@Trento

GOras-GHalxm


ja, mach ich auch. ;-)

den Beitrag von greenie find ich Unsinn:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/242470/]]

dass man doch nicht nach 3 Tagen bessere Laune hat - dann hätte man ja in der Pillenpause auch bessere Laune? Da setzt man sie ja auch quasi ab..

a}ttoxL


dann hätte man ja in der Pillenpause auch bessere Laune?

Stimmt :-)

Aber ich hatte dieses Phänomen auch immer, wenn ich irgend ein Medikament, das ich nicht mehr mochte, abgesetzt habe - gleich am ersten Tag bessere Laune und ein Gefühl von Freiheit

und so :-) - also ich denk, in diesem Fall ist die gute Laune einfach psychosomatisch ;-)

G|ras2-HalWm


denk ich mir auch. :-)

morgen hab ich Therapie - ich will endlich das flüssige Paroxetin! >:(

aQttoL


das flüssige Paroxetin

:-o was es alles gibt ...

damit dus leichter ausschleichen kannst ???

Gjras-_Halm


genau.

Ich muss es pro Milligramm ausschleichen...und die Tabletten kann ich maximal in 2.5mg-Stücke teilen, und das ist sehr schwierig, die EXAKT zu teilen, es gibt meist ne Krümelei.. :-(

es gibt von vielen Wirkstoffen auch die flüssige Version...meist aber nur vom Originalpräparat, ist dann halt teuer..

GOrasd-HYaxlm


Deroxat Susp 20 mg/10 ml 150 ml (mit Messbecher) 43.05

also knapp 30 Euro für ne 150ml-Flasche...ist das teuer? nee, oder?

G#rahs-wHalm


Lamotrigin, 200mg pro Tablette (naja ganz schön viel), 56 Stück, kosten 275.80 Fr.! Ach du scheisse.. :-o

GOrBas-H{alm


Vergleich: Das Generikum davon kostet, 60 Tabletten à 200mg, 193.00 Franken. Über 80 Franken billiger und erst noch mehr Inhalt!

wer kauft denn da noch das Originalpräparat?

a&ttoxL


ja - Psychopharmaka sind allgemein so teuer

außer Haldol ;-D

a#ttxoL


wer kauft denn da noch das Originalpräparat?

ich nehm fast alles von Ratiopharm, wenn ich was kaufen muß (ASS z.B kosten 1/3 von der gleichen Menge Aspirin) trotz der blöder Zwillinge ;-) ... wie ist das bei euch, mit der Krankenkasse ??? also ich muß ja bei einem Rezept immer nur was zuzahlen, je nach Packungsgröße - egal, von welcher Firma ... :-

GRrasZ-Ha>lm


hier ist es glaub ich so, dass nur noch Generika übernommen werden...aber ich bin mir nicht sicher.

kümmere mich da nicht drum..ich bezahle es direkt, dann geb ich das Rezept meinen Eltern, die schicken es ein und überweisen mir dann das Geld.

a*ttoL


hm ...

das ist glaub ich, hier auch so, wenn man

privatversichert ist - aber so genau weiß ich

das nicht, als Kassenpatientin ;-)

Ich hau mich ein bißchen auf Sofa und kühle meine Beine mit einem Kühlakku :-) ... ach siehste, das hab ich ja noch gar nicht geschrieben - ich war heut im DOUGLAS und hab mir eine mit Gel gefüllte rosa Schlafbrille gekauft - die ist grad im Kühlschrank :-) nachher teste ich sie !!!

*:)

G2ras-Hkalm


ich selber bin allgemein versichert, nicht privat - meine Eltern sind aber beide privat versichert. (;-D jetzt hab ich zuerst geschrieben "meine Eltern sind ALLE privat versichert ;-D)

Du warst im Douglas? Cool! :-D :)^

hier gibts nur nen blöden kleinen...ich glaub in Genf gabs nen grossen!

dann entspann mal schön! :-)

G6ras-H,alm


Loser von Beck ist nicht schlecht.

G/ras,-Hxalm


nachher guck ich das:

We, Jun 21 | 21:45 | ARD

ARD-exclusiv

Short description

Eine Familie ganz unten Vom Überleben auf Staatskosten Film von Rütger Haarhaus

Description

Die Wohnung ist abgedunkelt, das Chaos groß. Aufräumen, putzen, lüften - vielleicht morgen? Michaela und Martin B. leben hier mit drei Kindern zwischen zwei und fünf Jahre alt. Der Gabelstaplerfahrer ist seit sechs Jahren arbeitslos. Seine Frau liebt das Leben auf dem Sofa zwischen Mäusekäfig und Fernseher. HR-Autor Rütger Haarhaus hat eine Familie am Rand unserer Gesellschaft besucht. Mit dem Leben auf Staatskosten haben sich die beiden längst eingerichtet. Martin B. ist Punker. Dass die bunten Haare bei einer Arbeitssuche hinderlich sind, mag er kaum einsehen. Die Arbeitsvermittler verzweifeln schon seit Jahren an dem jungen Mann. Nun soll er über einen Ein-Euro-Job die Arbeit eines Hausmeisters kennen lernen. Martin B. gibt sein Bestes, während Ehefrau Michaela versucht, das heimische Chaos zu bewältigen. Seit zwei Jahren schickt das Jugendamt einen Familienhelfer in die Wohnung. Das Amt droht, die Kinder in ein Heim zu geben. Aber nichts verändert sich. Dabei weiß Mutter Michaela, was das heißt. Sie selbst ist als jugendliche Schwererziehbare in einem Heim gelandet. Heute kämpft sie um ihre Kinder, weiß aber nicht recht, wie sie das anstellen soll.

Showview

98-763 (?)

Program duration/ -end

30 min (until 22:15)

About data quality

Sleepers kommt heute auch - ist der gut? Kenn den irgendwie vom Namen her..

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH