@Trento

H/erbswtwind


Ich esse gerade Nudeln mit Tomatensoße. x:)

GErasH-H+alm


es ist mir egal...ich muss ja nicht mit jedem können.

Und wer mir damit kommt, dass ich ihn seit einiger Zeit verfolge und ein Besserwisser sei, sorry, dann kann der mich mal kreuzweise.

Vor allem weil ich NIEMANDEN verfolgt habe...

und sorry, manchmal WEISS ich es halt besser. Sie ja auch...

Hierb-stwixnd


Man sollte aber trotzdem versuchen, sich dann wieder zu vertragen. Im RL ist das auch der Fall, dass man sich mal zofft und dann ist wieder gut.

LGeiw~ian


Grundsaetzlich ist das deine Entscheidung.

Ich hatte halt nur den Eindruck, dass du mit den Folgen dieser Entscheidung (naemlich dass du gesagt bekommst, dass du dich zu deinem Nachteil veraendert hast und eine Besserwisserin bist) selber nicht recht gluecklich bist.

OK, ich hoer mal auf, darauf herumzureiten und geb dir stattdessen eine Blume @:) und einen Stern :)*.

Gerasd-Halm


danke...

ich hab aber keine Lust jetzt angekrochen zu kommen. Nie mehr werde ich ankriechen, wenn ich nicht eindeutig das Gefühl habe, schuld zu sein...reicht schon, dass ich das früher immer gemacht habe...

ich weiss nicht recht was diplomatisch heisst. Die Erklärung im Duden ist kostenpflichtig...

H,erbsntwixnd


Niemand muss angekrochen kommen. Aber einer sollte nachgeben können und dem anderen die Hand reichen, Grasi. :-) @:) :)*

Hier hat mal wieder einer die Brause aufgedreht: Es schüttet aus Eimern!!! :-o

GUras-xHalm


echt? Hier ist es einigermassen schön. :-) Kein Regen. :-)

aber nicht immer ich. %-| keine Lust...ist mir egal.

Schwan, was für dich (aus der Glamour - da lernt man nämlich was! :-D :-p):

"Warum schwant uns etwas?"

Dazu gibt es zwei Theorien. Die erste: Lateistudenten erlaubten sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen Scherz, änderten bei "olet mihi" (deutsch "ich rieche", bzw. "ich vermute etwas") das "olet" in "olor" (der Schwan) und machten daraus: Mir schwant etwas.

die zweite Theorie: Der Schwan galt in der Antike als Göttervogel. Man glaubte, der weisse Vogel könne die Zukunft voraussagen.

LRewiYaxn


Die Erklärung im Duden ist kostenpflichtig...

Waaaas?

Meine persoenlich Erklaerung fuer "diplomatisch" waere, dass man, bei dem, was man sagt, bedenkt, was man erreichen moechte damit, wie es vermutlich beim anderen ankommt und dass der andere, wie sehr man auch immer im Einzelfall anderer Meinung ist als er, ein Anrecht auf Respekt hat (wie man selber auch).

Das Wort kommt aus der internationalen Politik. In der Diplomatie geht es um internationale Verhandlungen - also Regierungen verschiedener Laender, die versuchen, Vertraege und Abkommen auszuhandeln, die fuer alle in Ordnung sind. Und da gilt: Wer etwas erreichen will, muss freundlich und respektvoll sein. Sonst nimmt er die anderen gegen sich ein.

GSrats-Haxlm


na, auf [[http://duden.de]] kostet es was, wenn man die Erklärung anschauen will...

du willst damit also sagen, dass ich den anderen nicht respektiere. Naja, teilweise hast du sogar vielleicht recht. Keine Ahnung...

egal. Keine Lust, darüber nachzudenken...

bei SAM kommt gleich was über Narkolepsie oder so.

acttoL


diplomatisch

es so zu drehen, daß das gemacht wird, was du willst, aber der Andere glaubt, es wäre seine Idee gewesen ;-)

.

Huhu Lewian *:)

Hgerbs1twiCnxd


Gute Erklärung, Lotta, und das ohne Kosten. :-D

LOeXwiaxn


Och Grasi, du suchst dir schon wieder die negativste Lesart heraus. :-(

Ich denke nur, in den Situationen, ueber die wir hier geschrieben haben, wurde nicht deutlich, dass du die beiden bewussten anderen respektiert hast. (Ob das umgekehrt der Fall war, steht auf einem anderen Blatt - ich denke, die Diplomatie wurde da auf allen Seiten nicht gerade hochgeschaetzt.)

Im Uebrigen sage ich dir nicht, was du tun sollst, ich gebe nur zu Bedenken.

Harrhar, wie du weisst, sollte man nie sagen, dass man zu irgendeinem Thema nichts mehr sagt. Nun bin ich selber in die Falle gegangen. :-/

Ich sag mal, ich habe den Vorsatz, jetzt aber wieder zu arbeiten - und wuensch dir einen schoenen Nachmittag! @:) *:)

L6ew`ian


...und den anderen auch... *:) @:)

HcerXbsthwind


Lewian, Dir auch @:) *:) :)*

sIorxcerKess


es so zu drehen, daß das gemacht wird, was du willst, aber der Andere glaubt, es wäre seine Idee gewesen

Ist das nicht eher die Definition von Manipulation ???

Und [[http://de.wikipedia.org/wiki/Diplomatie hier]] findest du was zum Begriff Diplomatie, daraus lässt sich ja dann ableiten, was diplomatisches Verhalten ist.

Nur mal angenommen, eine Freundin hat eine grauselige Friseur, die ihr kein bisschen steht, dann kann ich entweder ganz undiplomatisch sagen: Du siehst echt scheiße aus, oder ich sage ihr diplomatisch, welche Frisur ihr sicherlich ganz ausgezeichnet stehen würde und zeig ihr dazu noch ein Foto aus dem Internet oder einer Zeitschrift, damit sie es sich besser vorstellen kann.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH