» »

Kombi Johanniskraut und Rosenwurz (Rhodiola rosea) möglich?

mkah_xda hat die Diskussion gestartet


Aufgrund von Angst(störung) und dauerhafter innerlicher Unruhe habe ich mich für ein Johanniskrautpräparat (Laif900) entschieden. Das schlägt ganz gut und es geht mir auch schon etwas besser. Das aktuelle Wetter schlägt aber trotzdem auf mein Gemüt und habe ziemlich häufig drepressive Phasen. In der letzten Woche habe ich ein neues Nahrungsergänzungsmittel gegen depressive Verstimmung kennengelernt: Rosenwurz (Rhodiola rosea). Das soll ein richtiges Wundermittel sein und wird in Sibirien und Schweden offziell als Medikament gegen Depressionen verwendet.

Ich hatte mir jetzt mal eine Packung im Internet bestellt und nehme das Mittel seit gestern zusätzlich zum Johanniskrautpräparat.

Jetzt komme ich zu meiner eigentliche Frage:

Kann man von der Kombination aus beiden Präparaten Johanniskraut und Rosenwurz ein Serotonin syndrom bekommen?

Beides sollen ja MAO Hemmer sein....

Hab da jetzt ein wenig Angst.

Antworten
roo~term1ohxn


Hallo mah_da,

ich kenn mich da auch nicht so genau aus, doch es könnte sinnvoll sein, wenn Du Dich da mal von einem Arzt beraten lassen würdest, der auf Ganzheitliche Behandlung und Naturmedizin spezialisiert ist. Angst ist bestimmt keine gute Lösung. Aber bestimmt bist Du schon selber auf diese Möglichkeit gekommen.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH