» »

Welches Medikament bei Nervosität vor Vorstellungsgespräch

hiaudCuki


Guten Morgen!

Vielen Dank für eure Antworten. Das mit Neurexan und Lasea hört sich gut an, vor allem da es keine (allzu) starken verschreibungspfl. Medikamente sind. Baldrian habe ich früher nur sporadisch abends eingenommen, wäre eine Idee, aber eins nach dem anderen.

Aber auch der Tipp von Richard61 ist gut – nicht dass ich mich zu den Terminen abgehetzt habe, aber mehr als 5-10 Min. Vorlauf hatte ich auch nicht. Das werde ich nächstes Mal auf jeden Fall machen.

Seit ca. 2 Wochen nehme ich Passionsblumen Tabletten, doch eine deutliche Verbesserung oder Wirkung habe ich nicht feststellen können. Hat damit jemand Erfahrungen gemacht?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

iErgenSdwi3e_axnders


Oh, ich kenne so furchtbare Aufregung auch nur allzugut. Ich bin sogar überzeugt davon, dass meine Nerven irgendwie überdurchschnittlich empfindlich auf solche Reize reagieren, bei den Symptomen, die ich vor wichtigen Terminen habe... ;-)

Also grundsätzlich mache ich vor einem wichtigen Termin, z. Bsp. Vorstellungsgespräch oder Prüfung, mindestens 1 Stunde lang Sport, so dass ich richtig ausgepowert bin (natürlich geh ich aber dann noch duschen... ;-D ), das macht mich dann wesentlich ruhiger. Und dann nehm ich noch manchmal Baldrian-Tabletten von einem bekannten Discounter mit 4 Buchstaben, die wirken bei mir aber immer sofort und ganz gut. Es gibt auch so "Schlaf- und Nerventee" aus einer Drogerie mit 2 Buchstaben, der ist auch gut.

Ich habe auch schonmal diese "Rescue-Tropfen" ausprobiert, auf die viele so schwören. Ehrlich gesagt hatte ich den Eindruck, dass ich durch die Einnahme dieser Tropfen noch nervöser war als vorher... ":/

A]ndrCoidlxer


Für extreme Aufregung und Panik hilft Opipramol mit Lorazepam, sollte man aber vorher mal testen, macht u.U. müde. Mir hat es ganz gut geholfen. Ist aber die chemische Keule für besondere Angsthasen. Gibt sicher sanftere Mittel, die mir aber wenig bringen ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH