» »

Panik/ Angst vor Tod

NjovaM [2014


Ich glaube auch, dass es eine Phobie ist, die Du hast. Und eine Depression; das beantwortet zumindest teilweise meine Frage im Beitrag weiter oben …

und alle Christen werden sagen ich soll in der Hölle schmoren...

Meinst Du – alle? Ich glaube das nicht, denke eher, es sind nur die verbohrten, die so etwas denken. Warum so verbittert? Niemand ist schuld daran, dass das Leben unweigerlich einmal endet.

Alle die "Beweise", die Du zu sammeln bemüht bist, dass "es da nichts mehr gibt", sind keine, auch wenn Du Dich "dazu entschlossen" hast. Ebenso wenig wie Beweise dafür gibt es Beweise dagegen, auch dies ist nun mal Tatsache, ebenso wie der Tod.

Menschen aller Zeiten waren sich zumindest nicht so sicher, dass da nichts mehr sein wird. Aber eine Makita weiß das zu 100 %. Okay, wenn Du meinst … Besser wäre, Du würdest das Problem angehen und Dir doch fachlich helfen lassen.

Teie>fcsterQ HFimmel


Ich wünschte ja, ich könnte dir irgendwie helfen. Auch wenn ich glaube, du bist so versteift, dass du Ratschläge eh nicht annimmst.

Ich hab auch Angst vor dem Tod – eher vor dem "Wie" als vor der Tatsache, dass wir nun mal alle gehen müssen.

Ich will nicht sterben – ich mag mein Leben, meistens ;-) Ich hab schöne Sachen, ich hab (für mich) tolle Hobbies, ich hab super Freunde, ich liebe die Gegend, in der ich lebe. Hier ist es so schön. Ich hab die beste Schwester auf der ganzen Welt – ich liebe sie! Das alles zu "verlieren" ist für fast jeden Menschen schrecklich – und genau deshalb kann einem nur angeraten werden, es zu genießen. Denn irgendwann muss es einfach ein Ende haben – wer das nicht genießen kann, weil dieses und jenes passieren könnte, der beraubt sich selbst der Schönheit des Lebens.

Du kannst doch kein schönes Leben führen, ich glaube, du kannst nicht mal wirklich glücklich sein – bei so einer Angst. Das stelle ich mir lähmend vor.

Das erkennst du ja hoffentlich, oder?

Und diese unbegründete Todesangst ist eine gar nicht so selten vorkommende Phobie, die mit Gesprächs- und Verhaltenstherapien behandelt werden kann.

Ich hoffe ja, dass du dich mal in die Richtung bewegst und dir helfen lässt. @:) :)*

kWleinezr_drache9nstern


Da ich diese Angst vor dem Tod noch nie verstehen konnte, zäume ich jetzt mal das Pferd von hinten auf: was wäre denn am ewigen Leben so erstrebenswert? Ich habe 2 Tanten, eine fast 100, die andere über 100, die wünschen sich beide nichts mehr, als endlich sterben zu dürfen!! Und weisst du warum? Weil sie alleine sind, weil ihre geliebten Freunde alle schon weg sind, ihre geliebten Ehemänner auch, weil sie körperlich nicht mehr so können wie sie wollen würden und weil sie beide meinen sie hätten wirklich genug gesehen.

Ich denke, wenn man ein erfülltes Leben lebt, dann ist auch wirklich irgendwann mal gut, wenn man das aber nicht tut und gar nicht lebt, sondern sich nur vor dem Tod und damit dem Leben fürchtet, dann hat man natürlich ständig das Gefühl alles zu verpassen und nicht mehr genug Zeit zu haben. Von daher tu was gegen deine Ängst und beginne endlich zu leben!

m(akiNtixa


das will ich ja aber es geht nicht...ich dreh durch

NcovHa 20B14


In Deiner Angst liegen Denkfehler, die Du mit fachlicher Hilfe bearbeiten müsstest.

Du bleibst nicht so alt bzw. jung wie Du heute bist. Du wirst altern, auch das ist unanwendbar. Du wirst eines Tage – mit Glück – 80 sein, bis dahin hast Du schon sehr lange gelebt, und dann wirst Du den Tod ANDERS sehen als heute, das kann ich Dir garantieren.

Was Du eigentlich fürchtest, ist Dein Ich zu verlieren, aber das Ich wie es zur Zeit ist, und das bleibt es nicht – es wird sich verändern und damit auch Deine Ängste. Der Tod kann sogar ersehnt werden.

Dein Hauptdenkfehler ist, zu meinen, alles müsse statisch sein. Dabei ist nichts so zuverlässig und sicher wie Veränderung.

a[nders_ZaIls_anderxe


ja und das ist doch genau das was uns die Religion vermitteln will..du musst ein Haus bauen , einen Baum pflanzen ein Kind zeugen , eine Frau haben....

makitia

Ich habe mit Religion und Christentum nicht viel zu tun. Dennoch können auch die sich nicht vor Binsen-Weisheiten drücken. Menschen werden nun mal durch Mann-Frau-Beziehungen gezeugt und es ist Menschen auch wichtig, dass es den Nachfahren gut geht.

Vielleicht ist das sogar der Sinn des Lebens, die Erde in einem etwas besseren Zustand zu verlassen, als man sie vorgefunden hat.

Schade, wenn du solche Gedanken nicht nchvollziehen kannst.

mDakixtia


wenn man sich durch den Mund schiest ist man ja sofort tot..da hätte diee seele ja keine Chance

Nuov<a 20x14


wenn man sich durch den Mund schiest ist man ja sofort tot..da hätte diee seele ja keine Chance

makitia

??? :-o :-X

m&akvitxia


glaubt ihr ein selbstmörder hat ein Nahtoderfahrung...nie

Tuiefst<erB Himxmel


Irgendwas verwechselst du gerade ....

k]eIvinx26


Wir werden es erleben wenn es soweit ist, keine Ahnung was nach dem Tod mit unserer Seele geschieht, der Tod kommt früh genug, nur ein Narr beschleunigt sein Kommen ...

maaki1tia


was verwechsle ich gerade?

NAova 2d01x4


Du kannst doch gar nicht wissen, Makita, was geschieht, wenn sich jemand gewaltsam das Leben nimmt. Falle es so etwas wie eine Seele gibt, dürfte sie sich jedenfalls ganz anders verhalten oder äußern, als sich unser Verstand dies ausmalen könnte.

Mein Tipp: Höre auf, daran herumzugrübeln – Antworten gibts eh nicht. Oder suche einen Psychologen auf und arbeite mit ihm an dem Thema weiter.

m~ak;itixa


denkt doch mal wie sich die wlet weiterdreht oder ihr genau wie vor der geburt einfach nicht existent seid.....schauterts euch da nicht, bekommt ihr da keine Panik?

MbarieEC"urie


denkt doch mal wie sich die wlet weiterdreht oder ihr genau wie vor der geburt einfach nicht existent seid.....schauterts euch da nicht, bekommt ihr da keine Panik?

Hm,... ":/ Jetzt wo du es sagt..

NEIN, noch immer keine Panik, nicht mal ansatzweise.

WENN, dann hätte ich eher Panik davor, unsterblich zu sein. Darauf hätte ich wahrlich keine Lust

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH