» »

Gefühlskalt und emotionslos, wie kann ich das endlich ändern?

Cxindop|her hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ich bin hier richtig und ich hoffe ihr könnt mir helfen…

Vor 2 Jahren rutschte ich in die Magersucht, woraus eine Sportbulimie mit Fressattacken wurde-bis heute. Der Grund war, dass ich nicht von dem Jungen geliebt wurde, den ich liebte bzw. nicht die Aufmerksamkeit bekam, die ich wollte…

Seit dieser Phase bin ich total abgebrüht geworden. Ich kann keine Gefühle mehr zulassen, zeige keine Emotionen und verschließe mich vor den Menschen, die mir wichtig sind. Ich baue eine Mauer um mich herum.

Damit stoße ich genau die Menschen weg, die immer für mich da waren und sind, insbesondere meine Eltern… Ich habe sie so verletzt in letzter Zeit…

Seit einem Monat habe ich nun einen Freund und heute hatten wir das gleiche "Problem". Er sagte zu mir "Ich liebe dich" und anstatt irgendetwas darauf zu erwidern bzw. überhaupt eine Reaktion zu zeigen, sage ich nix und sage ein paar Minuten später, dass wir langsam mal aufstehen müssten. Inzwischen haben wir das ganze auch besprochen, das Problem ist nur, dass ich nicht weiß, auf welche Art und Weise ich mich ändern kann, sosehr ich es auch will… Mit der Magersucht hatte ich ihm schon alles vorher erzählt und er wusste, worauf er sich einlässt, dass ich Zeit brauche usw. nur das ist halt immer noch so… Wir führen eher eine freundschaftliche Beziehung mit einem Kuss ab und zu und das wars. Nix von Leidenschaft oder so… Ich möchte endlich an mir arbeiten und mich meinen Problemen stellen und ich hoffe einfach hier auf Menschen zu treffen, die so sind bzw. denken wie ich, oder Erfahrungen damit haben, damit ich endlich wieder ein normales Leben führen kann…

Danke im Voraus!

Liebste Grüße!

Antworten
rDot ermo5hn


Hallo Cindopher,

warst oder bist Du schon mal bei einem Psychotherapeuten gewesen? Nach dem was Du so schilderst, wäre es ja ganz wichtig sich hier Unterstützung zu holen. Es ist ganz wichtig hier bald etwas für Dich zu tun, damit nicht Deine Beziehung scheitert, denn Dein Partner kann bestimmt sehr schwer mit Deinem Verhalten umgehen.

Liebe Grüße

C indo5pxher


Hallo Rotermohn!

Nein, ich war noch nicht beim Psychotherapeuten und will das eigentlich auch nicht… Ich weiß, es hört sich doof an, aber das ist so dieser typische Gedanke daran von wegen "Hey wir finden für alles einen Lösung, leg dich erstmal hin und wir quatschen darüber, wie es dir gerade geht" sowas kann ich gar nicht ab… Deswegen hatte ich gehofft, hier irgendwie "Hilfe" von Leuten zu bekommen, denen es ähnlich geht wie mir…

Er hat mir auch selber gesagt, dass er schwer damit umgehen kann, beziehungsweise nicht genau weiß, wie er mir helfen kann und soll… Ich hoffe halt einfach, dass ich irgendwann diese Distanz, die ich zu Menschen aufgebaut habe, die mir eigentlich Nahe stehen, abbauen kann, indem er mir zeigt, wie sehr er mich liebt… und das tut er jeden Tag aufs Neue… Er ist eigentlich das Beste, was mir je passieren konnte…

Ich weiß es klingt verwirrend alles… Er sagt auch immer, wie toll er mich findet, einfach alles an mir und dass wir das schon irgendwie hinkriegen… Nur ich bin halt ein Mensch, der so schnell Selbstzweifel hat und sich auch schwer selbst zu schätzen weiß… und ich glaube dort liegt auch mein Problem… Ich kann mich nicht selber "lieben" und deswegen kann ich es auch nicht anderen gegenüber zeigen…

d|an=ae8\7


"Hey wir finden für alles einen Lösung, leg dich erstmal hin und wir quatschen darüber, wie es dir gerade geht" sowas kann ich gar nicht ab…

Also in all den Jahren in denen ich nun schon verschiedene Hilfe in Anspruch genommen habe habe ich sowas nie zu hören bekommen. Weder hab ich je gelegen noch hat je jemand so einen auf Kumpel gemacht und so getan als wäre alles tralala...

Bei der Gemengelage würde ich sagen: Wenn du wirklich was ändern willst wirst du um den Gang zum Therapeuten nicht rumkommen. Die eisige Gefühlsmauer hängt sicherlich mit deinen alten Verletzungen und damit mit deiner Essstörung zusammen und das alles ist viel zu viel um da alleine rumzudoktorn. Selbst wenn es dir gelingen sollte zugang zu deinen Gefühlen zu bekommen ist nicht graantiert das du damit umgehen kannst und nicht total zusammenbrichst. Es gibt sicherlich einen Grund aus dem dein Unterbewusstsein da die Türe geschloßen hat...

rSoter1mohn


Hallo Cindopher,

Deine Einstellung finde ich für Dich selber nicht sehr förderlich, da Dein Situation nicht so einfach über einige Zeile oder Erfahrungsaustausch zu beheben ist. Da kann ich Dir wirklich nur aus ganzem Herzen therapeutische Hilfe empfehlen. Für mich hört sich die ersten Sätze so an, als würdest Du dich davor drücken, an Deine wirklichen Probleme ernsthaft heran gehen zu wollen. Du musst unter Umständen etwas suchen, bis Du den Therapeuten gefunden hast, dem Du vertrauen kannst, denn das ist nicht so ganz schnell vom Tisch, was sich bei Dir angesammelt hat. Sei es Dir selber Wert und nimm Hilfe an, Dir zu liebe. Was kannst Du denn schon verlieren?? Nichts, doch Du kannst sehr viel gewinnen, sehr viel, nämlich ein Leben, was Dir und Deinem Freund lebenswert ist, und ist es das nicht wirklich wert ?? !!

Also spring über Deinen Schatten und tu etwas für Euch beide. :)z

Ich wünsche Dir viel Kraft dabei. :)* :)* :)*

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH