@Trento

L=e,wiaxn


Hmmm. Was dich betrifft, ist entscheidend, was du willst.

Leider nicht, was die anderen betrifft.

L-ewiaxn


Ich will jetzt mal raus.

Gute Nacht. @:) @:) :)* :)* *:)

G+raas-Hzalm


Gute Nacht! @:) :)*

G5ras"-Haxlm


vielleicht kann ich BITTE endlich mal wieder schlafen OHNE zu träumen?? >:(

diesmal wieder von meiner Ex-Klasse. %-|

GArasM-Halxm


ich war auch irgendwie mit 4 Leuten in nem Raum. Weiss nicht mit wem.

Es war wie ne Art Schule. Wir sassen auf so Matten und hatten Bücher.

Da hätten wir irgendwelche Textpassagen lesen sollen. Mindestens eine von den Personen war Lehrer oder ähnlich.

Es stand irgendwo, was genau man lesen sollte, doch ich konnte das nicht entziffern. Hab dann die neben mir gesagt. Doch ich fand das Wort nicht, das markierte, ab wo man lesen sollen!

Die neben mir hat dann irgendwie meinen Nacken gefasst (??) und ich hab mich dann nach vorne gebeugt, und mich nicht mehr aufgerichtet. Voll komisch.

Ansonsten hab ich von Scheibenkäse geträumt. -.-

GErasx-Halm


oh. Und ne Fortsetzung des Traumes von gestern.

Gestern war in meinem Zimmer zuhause bei meinen Eltern ne Katze. Aber irgendwie waren es 2, und die waren komisch, haben mich nur genervt! Es war nicht mein Mausi. :-

heute hat dann meine Mutter mit mir geschimpft, das sei gemein, der Katze gegenüber. Diese hat mich ignoriert..aber auch hier war es nicht meine richtige Katze. :- ???

Dann gabs ne Art Feier oder so von meinem alten Schulhaus. Doch das war gar nicht das alte Schulhaus, sah ganz anders aus..

ich hab diverse Leute wieder gesehen, aus meiner Ex-Klasse, Unterstufe und Oberstufe...

Ich bin dann in dem Haus die Treppe hoch. Das war ne sehr komische Treppe, die Stufen waren gewienert und total schräg teilweise. :-

oben war es noch komischer, es war irgendwie alles aus Holz...

bin dann aufs Klo.

Obwohls ein Frauenklo war, hatte es sowas Pissoirähnliches an der Wand. :- ???

Es gab das Gerücht, dass das hier ein Klo für "Die Bulimikerinnen" sei. (war im Traum so..kapier den Zusammenhang auch nicht)

bin dann dort rein und hab ne Runde Panik geschoben. V.a. weil das Licht ständig ausging!

Einmal meinte ich, im Spiegel jemanden zu erkennen....

p[ea^c$e]fulxl


hi grasi seid wann bist du nicht mehr auf arbeit gewesen ???

Rlitfa17x3


Guten Morgen Grasi, Guten Morgen an alle

Kann jetzt nichts weiter schreiben, muss auf Arbeit. Bis heute Abend. *:)

G5ras%-Hxalm


*:)

Peace: äh. 10.8. glaub ich...

LLeQwixan


Hallo Grasi!

Ich mache mir Sorgen um dich.

Bitte geh einkaufen und iss was. Du machst dich kaputt sonst. :-(

s>andyd98


@Gras-Halm

Hallo, ich kenne dich eigentlich nur vom (heimlichen) Mitlesen. Und was ich so gelesen habe, hat mich sehr berührt. Lass dich mal ganz lieb umarmen! (das Symbol kann ich jetzt leider nicht einfügen, entweder spinnt mein Computer oder das Forum) Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht.

Ich leide selber unter Angstzuständen u. Panikattacken, sowie soziale Phobie. Dachte auch, nach fast 3-jähriger Therapie hat das ein Ende. Aber seit ca. 5 Wochen ist alles wieder präsent. Habe plötzlich wieder totale Angstzustände u. Panikattacken. Das geht jetzt auch schon soweit, dass ich wieder Angst habe, etwas alleine zu machen. Durchfall u. Übelkeit kenne ich von den letzten Wochen auch zur Genüge. Am Montag konnte ich nicht zur Arbeit gehen (hab 'nen 400,- €-Job), da ich nicht geschlafen hatte u. mich außerstande fühlte 8 1/2 Stunden zu schaffen. Nun muss ich Samstag u. So. wieder hin. Habe Angst, dass ich es wieder nicht schaffe u. irgendwann die Arbeit verliere. Die Versagensangst ist genauso groß wie die Angst hinzugehen. Bei mir ist es nur so, ich habe auch noch Familie, Mann u. 15-jährige Tochter. Die stehen zwar hinter mir, aber die mache ich auch langsam noch verrückt. :-( (Versuche mal, ein Symbol hinzubekommen)

Weiteres Thema: Meine Mutter. Geht mir wie dir. Lechze nach ihrer Liebe, aber sie versteht mich eigentlich überhaupt nicht. Darf keine eigene Meinung haben bei ihr. Und sie schafft es immer wieder, mir Schuldgefühle zu machen, auch wenn sie gar nichts zu mir sagt. Das ist schon verrückt: Ich werde jetzt bald 37 u. lasse mich immer noch von ihr einwickeln. Auch habe ich irgendwie nie gelernt, mich gegenüber anderen zu wehren u. meine Meinung zu sagen. Das Motto meiner Mutter: "Sei freundlich, sei nett. Schluck's runter!"

Viel helfen konnte ich dir bei deinem Problem ja nicht. Aber vielleicht hilft es dir auch ein bisschen, dass es mir ähnlich geht.

Ganz liebe Grüße!

s|anBjxi


Hi grasi

schließe mich da Lewian an!

GOryas-GHaxlm


@ Lewian:

Ich esse ja - Brot. Das reicht schon.

@Sanji: @:) :)*

@ Sandy:

Schön dass du hier reinschreibst! @:) :)*

Hast du ne Ahnung, wieso das vor 5 Wochen wieder angefangen hat? Gabs irgendnen Auslöser?

Habe Angst, dass ich es wieder nicht schaffe u. irgendwann die Arbeit verliere.

Das verstehe ich. :°_ das setzt einen irgendwo auch total unter Druck und kann einen noch mehr blockieren.. :-(

Das mit deiner Mutter - da gehts dir ja wirklich wie mir. :-(

ich denke, die Mutter beeinflusst einen sowieso ziemlich lange...wenn nicht ein Leben lang... :-|

GMra's-H1alxm


gehe gleich wieder schlafen. :- weiss nicht, was ich sonst machen soll..

und lesen. Unterm Rad von Hesse. Hab schon etwa 5mal gelesen....aber ich mag es.

und ich hab keine anderen Bücher. Und mag nicht in die Bibliothek gehen...

müsste mal wieder die Nägel machen lassen. sieht langsam scheisse aus. Aber nicht mal dazu hab ich Lust.. :-(

RLi5txa173


Hallo Grasi,

Du warst vor etwa 10 Minuten nicht zufällig mit Deiner Mutter bei uns in Homburg/Saar an der Supermarktkasse.

Ich weiß, das ist eine idiotische Frage, aber was ich eben erlebt habe, war heftig und ich hätte am liebsten gebrüllt und die Mutter erwürgt. Bei der Szene, die sich vor mir abgespielt hat, habe ich sofort an Dich denken müssen.

Vor mir stand eine junge Frau, so etwa in Deinem Alter mit ihrer Mutter. Die junge Frau wirkte nervös und verängstigt. Die Mutter kommandierte sie ständig herum, und sie diskutierten, wie wichtig es sei Medikamente regelmäßig einzunehmen. Bis zu diesem Punkt habe ich die Diskussion nicht ernsthaft verfolgt, geht mich ja schließlich nichts an. Aber dann bin ich wütend geworden. Die Mutter fing an: Werd endlich erwachsen, komm auf den Teppich, Du steigerst Dich da in was rein, Du willst ja garnicht. Die junge Frau fing fast an zu weinen, ich hätte sie so gerne in den Arm genommen. Dann habe ich ihre Arme gesehen, voll von kleinen Narben von Schnittverletzungen. Habe schnell die Web-Adresse von med1 aufgeschrieben und ihn ihr zugesteckt, als die Mutter die Sachen eingepackt hat. Konnte ihr noch sagen, dass sie hier Unterstützung findet. Dann bin ich schnell gegangen, weil ich sehr versucht war, der Mutter ein paar Takte zu sagen. :-( :-( :-(

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH