@Trento

Gxryas-H=alm


*:)

bin totmüde, werd auch gleich wieder gehen.

hab geträumt, dass meine Galle irgendwie ein Problem hatte. Es tat wahnsinnig weh und mir war sooo schlecht.

Ich rief den Arzt. Es waren ein Italiener der kaum Deutsch sprach und noch irgendeiner.

Ich war zuhause im Haus meiner Eltern, doch niemand war da.

In meinem Zimmer war statt meinem Bett eine Badewanne.

Der Italiener sagte, ich solle mir ein warmes Bad einlassen und mich darin so 5-6 mal drehen.

Ich liess also das Wasser einlaufen, doch das ging nicht, das Wasser hörte immer auf zu fliessen! Zudem war es gar nicht warm, sondern kalt.

Irgendwann gings dann doch. Dann hatte ich die OP und danach gings mir besser.

und noch viiiele andere Sachen geträumt. %-|

unter anderem mal wieder in Spiel-Form. So träume ich dauernd.

Lgewi0an


Grasi

Ich merke, wie ich in letzter Zeit immer wieder Dinge idealisiere.

Du bist sicherlich nicht die einzige, die dieses tut, und die Einsicht darin, dass dir das passiert, ist, denke ich, ein wesentlicher Schritt.

Du musst dann nur noch, wenn du das naechste Mal idealisierst, dich daran erinnern, dass du dies schon frueher getan hast und enttaeuscht worden bist.

Im Uebrigen finde ich, dass du allgemein eher zur Schwarzmalerei neigst und dir negative Vorstellungen machst, die auch oft nicht eintreffen. Aber auch das tun viele, wenn nicht sogar alle, wenigstens von Zeit zu Zeit.

Was mich z.B. von Heroin abhält ist die Tatsache, dass man da wohl anfangs von kotzt. Danke, nein. DAVOR hab ich Angst. Vor Drogen aber nicht.

Ich weiss auch gar nicht, was ich damit bezwecken wollen würde. Neugier, schätze ich.

Ich denke, die Verlockung von Drogen liegt darin, der eigenen, schwierigen Welt auf einfache Weise entfiehen zu koennen. Man hofft, dass die Welt besser aussieht, wenn man was "einwirft" - wenigstens fuer kurze Zeit. Das ist auch eine Art Idealisierung.

GNras-xHalm


Man hofft, dass die Welt besser aussieht, wenn man was "einwirft" - wenigstens fuer kurze Zeit.

Aber das ist doch eine Illusion...das weiss ich ja auch selber. :-

L;ewixan


Wissen und gegen die entsprechende Verlockung immun zu sein sind ja auch zwei verschiedene Schuhe.

LlewiWan


zwei verschiedene [kPaar[/i] Schuhe.]

Ldewiban


Argh. >:(

plea7cefuull


;-D ;-D ;-D

L,ewiaxn


Mach du erstmal ordentliche Zitate. >:( :-p ;-D

pneXace`fulxl


iiiiiiiiiiiiiiiiccchhhhhhhhhh 8-)

G~rasP-Haxlm


;-D ;-D

hab weiter geträumt. %-|

bald werde ich Romane veröffentlichen können...-.-

LVewia;n


bald werde ich Romane veröffentlichen können...-.-

Warum eigentlich nicht? :-D

GPraBs-H$alxm


%-| ich doch nicht. %-|

obwohl, früher war es immer mein Traum, ein Buch zu veröffentlichen. Federica de Cesco war mein Vorbild, die hat mit 16 ihren ersten Roman veröffentlicht. :-)

ich habe sie übrigens sogar schon getroffen, an ner Lesung. :-)

Ich hab mir eingebildet, dass ich das kann, weil ich so gut wie immer ne 1 für Aufsätze gekriegt habe...

naja. Fehlanzeige.

Loewiaxn


Naja, du hast viel geschrieben hier, du bist gut lesbar, und vieles ist spannend. Ausgeschlossen finde ich nicht, dass du es kannst.

G!ra;s-Halxm


mmh. :-|

Am Ende schicke ich das ein und niemand will es.

Llewiaxn


Das kann man natuerlich nicht wissen. Viele versuchen sich als Autor, die Verlage werden ueberhaeuft von Material und ob sie das alles ordentlich lesen und wuerdigen koennen, weiss man nicht. Leben koennen nur die allerwenigsten davon.

Was aber kein Grund ist, nicht anzufangen, wenn man Lust darauf hat.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH