» »

Panik/ Angst vor Tod

M|arOieCxurie


Ja nur andere versuchen etwas daran zu ändern, du scheinst doch nur nach Bestätigungen zu suchen, dass DU aufjedenfall RECHT hast, buhuu, buhuu...

mKakiXtixa


Recht womit?..das solche Links wie der Youtube Link , bei dem dieser irre Orthopäde irgendein Zeug labert und bei dem vor allem er die neuesten wissentschaftlichen Erkenntnisse bestätgt dass dieser Nahtod Kram nur eine Illusion ist weil unser Gehirn anscheinend abdreht

Was bringt es mir jetzt was schönes zu erleben wenn ich vieleicht morgen umfalle und einfach nicht mehr existiere?

msakit_i$a


und wie soll ich kjemanden trösten der krank ist wenn ich dann nahe beim Tod sitze?

REicnh=ard6x1


@ makitia

ich kann nicht mehr.....diese angst für 1.000000000000000000000000000000000 Milliarden jahren nicht mehr zu existieren...welchen Sinn hat das leben wenn es sowieso so endet??

Solange gibt es unser Sonnensystem nicht mehr, auch das ist endlich.

Der Sinn des Lebens ist zu leben, zu nicht viel anderem gibt's uns. Das ist mit allen Lebewesen, seit es welche gibt, so. Man nennt es Evolution der natürlichen Selektion.

Du solltest dich einfach mal mit Bildung eindecken. Wie ist die Welt entstanden wie unser Sonnensystem wie unsere Erde wie entstand Leben auf der Erde wie hat sich das Leben bis zu unserer Lebensform entwickelt. Das Leben hat nur durch den Tod überlebt.

Stell dir einfach mal etwas ganz primitives vor, keiner würde mehr sterben, wäre das nicht furchtbar, hätten wir nicht sehr bald einen Nahrungsmangel , Platzmangel, Energiemangel.

Durch unseren Tod gehen wir in einen Kreislauf ein aus dem andere wieder hervorgehen. Eigentlich etwas äußerst tröstliches, Evolution halt.

Weshalb sich über etwas aufregen was erstens das Natürlichste der Welt ist und zweitens etwas , das wir eh nicht ändern können.

mKakitxia


ich kann auch nicht ändern dass meine Verwandten und Freunde sterben..trotzdem ist man sehr traurig...manchmal sein ganzes Leben lang...ICH WILL NICHT IRGENDWANN NICHT MEHR EXISTENT SEIN und einfach weg sein...so als ob es mich nie gegeben hätte...alle Gedanken Wünsche Träume weg.weg weg weg weg!!!!!!!!

R,ichaxrd61


Ich denke, bei deinem Problem kann dir keiner helfen, außer "die Zeugen Jehovas"

oder sonst ein das ewige Leben versprechender Haufen. Oder einfrieren lassen , vielleicht kann man dich irgendwann auftauen und zum leben erwecken, Psychiater wär auch ne Idee. Oder wie schon angesprochen, Bildung hilft am Besten .

Viel mehr kann ich zu dem Problem nicht beitragen.

M^arieC<urixe


Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man über sowas nur beschränkt denken kann %-|

m3ak_itxia


Richard oder Ich?

Sjandrka2006


;-D

:-X Sorry.

R}ich~ardx61


Nun ja ???

Ich könnte ja auch beschränkt sein, weil ich den Tod akzeptiere, weil es evtl. doch einen Weg gibt ihn zu verhindern. Die Wissenschaft ist noch nicht so weit, bislang helfen nur die Religionen. Da hat man keine schlechte Auswahl, als Mann zumindest. Als islamistischer Märtyrer lebt man zum Beispiel mit 72 Jungfrauen im Paradies weiter.

Der Grund warum ich mich nicht in die Luft sprenge oder in ein Hochhaus fliege ist, daß ich nicht weiß ob es dort eine Apotheke für Viagra gibt, ich will mich ja nicht blamieren.

m)akitixa


wieso weinen den Menschen um ihre Angehörigen..wieso ist es sooo schlimm wenn jemand nen tödlich Unfall hat...danach geht es ja sowieso viel besser weiter...

R^icRhardx61


Wenn es eine Apotheke gäbe, mit was zahlt man dort ??? Nehmen die Kreditkarten oder bekommt man dort ein Grundeinkommen ???

Vor allem wenn die Kreditkarten nehmen wie verrechnen die das mit denen da unten ???

Oder das ist das Wahrscheinlichste das gibt's auf Rezept anders wie bei uns hier.

RCilcha?rdx61


Es geht weiter nicht besser weiter.

Jeder Tod ist tragisch weil ein Leben auf der Erde verlischt. Viele Alte und schwer Kranke freuen sich sogar auf den Tod, weil sie des Lebens überdrüssig sind.

Tragisch ist nur wenn jemand früh sterben muss. Auch das kann niemand ändern und der Gestorbene wäre mit Sicherheit der Letzte der möchte, daß sich jemand so darüber aufregt wie du das tust.

RXicha=rd6X1


Dein Link ist eine Frau mit Angststörungen die sich hoffentlich psychiatrisch behandeln lies. Man kann das sehr gut behandeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH