@Trento

GYraNs-Haxlm


für die Probleme htätest du eh nichts tun können. Muss medikamentös behandelt werden - kann sein,dass es auch ohne weggeht, aber das ist total schlimm, und Garantie gibts keine, dass eso hne Medikamente weggeht.

Der Nachteil war nur der Weg zum Unispital. Das war krass. Ich mustse mir die ganze Zeit den Mond anschauen, sah nicht, wo ich hinlaufe, etc...

Aber Akineton i.v., das war geil. Ich fühlte mich richtig benebelt und so federleicht auf dem Bett... ;-D konnte auch nicht mehr richtig denken und sprechen, bzw. nur seeehr mühsam.

h7err kxoch


klingt nach meinem ersten marihuana-flash ;-)

ja, ich mein auch nicht deine probleme ... dass ich da nichts machen kann, weiss ich. bin ja kein arzt (solang ich mir keinen titel in georgien kauf zumindest). aber dass du da allein rumirrst ohne was zu sehn ... das mein ich. gut, heut wär ich nicht da gewesen. aber man macht sich halt sorgen ... aber gut ists gut ausgegangen und du siehst wieder einigermassen :)*

GKras-,Halxm


ich hab auch da perfekt gesehen. Nur hats mir den Kopf nach oben gerissen und die Augen haben nach oben geschielt. Später wurde es immer schlimmer, Mund hats aufgerissen, Kopf riss es nach hinten...das kann man absolut nicht unterdrücken. Furchtbar. :-(

hab richtiggehend gebettelt, dass die Ärztin endlich kommen soll...Akineton ist da wirklich genial,. :)^

mich nervt, dass ich so oft so Störungen kriege. :-( das ist echt mühsam. Bin bei Neuroleptika offenbar empfindlich..

h-err` koch


schön, dass es hilft :-)

GTras-wHalxm


und ob es hilft...und total schnell! :-D :)^

hcerr _koch


gut, zu lesen :-)

hoffentlich passierts nicht wieder.

G"rasg-HCalxm


och, ich glaub schon. War das 4. Mal jetzt. Muss extrem vorsichtig sein mit solchen Medikamenten...offenbar vertrage ich die nicht so gut... :-| dabei sind es immer "seltene" Nebenwirkungen... %-|

G=rasC-Halxm


wieso kriegt man eigentlich im KKH immer gleich ne Infusion? Naja, mir wars recht, hatte noch fast nichts getrunken gestern (Samstag)...

G\ras-ZHalm


jetzt freu ich mich voll auf das nächste WE. :-D juhui! :-D

R%iCta1x73


Guten Morgen Grasi

Mir stehen die Haare zu Berge. :-o :-o :-o Das ist ja heftig. Ich hoffe, es geht Dir wieder besser. @:) :)*

wieso kriegt man eigentlich im KKH immer gleich ne Infusion?

Wenn Du total wegkippst, sackt auch der Kreislauf weg und dann finden sie keine Venen mehr um dann noch eine Infusion zu legen.

Gute Besserung und eine liebe Umarmung :°_

G)rasU-Hxalm


danke! :-)

mir gehts bereits wieder gut. Akineton ist toll. :)^ hilft perfekt. :-)

aber die haben ja gesehen, dass mein Blutdruck normal war. Und ich habe mich auch nicht schlecht gefühlt, kreislaufsmässig...

muss eifnach sau aufpassen jetzt, und Medis, wo das als Nebenwirkung aufgeführt ist, am besten weglassen. Scheine ja sehr anfällig darauf zu sein, warum auch immer...

hier liegt minimal Schnee auf den Dächern!

G<ras;-Haxlm


muss nachher raus, mein Handy abholen.. :-|

R{ita1x73


Hab mal ein bisschen gegooglet

und das hier gefunden:

Hier sind an erster Stelle zu erwähnen die "Bewegungsstörungen" (Fachbegriff: Extrapyramidale Störungen (EPS) oder Dyskinesien). Sie entstehen durch die Blockade von Dopamin-D2-Rezeptoren in einem Hirnbezirk, der eigentlich nicht von der Medikation erreicht werden soll, leider aber trotzdem betroffen wird. Inzwischen gibt es aber neuere Neuroleptika, sogenannte atypische Neuroleptika oder kurz: Atypika, die überhaupt keine oder nur sehr geringe, zumeist dosisabhängige Bewegungsstörungen auslösen. Sie sollten in jedem Fall, wenn nicht zwingende Gründe (z.B. Kontraindikationen, komplizierte Akutsituation etc.) dagegen sprechen als Mittel der ersten Wahl eingesetzt werden

G^ras:-Halxm


hm, deshalb kann ich Seroquel wohl nehmen..mir w urde gesagt, das macht nichts...

naja, ich nehme halt das andere nicht mehr.

Rqitam173


Gestern Abend habe ich mich lange mit meinem LG unterhalten. Er hat erkannt, was ich schon lange vermutet habe. Er ist manisch-depressiv. Bei ihm überwiegt zwar das depressive, aber ab und zu gibt es kurze Phasen, in denen er total abhebt, um dann noch tiefer zu fallen. Ich habe das ein paar Mal beobachtet, habe aber nichts gesagt, um ihn nicht zu verletzen. Er hat immerhin begriffen, dass ihn das ein Leben lang begleiten wird und dass er die Behandlung auch konsequent durchziehen muss.

Und er hat mir ein Kompliment gemacht, das mich fast vom Stuhl gehauen hat. Er sagte: Du bist die erste, die mich versteht und sich mit meiner Erkrankung auseinandersetzt. Wir sind für einander geschaffen. Mit Dir will ich alt werden. |-o

Du weißt, wie schwer es Männern fällt, ein ernstgemeintes Kompliment zu machen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH