@Trento

G&ras-EHalm


Gute Nacht...übertreibs nicht.. ;-)

F}re\ddy-P+rincEe.of.M.x1


na, das ist in meinem Kopf drin. das ist normal...

ich meinte das so, dass einige für solche texte ne ganze weile brauchen, aber du ratterst das in deinem kopf einfach so ab. das zeugt ja nun nicht davon, dass du dumm bist. ;-)

Weisst du, wegen dem Yoga... da gehts mir nicht ums ausgelacht-werden, gelacht hat tatsächlich keiner. Auch keine blöden Kommentare oder so. Aber ICH bin es, die denkt "gott, bist du dumm, nicht mal das kannst du" - ich bin mir selber mein grösster Feind, denke ich...

ich habe viel zu hohe Ansprüche.

Ich erinnere mich an die Klinik. Wir haben dort gerne mal Tischfussball gespielt. Ich war immer die Schlechteste, gottverdammt IMMER! Und nein, die anderen hatten nicht alle schon geübt. Ich konnte es einfach nicht...

genauso bei der Sporttherapie... das demotiviert einfach.

Klar gibt es immer jemanden, der besser ist, irgendwo auf der Welt. Aber ich will trotzdem mal was GUT können, und zwar ohne dafür jahrelang üben zu müssen...

tischfußball kann ich auch nicht ;-D aber macht nichts...find ich eh langweilig.

niemand wird mit irgendeinem vorwissen geboren. jemand kann talente haben und die förderung entscheidet dann darüber wie stark sich diese eigenschaft ausprägt. einige haben einen hang zu einer bestimmten sache, andere wiederum nicht. du kannst aber nicht auf krampf dauernd versuchen, irgendwas gut machen zu müssen. denn dann wirst du noch unsicherer, weil die versagensangst hinzukommt. da ist man dann in einem teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt.

du darfst dich aber nicht runterziehen lassen, wenn du mal etwas nicht kannst.

G&rasS-Halxm


Gedanken hat ja wohl jeder, oder? ;-)

mal etwas nicht können - guter Witz - NIE was können eher. :-( zumindest fällt mir so auf Anhieb nichts ein, was ich gut kann. :-|

F\reddyc-Prince.zof.VM\.1


mal etwas nicht können - guter Witz - NIE was können eher. zumindest fällt mir so auf Anhieb nichts ein, was ich gut kann

du kannst dich gut und präzise ausdrücken, weißt viel über internet und computer bescheid, verfügst über ein großes fachwissen im bereich psychologie, weil du ja selbst betroffene bist. du informierst dich ja wengistens noch, einige menschen interessieren sich ja nicht mal für die probleme, die sie haben.

außerdem musst du dich nicht mit anderen bei irgendwelchen aktivitäten messen. das führt zu nichts. man ist so angespannt, weil man ja etwas richtig machen will und dann versagt man kläglich. leute, die sich ständig mit anderen messen wollen, ich weiß ja nicht, ob das bei dir so ausgeprägt ist, haben ein kaum selbstbewusstsein und ein geringes selbstwertgefühl. sie versuchen dieses dadurch zu kompensieren, dass sie in anderen bereichen "hervorragend" sind.

das ist total sinnlos. was nützt dir tischfußballspielen? was nützt dir zb gutes pc-spielen? was nützt es dir, gut zeichnen zu können, wenn du nichts in der richtung machen willst? was nützt dir ne gute leistung in sport? möchtest du berufssportlerin werden? es hilft nur deinem ego. aber daran kannst du auch anderweitig arbeiten, um es zu stärken.

GIras-xHalxm


hm, für den ersten Abschnitt fallen mir 1000 "aber"s ein... ;-D ich verkneifs mir jetzt mal... ;-)

es hilft nur deinem ego. aber daran kannst du auch anderweitig arbeiten, um es zu stärken.

es ist doch auch schön, so eine Fähigkeit zu haben. Sich vor ein Blatt Papier setzen zu können und schöne Bilder malen zu können - und nachher stolz sein.

Wie soll man da anderweitig arbeiten? Erfolg ist nun mal wichtig..und den habe ich nicht und hatte ihn nie...

FJredd%y-PZrince9.of.xM.1


es ist doch auch schön, so eine Fähigkeit zu haben. Sich vor ein Blatt Papier setzen zu können und schöne Bilder malen zu können - und nachher stolz sein.

natürlich sind einige talente schön. aber was nützt dir bitte tischfußballspielen, was du vorhin meintest? das ist doch total sinnlos ;-) du hast mit sicherheit auch talente, die du aber erst für dich herausfinden musst. da kann dir hier keiner helfen, das musst du selbst machen. vielleicht hilft es dir ja deine beiträge in diesem thread nach interessen und vorlieben durchzugucken. ;-)

Wie soll man da anderweitig arbeiten? Erfolg ist nun mal wichtig.. und den habe ich nicht und hatte ihn nie...

mit psychotherapie kenn ich mich nicht aus. aber es gibt mit sicherheit möglichkeiten an zu geringem selbstwertgefühl zu arbeiten ;-)

FCredTdy-P(rin.ce'.of.M.x1


Erfolg ist nun mal wichtig.. und den habe ich nicht und hatte ihn nie...

du kannst jetzt, wo es dir nicht so gut geht, nicht erwarten, dass du einen bombastischen erfolg bei der und der sache hast. da muss ich dich enttäuschen. es kommt auf die kleinen aber stetigen erfolge im leben an. für einige ist es ein erfolg, wenn sie ein buch zuende gelesen haben, für andere, wenn sie die wohnung aufgeräumt haben. wenn du eine neue wohnung findest, wäre das auch ein erfolg. so musst du denken ;-)

G>rajsP-Hkalm


Nee, sinnlos ist es nicht. Dann habe ich etwas, worin ich gut bin. Schau mal, jeder hat ein Hobby. Irgendwas, worin er gut ist und gern macht. Ich nicht. Habe keins. Habe nichts. :- wüsste auch nicht, was...

ich habe keine Interessen...

Fxreddy -PrXince.xof.M.1


Nee, sinnlos ist es nicht. Dann habe ich etwas, worin ich gut bin. Schau mal, jeder hat ein Hobby. Irgendwas, worin er gut ist und gern macht. Ich nicht. Habe keins. Habe nichts. wüsste auch nicht, was...

ich habe keine Interessen...

aber einige hobbys nützen dir nichts im leben. ist zwar schön, dass man gut zb im schwimmen oder bodenturnen ist. und was hast du später davon? sitzt trotzdem im büro und trinkst deinen kaffee. das ist nicht mehr als der kick fürs ego.

deine katze ist zb dein hobby. oder bücher zu lesen ;-) musik hören kann ein hobby sein. genauso wie ins kino gehen.

Fdredd(y-Pritnceu.o!f.M.1


med-1 kann ein hobby sein ;-)

GFras-Hya_lm


meine Katze ist nicht hier. Lesen mag ich nicht immer. Musik hören auch nicht. Im Kino war ich schon länger nicht mehr.

Ich habe einfach nichts, was ich so als "Lebensinhalt", "Lebenssinn" sehen könnte...und ich mein, ein Forum als Lebensinhalt? Naja... :-

G*rasH-=Ha4lm


ich bin dann mal weg - gute Nacht und danke für das Gespräch!! @:) :)*

F[r?eddy-Pr7incex.of.M.1


meine Katze ist nicht hier. Lesen mag ich nicht immer. Musik hören auch nicht. Im Kino war ich schon länger nicht mehr.

Ich habe einfach nichts, was ich so als "Lebensinhalt", "Lebenssinn" sehen könnte... und ich mein, ein Forum als Lebensinhalt? Naja...

ach komm...nicht alles so schwarzsehen :-( :-/ was soll ich denn mein hobby nennen? komme nachmittags aus der schule, döse kurz ein, setze mich an den pc, gucke fern, und gehe schlafen. :-/ ein forum soll ja nicht dein lebensinhalt sein, generell sollte ein hobby nicht das ganze leben ausfüllen :-/ es soll nur eine abwechslung bieten, wo man sich ein wenig unterhalten kann. aber ich würde niemals ein hobby als meinen sinn des lebens definieren. :-o

fang mit den kleinen erfolgen an und steigere dich dann langsam. setz dich aber nicht zu sehr unter druck ;-) ich geh jetzt schlafen...ist schon ein bisschen spät ;-D ;-) schlaf schööön :)* @:) *:)

Fcreddy-?Pryince.ofU.M.1


gern geschehen ;-) :)* @:)

R<ivta1*73


Guten Morgen Grasi

Hoffentlich hast Du gut geschlafen und nicht so viel Quatsch geträumt. :)*

ich bin mir selber mein grösster Feind, denke ich...

ich habe viel zu hohe Ansprüche.

Das genau ist des Pudels Kern. Menschen wie Dich gab es zu allen Zeiten, nur dass sie früher nicht zum Therapeuten gingen, sondern sie haben sich als Eremiten zurückgezogen und unter dem Vorwand des religiösen Eifers andere Menschen gemieden. Diese Eremiten hatten auch ihre Probleme mit dem realen Leben. Da sie aber den Scheiterhaufen riskierten, weil sie menschenscheu waren, gaben sie sich als "heilige Männer oder Frauen" aus und zogen sich in die Einsamkeit der Wälder zurück.

Diese Menschen wären im realen Leben kläglich gescheitert.

Deine Versagensängste sind zwar stark ausgeprägt, aber das heißt nicht, das andere sie nicht auch haben. Manche haben nur mit der Zeit gelernt, sie nicht zu zeigen. Du hast wahrscheinlich schon als Kind unter innerem Erfolgszwang gestanden. Du wolltest unbedingt genau so toll sein wie der Rest der Familie. Nur vor lauter Nacheifern hast Du vergessen nach Deinen eigenen Begabungen zu suchen.

Als Kind war ich wohl bedingt durch meine Sehbehinderung immer der Familientrottel, der alles kaputt machte, was er anfasste, sich ständig alle Knochen brach und in der Schule auch nur mäßig war. Irgendwann dachte ich, wenn ich Euch egal bin, dann seid ihr mir auch egal. Wenn ich euch eh nichts recht mache, dann mache ich was ich will und lebe mein eigenes Leben.

Wenn ich heute etwas mache, mache ich es für mich und nicht weil ich irgendwem imponieren will. Und wenn ich wirklich Hilfe brauche, wende ich mich lieber an Fremde, bevor ich mit meiner buckligen Verwandschaft auch nur darüber rede. Heute gelte ich als selbstbewusst, aber das ist größten Teils Fassade. Im Grunde genommen bin ich immer noch das schüchterne, verängstigte kleine Mädchen, das sich am Liebsten verkriechen möchte. Aber ich tue selten jemandem den Gefallen, das zu zeigen. Und seit ich für mich beschlossen habe, niemandem mehr Rechenschaft über mein Handeln abzulegen, funktioniert das meiste auch.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH