. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Die Psyche kann ich mir anhand der Probleme auch nicht so recht vorstellen. Erst. wenn alles untersucht wurde, würde ich daran denken, dass es vll. doch die Psyche ist. Vorher sollte aber eben alles körperliche ausgeschlossen werden.

LG! @:)

iKchbr^aucfhehxilf01


Hallo Ihr Lieben...

Danke Euch allen für Eure lieben Worte. Es tut gut auch mal von Mitmenschen, die einen ja nun mal nicht kennen, sich auszutauschen und Ihre Meinung zu lesen. Ich danke Euch allen.

Na bei mir steckt auch Zukunfsangst dahinter. Denn wenn ich nicht bald wieder gesund werde, na das wird sich mein Arbeitgeber nicht lange gefallen lassen. Auch die Krankenkasse wird einen Riegel vorschieben. Ich liebe meine Arbeit und meine Kollegen aber es ist eine Arbeit mit einem hohen Konzentrationsanleil. Ich sitze 8Stunden fast ununterbrochen vor dem Mikroskop. Ich habe immer sportlichen Ausgleich geschaffen, aber trotsdem habe ich drei kleine Bandscheibenvorfälle im HW. Die soll aber jeder Zweite, der am Computer den ganzen Tag sitzt, auch haben.

MRT wurde gemacht, die Schilddüse kann es nicht sein, denn ich bin beim Endokrinologen stets in Behandlung und auch in diesem Zusammenhang war ich bei Ihm.

Von diesen Kopfschmerzen habe ich noch nie was gehört, es muss ja die Hölle sein. So schlimm habe ich keine Kopfschmerzen, es ist dieses zischen im Hinterkopf, was mich richtig fertig macht.Aber ich gebe nicht auf es wird bestimmt der" Kumpel ZUFALL"mir eines Tages helfen.

danke an Euch Allen

ichbrauchhilf01

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH