@Trento

Gtras-Haxlm


ja, ne? :-)

hier regnet es.

Bin am überlegen - soll ich morgen nach Hause oder am Sonntag? Ich schätze eher Sonntag...Morgen quäle ich mich in die Stadt ;-), hab noch den Tipp gekriegt mal im New Yorker zu schauen wegen Langarmshirts, zudem werde ich mir Netzstrumpfhosen kaufen und hoffen, dass sie auch auf die Arme passen...

heute guck ich das:

Hitler - Aufstieg des Bösen

210 min (until 23:45)

Fr, May 5

20:15

RTL 2

Genre : Preisgekröntes Geschichts-Drama mit Starbesetzung

Von der Wiener Kunsthochschule abgewiesen und im Ersten Weltkrieg mit dem Eisernen Kreuz ...

Der junge Hitler wächst in einem konservativen Elternhaus auf, sein Vater ist ein strenger österreichischer Zollbeamter, seine Mutter, eine Hausfrau, kränklich und unsicher. Adolf träumt von einem Leben als Künstler, nach dem Tod seiner Eltern bewirbt er sich bei der angesehensten Kunstakademie Wiens. Doch er wird zweimal abgelehnt, eine Zurückweisung, die später historische Folgen haben wird. 1914, nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges, wird der 25-jährige Soldat in der deutschen Armee und an die Westfront nach Frankreich beordert. Als fanatischer Patriot ist Hitler nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands im November 1918 am Boden zerstört. Sein Eintritt in die Deutsche Arbeiterpartei (DAP), die später zur NSDAP wird, verschafft ihm eine neue Aufgabe und er entdeckt sehr schnell sein besonderes Geschick für politische Reden. In kurzer Zeit steigt er zum Parteivorsitzenden auf. Deutschland leidet nach dem Ersten Weltkrieg unter der desolaten Wirtschaftslage - extremistisches Gedankengut kann sich in der jungen Demokratie ungehindert entfalten. Hitlers politische Reden, in denen er die Juden für die Probleme Deutschlands verantwortlich macht, ziehen immer mehr Menschen in ihren Bann. Zu seinen begeisterten Anhängern gehören Studenten, unter ihnen Rudolf Hess, Militärangehörige wie Ernst Röhm, aber auch Mitglieder der sogenannten feinen Gesellschaft, wie Ernst und Helene Hanfstaengl. Bereits am Anfang seiner politischen Karriere hatte Hitler Gegner. Der Journalist Fritz Gerlich erkennt schon früh die ernsthafte Bedrohung für Deutschland, die von der Person Hitlers und dem Programm der NSDAP ausgeht. Gemeinsam mit vielen anderen couragierten Journalisten und Autoren warnt Gerlich in den 20er-Jahren die Menschen vor Hitler. Doch dessen Selbstbewusstsein ist durch die jubelnden Massen gestärkt worden. Im November 1923 entschließt er sich zu einem gewagten Schachzug: Durch einen Putsch will er die Macht an sich reißen. Polizei und Armee jedoch schlagen den Putsch nieder, Hitler wird verfolgt und die NSDAP zeitweilig verboten. Hitler flieht zu seinen Freunden, dem Ehepaar Hanfstaengl und will sich das Leben nehmen. Helene Hanfstaengl gelingt es, ihn davon abzuhalten. Angeklagt des Hochverrats, wird Adolf Hitler zu fünf Jahren Haft verurteilt, wovon er dreizehn Monate verbüßt. "Das einzige, was nötig ist für den Sieg des Bösen, sind gute Männer, die nichts tun." Dieses Zitat, das dem britischen Staatsmann Edmund Burke (1729-1797) zugesprochen wird, hat die Macher von "Hitler - Aufstieg des Bösen" zu ihrem Film inspiriert. Produzent John Ryan und Regisseur Christian Duguay ("The Art Of War", "Der Auftrag") wollten mit ihrer aufwändigen TV-Produktion begreiflich machen, wie es zu Hitlers Aufstieg und zur Etablierung seiner Schreckensherrschaft kam. Dazu engagierten sie renommierte Experten wie den Harvard-Professor und Historiker Charles S. Maier, der auf neuere deutsche und europäische Geschichte spezialisiert ist. Als weiterer Berater diente der in Dresden geborene Literaturprofessor Cornelius Schnauber, der momentan an der Universität von Süd-Kalifornien in Los Angeles lehrt und das Buch "Wie Hitler sprach und schrieb - Zur Psychologie faschistischer Rhetorik" verfasste. Außerdem zogen sie den Rabbiner Joseph Telushkin, der zahlreiche Bücher zum Thema jüdisches Leben und jüdische Religion veröffentlicht hat, zu Rate. Das engagierte Plädoyer für Mut und Zivilcourage wurde denn auch für sieben Emmys nominiert und in den Sparten Beste Ausstattung sowie Bester Tonschnitt mit dem begehrten Fernsehpreis ausgezeichnet. In der Rolle des Adolf Hitler überzeugt der vielseitige, schottische Darsteller Robert Carlyle. Er mimte unter anderem Francis "Franco" Begbie in "Trainspotting", den Arbeitslosen Gaz in der Blockbuster-Komödie "Ganz oder gar nicht" und James Bonds Gegenspieler Renard in "James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug". Auch die Nebenrollen sind erstklassig besetzt. So begeistern u.a. die zweifache Emmy-Preisträgerin Stockard Channing ("Leben oder so ähnlich", "Im Zwielicht") als Hitlers Mutter Klara. Jungdarstellerin Jena Malone ("Unterwegs nach Cold Mountain") verkörpert seine Nichte Geli Raubal. "ER"-Star Julianna Margulies spielt die fanatische Hitler-Anhängerin Helene Hafenstaengl, Matthew Modine ("An jedem verdammten Sonntag", "Short Cuts") den Journalisten Fritz Gerlich. Oscar-Preisträger Peter O'Toole, der zuletzt als König Priamos in "Troja" glänzte, brilliert in der Rolle des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Der Deutsche Friedrich von Thun ("Schindlers Liste", "Die Verbrechen des Professor Capellari") spielt Hitlers Sympathisanten General Erich von Ludendorff.

Origin: Kanada, USA

Production year: 2003

Original title: Hitler: The Rise Of Evil

Director: Christian Duguay

Actors: Friedrich von Thun (General Erich von Ludendorff), Jena Malone (Geli Raubal), Chris Larkin (Hermann Göring), James Babson (Rudolf Hess), Harvey Friedman (Friedrich Holländer), David Fisher (Georg Bell), Hana Frejkova (Frieda), David Calder (Dosch), Julian Wadham (Captain Mayr), Hans-Rainer Müller (Separarist)

Script: John Pielmeier, G. Ross Parker

G>raUs-Hxalm


Hugh Hefner find ich irgendwie eklig. :-

CErazcylenxi


Ich auch-perverser alter Sack %-|

Hm, den Hitlerfilm hab ich schon gesehen, hat mir nicht so gut gefallen. Der Hauptdarsteller ist fehlbesetzt, wie ich finde

G/r~a-s-Halxm


mmmh. :-

wüsste nicht, was ich sonst schauen soll...

CBrazy9lexni


Naja, vielleicht gefällt er dir ja trotzdem, wirst ja sehen

GBrasx-Halm


vielleicht schalte ich auch wieder in der Hälfte ab.. :-

mann, wieso können alle so gut Englisch und so gut zeichnen? Niemand ist so dumm wie ich! ausser der Typ in dem Video. ;-D

mir ist langweilig....hab schon ewig nicht mehr Gameboy gespielt...irgendwie komme ich da nicht weiter, trotz Lösung..es heisst ich soll nach Westen gehen...das geht aber nicht. %-|

Bwlac~ksdwan


wenn das mal kein fake ist...ne, also sooo doof kann schlicht und einfach niemand sein.

besorg Dir einfach nochmal 'n walkthrough, in dem das detailierter drinsteht :-)

Na, und einen schönen Guten Abend natürlich :)* @:)

wie geht's Dir? :-)

G|ra|s-Hxalm


ein bitte was? Im Internet gibts ja schon Lösungen...die sollen auch gut sein, aber es geht halt nicht.

doch, so doof kann man wohl sein...

naja, geht so...habe seit heute wieder Kontakt zu einer, die mit mir in der Oberstufe war und später während der Ausbildung (wir haben dasselbe gemacht) haben wir täglich gemailt...ist irgendwie komisch.

G_raWs-THaxlm


total lächerlich, damals bei der Auflösung von Take That sind viele heulend zusammengebrochen und haben sogar mit Selbstmord gedroht...

ich versteh das nicht ??? ??? ??'

o.uts'idex


20:16

Find ich gut mit der Freundin! :)^ Du auch?

B6lacDkswKan


hey, ist doch fein...wieso komisch? eine verständnisgrundlage scheint ja da zu sein!:-)

na, eben lösungsbeschreibungen von pc/konsolen-spielen :-)

GXras7-Haxlm


mit den Lösungen arbeite ich ja schon. ;-)

nee, es ist komisch. Weil wir uns anderthalb Jahre nicht mehr gesehen habe und weil ich jetzt so fett bin...

und überhaupt. Sie hat sich gewundert dass ich nicht einsam bin...weil sie es ist...

sie war es, die mich damals vor der SV gewarnt hat...

sUanjxi


lenni

Hm, den Hitlerfilm hab ich schon gesehen, hat mir nicht so gut gefallen. Der Hauptdarsteller ist fehlbesetzt, wie ich finde

Ging mir genauso !

Hallo Grasi *:)

G@ras^-Haxlm


*:)

naja, läuft eh nur im Hintergrund...

o`uts+idexx


vor der SV gewarnt hat

Naja... dann kann ich mir vorstellen, dass es irgendwie komisch sit.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH