@Trento

L<ilabl2assFblxau


Gräschen *:)

Hm, das liest sich nicht so toll ... Aber ist ja gut, dass du neulich schon mit deinem Vater gesprochen hast wegen Wohnung. Nun ist es ja richtig akut :-/ Ich wünsche dir viel Glück!:)* :)* :)* :)* :)*

cgla>ir dbe lxune


Na ja,

ich denke zur Not findet sich auch eine Übergangslösung. Vielleicht ein Zimmer irgendwo oder sowas. Oder Hälmchen redet nochmal in Ruhe mit der Betreuerin und fragt ob sie nicht noch 4 Wochen länger Zeit bekommt - ich meine Du kannst ihr ja deine Situation erklären. Ich meine nicht, dass Du auf Knieen angekrochen kommen sollst, sondern ich rede lediglich von einem vernünftigen, klärendem Gespräch.

:)*

Bmlacks!waxn


ziemlich verfahrene situation, aber nicht unlösbar..

*mich an clair anschließ*

kann mir nämlich vorstellen, dass Du nicht eben viel zu Deiner verteidigung gesagt hast...wenn's geht, besorg Dir doch noch irgendeinen entschuldigungszettel von der werkstatt :-/, und rede auf jeden fall mit der dame!

:)* :°_ :)*

cslair |de lune


Was mir vorhin auch einfiel: Grasi schrieb mal, dass die Chefin dieser Dame schon länger was dagegen hat, dass Hälmchen in dem Studentenwohnheim wohnt (was ich auch nachvollziehen kann, weil Grasi eben kein Student ist!!!). Ich könnte mir vorstellen, dass diese Chefin der Dame viel Druck macht wegen Hälmchen und diese Dame jetzt nur noch einen klitze kleinen "Grund" brauchte, um Hälmchen den Vertrag zu kündigen. Das wäre bestimmt auch so gekommen, wenn Du gestern gegangen wärst, nur wäre es dann vielleicht 14 Tage später so weit gewesen. Denn ein richtiger Grund ist das nicht!!!

Sie hat zwar vollkommen recht, dass es nicht angehen kann, dass Hälmchen einfach zu Hause bleibt, aber eigentlich geht die das nichts an.

Also meine Maus, ich denke nicht das Du dir hier irgendeinen Vorwurf zu machen hast!!! Das einzigste was wirklich nicht geht ist: dass man einfach nicht auf Arbeit erscheint. Nimm es Dir an und rufe das nächste mal gleich früh an!!! Am Ende fliegst Du dort hochkant... :-| :(v

Und sieh es positiv: Jetzt muss ne eigene Wohnung, die Du so sehr wolltest dringend her. :)^

G6rasN-Hal"m


nein. Nein, nein, nein.

wenn's geht, besorg Dir doch noch irgendeinen entschuldigungszettel von der werkstatt

was soll das bringen?? Und was soll da drauf stehen? Darum geht es ja gar nicht...

und: Die Chefs der Betreuerin wussten nichts von meiner Existenz! Sie wussten gar nicht dass da jemand wohnt der das gar nicht dürfte.

Und es wäre ja alles ok gewesen, solange ich ne Arbeit habe- hiess es immer. Und jetzt plöztlich reicht das auch nicht mehr.

Kotzt mich echt an. :(v ich rede mit dieser dummen Fotze kein Wort mehr....

nachher telefoniere ich mit meinem Vater.

Hatten den ganzen Morgen nichts zu tun - die blöden Tamilen mir gegenüber haben die ganze Zeit blöd gesunggen und meine Banknachbarin hat blöd gegackert (gelacht).

Als es dann um 11:45 (yeah - danke - damit die anderen am Nsachmittag alles erledigen un ich morgen nichts mehr zu tun habe) Arbiet gab, wäre das Teamarbeit gewesen, zu zweit. Meine banknachbarin hat sich sofort jemand anderem zugewandt. :)^ wie in der Schule - da waar ich auch immer die, die übrig blieb. :)^

was für ein scheiss Tag. Aus der Kinik geflogen, aus der TK geflogen, aus der Villa geflogen - Wie ein Quadrat im Kreis eck ich immer wieder an....

G|raGs-Ha+lm


auf der Arbeit gabs keine Probleme - aber ich hab jetzt die Visitenkarte mit der Nummer meines Chefs (hatte nämlich keine Nummer die ich hätte anrufen können!) gekriegt und er hat gesagt ich soll da das nächste Mal anrufen.

Sie hat zwar vollkommen recht, dass es nicht angehen kann, dass Hälmchen einfach zu Hause bleibt

äh hallo? Wenns mri nicht gut geht? Tut mir leid dass ich eine kleine Emetophobie habe und deswegen zuhause geblieben bin. %-| >:(

kack Tag heute. Noch dazu schneeregnet es.

Nachher gehe ich noch in die Bibliothek.

Gdrasy-Hvalm


alle posten überall B ilder von ihren Tieren. >:(

wie schön dass ich auch eins habe. Aber moment - es ist sooo weit weg! Und ich sehe es auch nur circa alle 6 Wochen. yeah. Das macht Freude..

Gwras-WHalxm


Oh, Moment - jetzt bin ich wieder unfair. :-) Böse Grasi. :)^

ich bin so faul, das ist nicht mehr normal. Peinlich. Scheisse.

cjlVair bde lxune


Komm mal wieder runter. >:(

Die Chefs der Betreuerin wussten nichts von meiner Existenz!

Ich habe mir eingebildet, dass Du mal sowas in die Richtung geschrieben hast, egal.

Aber mein liebes Hälmchen, wenn Du dich der Sache nicht stellst, kannst Du nur verlieren - "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren"

Warum sprichst Du nicht mit ihr? Was ist dabei? Lass es Dir einfach erklären!!! Mehr muss doch nicht sein. OdeR? Aber so lange ich nicht weiß woran ich bin, würde ich das gar nicht einsehen. Jetzt eingeschnappt zu sein, bringt gar nichts. Es schadet lediglich Dir, denn dein Zimmer ist schnell wieder vermietet, vondaher wird es der Betreuerin egal sein. Du musst dich dahinter klemmen. Meinst Dir schenkt jemand was?

Mit der Mitpatientin: Ganz ehrlich, wenn ich neben jemandem sitzen würde, der kein Wort mit mir spricht und abweisend ist, wie Du offensichtlich denen gegenüber bist (mein Eindruck!!!), würde ich mich auch nach jemand anderem umsehen. Du musst dich auch mal mit den anderen beschäftigen. Sonst kannst Du sowas nicht erwarten. Wie wäre es wenn Du mal auf jemanden zu gehst? So lange Du das nicht kannst bzw. solange Du nicht mit ihnen sprechen kannst (ist kein Vorwurf!!! ich weiß das Du es nicht aus Bosheit machst), wird es wohl leider kaum besser werden. Aber dafür bist du ja in Therapie. :)^

Das Du aus der Klinik rausgefolgen bist - ja, was soll man dazu noch sagen? Hoffentlich war es eine Lehre... :-|

Jetzt los, Kopf hoch und dich nicht weiter einigeln. Du musst es versuchen aus Dir rauszukommen. Gerade bei der Betreuerin hast Du nichts mehr zu verlieren!!! Die kann Dir, gelinde gesagt, den Buckel runter rutschen. Du siehst sie nie wieder, wenn Du raus bist. Umso besser: die perfekte "Übung". Irgendwann musst Du es probieren!!!

c8lair ade 4lunxe


Wenn Du ne eigene Wohnung hast, kannst Dir doch auch eines hiolen. :)^ Wenn Du mal weg fährst, kanns doch in ne Pension (hat meine Schwester jetzt auch gemacht). Und so ein Hase kommt auch mal 2-3 Tage alleine klar... ;-)

Mit dem einfach zu Hause bleiben: Ich verstehe das, dass Du wegen dieser Phobie nicht gehen konntest, nur ist es hier zumindest so, dass es den vorgesetzten ziemlich egal ist. Krankenschein oder arbeiten. So ist es hier! Ansonsten wäre ich auch gefolgen. Oder aber zumindest früh anrufen und Bescheid sagen!!! Das Du keine Nummer hattest - okay, ist was anderes.

Oh, Moment - jetzt bin ich wieder unfair. Böse Grasi

Das sagt gar keiner. Aber ich kann es verstehen, dass Du wegen den Fotos neidisch wirst. Das ist doch auch okay und verständlich!!! :-x

GsrAas-gHaxlm


Ganz ehrlich, wenn ich neben jemandem sitzen würde, der kein Wort mit mir spricht und abweisend ist, wie Du offensichtlich denen gegenüber bist (mein Eindruck!!!)

äh - ich bin da angekommen. Keine Sau hat sich nach mir umgedreht, als gesagt wurde "das ist R. und sie kommt schnuppern". Keine Sau hat sich vorgestellt. Keine Sau hat mich eingeladen mitzuspielen, keine Sau hat ein Wort an mich gerichtet. Das ist für mich Botschaft genug...ich bin nicht der Typ Mensch, der sich dann bei den anderen anbiedert. :(v damit bin ich oft genug schlecht gefahren...

die Betreuerin hat es mir erklärt. Sie hat gesagt "am mrogen haben wir noch gefrühstückt und geredet und dann warst du in deinem Zimmer und das alles so hinter meinem Rücken!" ich hab immer noch nicht kapiert was sie damit meint. Aber sie hat das so unfreundlih gesagt, so als hätte ich weioss ich was für korrupte Machenschaften hinter ihrem Rücken laufen. >:( kotzt mich an. Zuerst gross rumtönen "wenn du dann mal ne Arbeit hast, dann ist alles ok", dann hab ich eine dann heisst es "jetzt ist gut, jetzt kannst du bleiben" und dann plötzlich "ah nein, doch nicht".

Man kann sich wohl auf niemanden verlassen. :)^

oh, wie mich das aufregt. Ich werde ihr evtl. morgen sagen, dass ich das scheisse finde. Und ich werde ihr meine Meinung sagen und zwar nicht so scheiss ferundlich wie ich das immer mache.

GAras-Hxalm


Wenn Du ne eigene Wohnung hast, kannst Dir doch auch eines hiolen.

Das Risiko ist mir zu gross. Naschher sitrbt es onch durch meine Schuld...

nur ist es hier zumindest so, dass es den vorgesetzten ziemlich egal ist.

Ich arbeite aber in einer BEHINDERTENwerkstatt. Dort kommen öfter ein paar Leute nicht. Du müsstest mal sehen wie die die Sachen erklären. 100mal - und viele kapierens tatsächlich nicht....

B3lac#kswHaxn


*:) :)*

na, zum thema "Behindertenwerkstatt": auch dort werden die betreuer anrufen, wenn ihre leute nicht erscheinen können..jedenfalls ist das bei den caritaswerkstatätten so gebräuchlich.

scheint nicht gerade eine aufgeschlossene atmosphäre zu sein dort, und noch dazu gibt es dort viele, die der landessprache nicht mächtig sind...da ist es wohl schwer, kontakte zu knüpfen...obwohl ich oft finde, dass behinderte doch sehr offen sind, wenn man sich mal an sie "heranwagt" - viele davon sind eben auch kontaktscheu, aber meist doch sehr herzlich...

nun ja, aber mit behinderten "kannst " Du ja sowieso nicht so gut, hast Du mal geschrieben.

:)*

c|ltairf Gde `lune


äh - ich bin da angekommen. Keine Sau hat sich nach mir umgedreht, als gesagt wurde "das ist R. und sie kommt schnuppern". Keine Sau hat sich vorgestellt. Keine Sau hat mich eingeladen mitzuspielen, keine Sau hat ein Wort an mich gerichtet. Das ist für mich Botschaft genug... ich bin nicht der Typ Mensch, der sich dann bei den anderen anbiedert.

Gut, das ist ein Argument und das kann ich nachvollziehen. Ich wäre auch nicht der Mensch der sich anderen als erstes vorstellt oder auf sie zu geht. Ich hätte gedacht, dass man versucht hat an dich ranzukommen, aber offensichtlich nicht. Das tut mir leid. :°_

Sie hat gesagt "am mrogen haben wir noch gefrühstückt und geredet und dann warst du in deinem Zimmer und das alles so hinter meinem Rücken!" ich hab immer noch nicht kapiert was sie damit meint.

Keine Ahnung. Offensichtlich hätte sie es gewünscht, dass Du ihr sagst, dass Du heute da bleibst weil Du krank bist und es geklärt ist o.ä. Vielleicht dachte sie aber auch, dass Du einfach keinen Bock hast. Weiß sie, dass Du krank warst?

Aber sie hat das so unfreundlih gesagt, so als hätte ich weioss ich was für korrupte Machenschaften hinter ihrem Rücken laufen. kotzt mich an.

Ja, wenn sie wirklich so böse gewesen ist, dann hätte es in dem Moment sicher wenig Sinn gehabt groß was zu sagen. Ich würde morgen versuchen an sie ranzukommen und ihr deine Situation in Ruhe(!!!) erklären. Eben das Du krank warst und hier und da. Dann kannst Du ja weiterhin anbringen, dass es dich stört, wenn sie sich in deine Angelegenheiten einmischt. Frag sie doch einfach wie sie es gewünscht hätte - was für sie okay gewesen wäre. Du hast ja vollkommen recht - Du bist Erwachsen und bist ihr keine Rechenschaft schuldig.

Zuerst gross rumtönen "wenn du dann mal ne Arbeit hast, dann ist alles ok", dann hab ich eine dann heisst es "jetzt ist gut, jetzt kannst du bleiben" und dann plötzlich "ah nein, doch nicht".

Hast vollkommen recht. Würde mich auch ankotzen. Aber dann sprich mit ihr in ordentlichem Ton drüber. Ruhig und vernünftig. Lass es Dir erklären. Es geht ja nicht darum, dass sie sagt "Oh Frau Gras-Halm, sie dürfen für immer hier bleiben." - Du willst ja eh da raus, vondemher... Aber lass es Dir erklären. Sie kann dich nicht einfach so im Regen stehen lassen. Das ist unfair. Dann soll sie es Dir begründen, so dass Du es verstehst und das es für beide Seiten okay ist, oder Dir genug Zeit geben ne Wohnung zu finden.

Man kann sich wohl auf niemanden verlassen.

Solche Menschen gibt es immer und wird es immer geben. Ist nun mal so. :(v Aber zum Glück gibt es auch viele andere. :)^

oh, wie mich das aufregt. Ich werde ihr evtl. morgen sagen, dass ich das scheisse finde. Und ich werde ihr meine Meinung sagen und zwar nicht so scheiss ferundlich wie ich das immer mache.

Du musst ihr keinen Honig um den Mund schmieren - sei einfach ehrlich, aber pass auf, dass Du die Beherrschung nicht verlierst. Versuche ruhig zu bleiben und ordentlich mit ihr zu sprechen. Anders eckt man immer an!!!

Das Risiko ist mir zu gross. Naschher sitrbt es onch durch meine Schuld...

Na komm, trau Dir schon mal was zu. Ein Kaninchen braucht nun weiß Gott nicht so viel. Muss regelmäßig friscvhes Wasser bekommen und frisches Futter, aber das kann man ja in den Tagesablauf mit einbauen - z.B. als erstes geh ich früh ins Bad, dann füttere ich das Tier. Ansonsten klebst Dir eben nen Zettel an die Tür. Ansonsten sollte es inmal täglich Auslauf bekommen und nicht unbedingt in der Sonne oder im "Zug" (Zugluft ;-)) stehen. Das wars im großen und ganzem. Dann brauch es noch viel Zuwendung. :-D Die holen sie sich aber in der Regel selbst - meiner zeigt es mir, wenn ich mich kümmern soll.

Oder Du bleibst an der Tierheimsache dran und fragst, ob Du dich einmal wöchentlich ehernamtlich um ne Katze kümmern kannst, oder öfter. Da tust Du dem Tier was gutes, und vorallem aber DIR!!! Was ist denn damit? Wenn Du jetzt eh umziehst, kommst vielleicht in die Nähe eines Tierheims? Oder mit nem Hund gassi gehen. Muss ja kein großer sein - ein kleiner tuts doch auch und die Tiere freuen sich - sie sind doch auch alleine und haben niemanden... :°_

Du müsstest mal sehen wie die die Sachen erklären. 100mal - und viele kapierens tatsächlich nicht...

Du hast definitiv was besseres verdient. Aber es ist ja nicht für immer. :)*

Hab dich lieb, meine Maus. :-x x:)

PFeri<pQhzer


äh - ich bin da angekommen. Keine Sau hat sich nach mir umgedreht, als gesagt wurde "das ist R. und sie kommt schnuppern". Keine Sau hat sich vorgestellt. Keine Sau hat mich eingeladen mitzuspielen, keine Sau hat ein Wort an mich gerichtet. Das ist für mich Botschaft genug... ich bin nicht der Typ Mensch, der sich dann bei den anderen anbiedert. damit bin ich oft genug schlecht gefahren...

%-| Wie ich das liebe... Kenne ich. Von meinen ganzen bescheuerten Kursen in der Schule. :°_

die Betreuerin hat es mir erklärt. Sie hat gesagt "am mrogen haben wir noch gefrühstückt und geredet und dann warst du in deinem Zimmer und das alles so hinter meinem Rücken!" ich hab immer noch nicht kapiert was sie damit meint. Aber sie hat das so unfreundlih gesagt, so als hätte ich weioss ich was für korrupte Machenschaften hinter ihrem Rücken laufen. kotzt mich an. Zuerst gross rumtönen "wenn du dann mal ne Arbeit hast, dann ist alles ok", dann hab ich eine dann heisst es "jetzt ist gut, jetzt kannst du bleiben" und dann plötzlich "ah nein, doch nicht".

Die hat, glaube ich, wirklich nur nach einem Grund gesucht... >:(

Ich finde ihr Verhalten auch total daneben.

Willst du jetzt eine eigene Whg oder wieder eine Pension o-ä. mit Verpflegung etc.?

Grasi... :°(

:-x

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH