@Trento

Gcrasc-Hxalm


die SV auch. Hab ich nur wegne dir angefangen. wollte so sein wie du. :)^

>:( %-| %-| %-|

cJlair Lde luxne


Du übertreibst kein Stück... %-| War nur ne Vermutung, mein Gott. Ich habe Dir nie unterstellt, dass Du lügst. Ich habe Dir auch nie unterstellt, dass Du mit SV o.ä. angefangen hast, weil andere es machen. Ich habe lediglich gesagt, dass ich mir einbilde, dass Du das Buch, welches einen nun wirklich zum abnehmen motiviert, liest, weil ich es erst kürzlich las und Du davon wusstest. Ich habe nie auch nur im Ansatz gedacht, dass ich dein Idol bin. So ein Käse. Du solltest es besser wissen...

Aber getroffene Hunde bellen... :)^

C|razylxeni


Grashalm

Bist doch derzeit in dieser Beziehung auf einem guten Weg-die Jeans paßt dir wieder, das ist doch schon was :)^

G+ras-HDaxlm


Weil du es mir UNTERSTELLT hast.

Ja, du hast mich getroffen. Und wie. Ich bin wahnsinnig enttäuscht. :(v

Gjra:s-H[alxm


ja, ich bin auf einem guten Weg. Nur habe ich das Gefühl, manche Leute sind EIFERSÜCHTIG. >:(

cjla&ir cde lunxe


Ich habe die Vermutung geäußert, dass Du das Buch liest, weil ich gesagt habe das ich es lese und Du dachtest "Mensch die hat recht, ich könnte das auch machen - Motivation halt."

Ich würde Dir sogar glauben, wenn Du mir in ruihgem Ton sagst, dass es anders ist. Aber Du reagierst total impulsiv - das macht dich nicht gerade glaubwürdig.

Womit ich dich verletze, weiß ich nicht.

Den Spruch: "Getroffene Hunde bellen" hast Du anscheinend falsch verstanden. Es heißt, dass wenn ich jemanden zu einer Tat verdächtige und er total drauf eingeht und übelst impulsiv, agressiv beteuert das er es nicht gewesen sein kann und was die Anschuldigung soll und bla, dass er dann "bellt" und das macht weil er eigentlich der Täter ist, es aber verheimlichen will.

Würde er ruhig und gelassen reagieren und einfach sagen "So war es nicht" und auf diverse Anspielungen nicht eingehen, würde man ihm das am ehesten abnehmen. Aber das nur mal so allgemein und NICHT auf dich bezogen.

Das mit der SV und ähnlichem habe ich Dir nirgends unterstellt.

Gpras--Halm


das macht dich nicht gerade glaubwürdig.

es ist mir eigentlich sowas von egal, was du glaubst oder nicht.

lies mal deinen -aggressiven, unterstellenden!-Beitrag durch und dann hätte ich gern gesehen, wie du an meiner Stelle "ruhig" geantwortet hättest.

Du hast nicht die Vermutung geäussert, sondern du hast UNTERSTELLT.

und das:

Ja, jetzt kacken wieder alle wegen meinem Ton rum.

wenn das "wieder alle" machen sollten - überleg dir mal, ob was dran sein könnte...

c-lai[r de l'unxe


I)ch weiß um meinen Ton, keine Sorge... ;-)

Ich fand meinen Beitrag übrigens weder aggressiv noch beleidigend.

*:)

Gcra$s-H@alxm


aber unterstellend.

Und - eigentlich ist es egal, wie man selber es findet - kommt eher drauf an, wie es ankommt...

lPama8x2


ich denke claire de lune ist schon sehr selbstbezogen. wieso soll grashalm bloss weil sie das gleiche buch liest, dir nacheifern wollen? ich schätze grashalm jetzt nicht kindisch und naiv ein, so dass sie wie so ein treudoofer hund, allem nacheifert, was das herrchen sagt.

man kann ja auch normal nachfragen, warum sie jetzt ausgerechnet das buch liest?

mich würd nur interessieren, was das für ein buch ist? verherrlicht es das abnehmen? ist sowas überhaupt erlaubt, das sowas veröffentlicht wird? das ist lediglich meine frage, die sich stellt.

C7razzyleni


lama

Da dürften aber viele Bücher nicht veröffentlicht werden ;-)

Gzrasr-YHaxlm


@ lama:

Nee. Es ist ein Tatsachenbericht, eine Autobiographie, über eine Frau, die mit 9 bulimisch wurde, danach magersüchtig.

Als sie das Buch geschrieben hat war sie einigermassen "gesund".

Es verherrlicht gar nichts. Ich finde das Buch gut. Ich habe es schon länger - seit nem Jahr vielleicht? Hier im Regal stehen. Ich habe momentan alle meine Bücher 2-4 mal gelesen. War immer noch zu faul, um in die Bibliothek zu gehen.

Gyra9sM-Hxalm


ist sowas überhaupt erlaubt, das sowas veröffentlicht wird?

ja. Ich habe z.B. ein Buch über ne LSD-Therapie. Und da driin steht - soweit ich gelesen habe - nichts negatives.

l5amaC82


crazy

ich weiss ja nicht, um was in dem buch wirklich geht. aber wenn es wirklich das abnehmen glorifiziert, fänd ich das schon bedenkenswert.

hab grad mal ne zusammenfassung gelesen. das buch scheint sehr ambivalent zu sein. zum einen soll es ermuntern was gegen die magersucht zu tun und zum andern schreiben einige, dass sie anregungen fürs abnehmen daraus entnommen haben. ich mutmaße halt mal, dass das zweite aber nicht der entstehungsgrund dieses buches ist.

lqamax82


gut. das buch ist in ordnung. besonders wenn es eine autobiographie ist. ich denke, dass es einem betroffenen einfach noch mal die eigene denkweise vor augen hält. is wie ne therapie im grunde.

wir kinder vom bahnhof zoo ist ja dasselbe prinzip und das wurde auch nicht verboten.

:)^

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH