@Trento

N)achtwSesexn


Ja aber WAS für eine Lehrstelle?

Apothekerin, Chemielaborant oder sowas :-)

cClaiwr deY lunxe


Was weiß ich. Bewirb dich doch überall. Du sitzt da, jammerst, aber tust nichts. Mann, ich verstehe es wirklich, gklaube es mi8r, aber ich mache mir Sorgen. Ich will doch nur, dass Du ein normales Leben auf die Reihe bekommst.

Was ist mit PTA? Nur wegen den Medis nicht? :-| Ist ein triftiger Grund, aber man kann sich ja erstmal bewerben...

Sport mache ich seit Jahren im Trainingsanzug. Duschen gehe ich auch nicht. Und: mir hat noch keiner den Kpf abgerissen. Fitness geht doch auch.

GBras-NHalm


Eine andere Adresse gibt es meines Wissens nicht

nein, wäre mir auch neu.

Apothekerin, Chemielaborant oder sowas

Apothekerin: Da braucht man ein Studium. Ich glaube du meinst eine Pharma-Assistentin. Meine Therapeutin ist dagegen und vor allem: Ich und Kundenkontakt - ganz toll. Chemie bin ich sehr sehr schlecht.

c1lacir ?de lune


Versuch es doch.

Du kannst doch nicht alles von vornherein ausschließen.

calairj |de luxne


So wie ich hundert Gründe finde, die gegen Therapie sprechen, findest Du 100 Gründe, die gegen eine Lehre sprechen.

GorasV-H:alxm


Du kannst doch nicht alles von vornherein ausschließen.

ich weiss dass ich mit Kunden nicht umgehen kann. Hab ich bei der Schnupperlehre als Frisöse gemerkt und bei meiner Ausbildung.

Ich weiss auch dass ich schlecht in Chemie bin. Ich hab mich mit Mühe und Not auf ne 3 gerettet.

nein, nein, nein. Es geht nicht. Ich hab keine Ahnung was ich mache, aber es geht nicht. Dann werfen mich meine Eltern halt raus...

NdachtEwesen


Kundenkontakt ist etwas, das man lernen kann ... irgendwann wird es zur Routine ... naja, ich hab das aus einer Zeit, in der mir die Angst nicht bewusst war (meine Güte, nur anderthalb Jahre ...). Weiss nicht, wie es heute wäre ...

Meine Therapeutin ist dagegen

Weshalb ???

Chemie bin ich sehr sehr schlecht.

Ist doch auch eine Weile her, damals hat dich das nehme ich mal an noch nicht interessiert ... war bei mir jedenfalls so ...

cKlair d&e luxne


:-(

Ach Hälmchen... :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Ghras/-Haxlm


Kundenkontakt ist etwas, das man lernen kann... irgendwann wird es zur Routine... naja, ich hab das aus einer Zeit, in der mir die Angst nicht bewusst war (meine Güte, nur anderthalb Jahre...). Weiss nicht, wie es heute wäre ...

ja ganz toll. Und wann soll ich das lernen? Indem ich Kunden vergraule? Ich seh mich schon hinter dem TResen stehen, 1000 Augen auf mich gerichtet, blödes Freundlich-Grinsen aufgesetzt und Kunden bedienend...bewahre.

Chemie - keine Ahnung, ich konnte es einfach nicht.

Wegen dem Medikamentenabusus ist sie dagegen. Da hat sie wohl recht..

NhaNcJhtwexsen


Mmmh ... :-/ :°_ :°_

GOras-Hralm


ach, kacke. Es zieht mich nicht mal richtig runter. Es lastet zwar auf mir wie was weiss ich, aber so richtig runterziehen tut es mich nicht...ich weiss einfach keinen Ausweg.

sooQrc)eress


*:)

Wie viel wiegt das Leben?

Ein Schüler kam zu einem weisen alten Mann.

"Herr" sprach er mit schleppender Stimme "das Leben liegt wie eine Last auf meinen Schultern. Es drückt mich zu Boden und ich habe das Gefühl, unter dem Gewicht zusammenzubrechen."

"Mein Sohn" sagte der Alte mit einem liebevollen Lächeln "das Leben ist leicht wie einer Feder."

"Herr, bei aller Demut, aber hier musst du irren. Denn ich spüre mein Leben wie eine Last von tausend Pfunden auf mir. Sag, was kann ich tun?"

"Wir sind es selbst, die uns Last auf unsere Schultern laden." sagte der Alte, immer noch milde lächelnd.

"Aber..." wollte der Junge einwenden.

Der alte Mann hob die Hand: "Dieses "Aber", mein Sohn, wiegt allein tausend Pfund."

//Tania Konnerth aus:

Leben kann so einfach sein//

G;ras2-Hxalm


ach, dieses "aber"...ich bin jemand, der das sehr viel verwendet. Hiess schon in der Ausbildung: "Widersprechen S ie nicht ständig! Kommen sie nicht immer mit diesem "aber"!"

ach, verdammte Kacke, meine Eltern werden so wütend werden.

s_orceOr?esxs


Vielleicht läuft das Gespräch aber auch gut ...

... wenn dein Vater sich die Zeit nehmen und mit dir reden will.

Gib ihm und dir eine Chance und versuch ihm zu erklären, wo deine Bedenken liegen und vielleicht könnt ihr dann zusammen eine Möglichkeit finden, wo du dich nicht unter Druck fühlst, du aber auch etwas für deine Zukunft aufbauen kannst.

So ganz ohne "ABER ..." :-)

G=raAs-2Haxlm


das glaubst du ja wohl selber nicht. Mein Vater wird ständig sagen "du musst aber etwas machen!"

das weiss ich selber. Verdammte Scheisse.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH