» »

Panik/ Angst vor Tod

m'akirtia


verstehe ich nicht ....mich schüttelts und schauderts wenn ich nur daran denke irgendwann einfach weg zu sein..wenn ich aufwache weiß ich dass ich gerade tot war ( wenn ich mich an keinen traum erinnere )....und so ist das dann....ich will gar nicht mehr schlafen.....

M ari:eCurxie


Ja und ich versteh dich nicht,.. passiert.

NNova H20x14


Du gehst auf nichts genauer ein, was man Dir hier schreibt. Hab keine Lust mehr, noch weiter was dazu zu schreiben …

m8aki6tia


was meinst du genau...ich weiß dass ich zum Psychologen muss...ich weiß auch dass viele Menschen so nicht denke...bringt mir aber irgendwie nix

MDavrieCurxie


Bringt aber auch überhaut nichts zu jammern und nichts zu tun. Beweg deinen Allerwertesten und kümmere dich um Hilfe!

Mehr kann man dazu nicht sagen. %-|

SnpinnTerin


Hallo makitia,

ich muss gestehen dass ich nicht wirklich alles gelesen habe. Wollte nur loswerden, dass ich dich gut verstehe, und diese Panik kenne. :)_

verstehe ich nicht ....mich schüttelts und schauderts wenn ich nur daran denke irgendwann einfach weg zu sein..wenn ich aufwache weiß ich dass ich gerade tot war ( wenn ich mich an keinen traum erinnere )....und so ist das dann....ich will gar nicht mehr schlafen.....

Mich schaudert dieser Gedanke auch, manchmal bekomme ich auch Panik. Versuch es mal mit Traumyoga, es gibt da ein gutes Buch von Tenzin Wangyal Rinpoche: "Übung der Nacht". Das nimmt einem das Gefühl, komplett ausgeliefert zu sein. Was ich noch nicht gelesen habe, aber regelmäßig wärmstens empfohlen bekomme, ist das "Buch vom Leben und Sterben" von Sogyal Rinpoche. Insgesamt beinhaltet die buddhistische Lehre viel Trost, was das Thema Tod angeht.

Abgesehen davon kann Todesangst auch eine abstrahierte Form einer (unbewussten) Angst vor der Zukunft, dem Loslassen o. ä. sein. Das kann man mithilfe von Psychotherapie ergründen.

Es gibt noch eine ganze Reihe Literatur, mit der man sich befassen kann, so zum Beispiel die Bücher von Elisabeth Kübler-Ross oder das Buch von Pim van Lommel zum Thema Nahtoderfahrungen.

mcakixtia


diese Nahtodsache ist wohl geklärt dass unser Gehin kurz vor dem Hirntod 8 mal aktiver wird und dann diese Hallizunationen auslöst...

S<pinne4rixn


Wer soll das wann geklärt haben?

m[akiltixa


in so einer studeo haben Forscher herausgefunden dass das Hirn 8 mal so stark arbeitet wenn die Menschen sterben....auch bei ratten wurde dies gemessen....dies erklärt dieses helle Licht etc....finde den Link gerade nicht

m4akit8ixa


da isser

[[http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/hirnforschung-forscher-finden-erklaerung-fuer-nahtod-erlebnis-a-916121.html]]

Nqov a 20x14


Lachhaft. Die Wissenschaft "weiß" gar nichts! Sie bemühen sich nachzuweisen, was nicht nachzuweisen IST. Aber zum Panik schüren reicht es. :(v

MParieC'urixe


Dies beweise aber nicht, dass die Hyperaktivität des Gehirns auch die Ursache von Nahtoderfahrungen sei, betont der Experte. "Aber es ist erstmals ein attraktiver Erklärungsansatz."

Könnte, könnte, könnte ... bla bla bla

Nichts konnte bisher bewiesen werden, weder die eine Seite noch die Andere.

Skpinhnerxin


Ich finde es jedenfalls schade, dass man sich Gedanken macht und versucht zu helfen und dann so eine Antwort bekommt.

m:akXitxia


warum?....man muss doch auch realistisch sein....ich finde es schön dass man sich hier austauschen kann und dass man auch soviel Hilfe bekommt

Snpinn`erion


Wirklich realistisch wäre es, wenn du annehmen würdest, dass es in der Wissenschaft bisher nur Thesen, aber keine wirklich bestätigte Theorie zu Nahtoderfahrungen gibt. Daran ändert auch diese Studie nichts – Studien gibt es viele. Die derzeit am größten angelegte Studie zum Thema, die AWARE-Studie, hat bisher noch keine Ergebnisse veröffentlicht.

Ansonsten fand ich es eben schade, dass du auf den Großteil meines Beitrags gar nicht eingehst, sondern nur ganz kurz und auf eine relativ patzige Art und Weise (wie ich finde) antwortest. Gut dass du jetzt schreibst, dass du es schön findest, das konnte ich vorher nicht herauslesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH