@Trento

G&ras-HNalm


Bist du auch, oder? Wenn du dich nicht ***

Ich schneide nicht, weil ich keine Gefühle habe. Sonst würde ich vermutlich schon...und die verdammte Sucht lässt mich nicht los....

Ich meinte weiter in Bezug auf das Fühlen, das Empfinden...

nur, in der Klinik will ich raus und wenn ich draussen bin, will ich wieder in die Klinik ...

Ich auch...als ich auf der PS1 war, anfangs, gefiel es mir total gut...dann wurde es mir zuviel...dieses Eingesperrt-Sein und das Bulimie-Gequatsche...dann hab ich angefangen mit dem DXM und dem Alkohol...naja und dann war ich halt draussen. %-|

Auch wenn ich mir im Nachhinein einen anderen Abschied gewünscht hätte...

ich durfte nicht mal auf die Station zurück, meine Sachen packen. Weil me ine Zimmernachbarin an dem Wochenende wegen akuter SM-Gefahr auf der AS1 war, haben die einfach mal wahlweise ein paar Sachen aus unserem Zimmer eingepackt.

Also hatte ich am Schluss nur die Hälfte meiner Sachen, plus noch ein paar von ihr.

Ich durfte dann Ende April nochmal hochgehen und meine Sachen nach Hause schleppen. :)^ %-|

kelein]e Hexxe


*ohne Worte, nur da sei*

*:) @:)

GCrmas-pHalxm


Hallo, Hexlein! x:) @:)

ich geh jetzt Joghurt holen.

Im Hintergrund läuft Gilmore Girls. Nicht dass ich die Serie kennen würde bzw. die Personen.... %-|

nachher werde ich wohl weiterlesen.

k;le:ineV Hxexe


*Gräschen*

<flüster> ich hab Dich gern

G?ras-H\alxm


|-o :°( :-x x:)

k_lei8ne Hexxe


:°_ :°_ :°_

in Deinem anderen Thread, ich kenn das auch so gut ... hab nur keine Worte, leider

G%ra~s-]Hxalm


Was, wenn das nicht weggeht?

Wenn ich so weiterleben muss, so abgestumpft?

Ich spreche die Ärztin morgen auf einen Wechsel des Schlafmedis an, dann ist wenigstens ein Antidepressivum weg. Aber: Ich glaube nicht, dass sie dafür Verständnis hat.

D_ra.usxi


Grasi,

warum konfrontierst Du Dich so mit diesen Büchern? Das ist ja als würde ich mich als Emo beim Oktoberfest auf die Herrentoilette trauen :-/

Wieso will ich einerseits, dass ich normal und gesund bin, und andererseits will ich wieder kurz vorm SM sein und in eine Klinik kommen und ganz lange dort sein, bis es mir wieder gut geht...

Vielleicht weil es ein so gutes Gefühl ist nachdem es einem so schlecht ging sich wieder gut zu fühlen. Vielleicht sehnst Du Dich nach Gefühlen weil sie, wie Du ja schreibst, im Moment weg sind. Schau mal [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/184896/8/#2640733 hier]] das dritte Zitat und meine Antwort.

:°_,

kdlei=ne Hexxe


bin auch grad dabei meine ADs abzusetzen, doch ich spüre nicht wirklich eine änderung ... ich habe auch angst, daß es so weitergeht, kann Dir nicht wirklich helfen, Dich eigentlich nur bestätigen :°_ :°_

Sprich es auf jeden Fall an, mein Arzt hat super reagiert, als ich meinte, ich würde sie gern absetzen

G^rasR-Haxlm


warum konfrontierst Du Dich so mit diesen Büchern?

Weiss nicht. Hab in der Bibliothek im Computer nach diesen Themen gesucht...

das mit dem Zitat...das könnte es treffen...oft, wenn es mir gut geht, wünsche ich mir, dass es mir schlecht geht. Wenns dann soweit ist, wünsche ich mir, dass es mir gut geht...

verrückt. :(v

Gyras-Hxalm


Hexlein, weisst du, ich will ja nur das eine AD absetzen, das, das ich zum schlafen habe. Aber ich weiss nicht, ob mir meine Ärztin so gerne ein Schlafmedikament gibt... :-

kpleihne LHxexe


ich hab auch noch Schlaftabletten da, die ich weiterhin bei Bedarf nutze ... also bei mir gings ... ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen :°_ :°_

Das Zitat ... trifft auch auf mich zu ... :-o

GMras-H)alxm


danke! @:)

DYra%uEsi


Grasi,

Hab in der Bibliothek im Computer nach diesen Themen gesucht...

Erinnert mich an meine Emo. Als Kind habe ich einmal einen Besoffenen total verängstigt angestarrt. Als ob ein Zebra einen Löwen anstarrt. Das Adrenalin schießt ins Blut. Das ist vielleicht die selbe Art von instinktiver Panik. Sich vorbereiten und wenn man getriggert wird, in diesem Beispiel der Besoffene anstalten macht zu ** bzw der Löwe anzugreifen, sofort fliehen. Aufgrund der Panik ist man dafür ja gut vorbereitet (erhöhter Puls, Atmung etc.) %-|

oft, wenn es mir gut geht, wünsche ich mir, dass es mir schlecht geht. Wenns dann soweit ist, wünsche ich mir, dass es mir gut geht...

Ich glaube bei mir ist es so das ich die Gefühle nach dem sich öffnen, ausheulen, aufgefangen und getröstet werden vermisse :-/

Bis später,

D*rauxsi


:-|

Wenn ich euch so lese kriege ich langsam Angst vor Pillen :-|

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH