@Trento

c?lair Kde luxne


Was ich an Straftaten machen muss? Das werde ich in diesem Rahmen nicht sagen. Sorry...

Ich wehre mich dagegen - klar. Ich versuche mit Hand und Fuß stark zu bleiben und die Kommentare abprallen zu lassen. Nach außn bin ich auch immer stark und cool - innen sieht es ganz anders aus.

Nein, ich wehre mich wirklich, aber das bringt mir keine Freunde. Im Gegenteil. Auch ist das Ausspielen der Kollegen untereinander furhtbar. Ich mag nicht dran denken wie es wird, wenn ich am Montag wieder hin muss. :-|

Wegen der Überstunden: Wenn es 10 oder 15 im Monate wären, würde ich gar nichts sagen. Aber es sind über 30 - mal mehr und mal weniger. Wenn man wegen Bezhalung fragt (abfeiern geht nicht), bekommt man Anschiss.

Ich arbeite pro Woche im Durchschnitt 50 Stunden. Kaum weniger. Es gab auch Wochen, wo ich, ernsthaft, über 60 Stunden gearbeitet habe - OHNE Pause, denn dafür bleibt keine Zeit. Wenn man 15:30Uhr dann doch mal seine, mittlerweile kalte, 5-Minuten-Terrine isst (nebenbei!!!) bekommt man Ärger, weil man anscheinend nichts zu tun hat. :)^

Von den Kollegen wehrt sich niemand - aus Angst vor der Arbeitslosigkeit, denn alle haben befristete Verträge auf 1 Jahr.

Meine vorherige Tätigekti (duales Studium) brach ich ab, weil ich auf Arbeit unnütz war. Ich hatte nichts zu tun. Gar nichts. Man beachtete mich nen Dreck und ich saß 40 Stunden die Woche rum. Internet war verboten. Ich war dort allen egal. Man beachtete mich nicht.

Dann kam ich in die Klinik und meine Mutter teilte Lehrern, Kollegen und Komilitonen mit, dass ich mich in der geschlossenen Psychiatrie befinde. Ich brach ab.

c lair dhe lxune


Nein, meine Arbeit macht mir, von der Situation dort abgesehen, keinen Spaß.

Rrita1d73


Moin alle miteinander @:)

Sch... job, den Du da hast, Clair. Man braucht sich nicht vor der Hölle nach dem Tod zu fürchten. Die Hölle, die einem die Mitmenschen bereiten ist schlimmer. Das mit Deiner Mutter ist blöd. Ich kenne sie nicht und weiß auch nicht in welchem Verhältnis Ihr zueinander steht. Vielleicht hat sie sich einfach nicht überlegt, was für Folgen das hat. :-/ Ich habe mit meinem LG genau abgesprochen, wer erfährt, dass er in der Psychiatrie ist und wer nicht. Ich weiß nicht, ob es Dein erster Aufenthalt war. Vielleicht war es einfach die Hilflosigkeit gegenüber der Situation und sie hat es jedem erzählt, in der Hoffnung, jemanden zu finden, der ihr die Situation erklärt.

foivAer


Hallo Gras-Halm *:)

Wo steckst du denn ???

L)ewixan


Frag ich mich auch...

Huhu Grasi! @:)

Ich hoffe, die Wellen haben sich etwas geglaettet...

L^avmaleixn


hallihallo *:)

G;ras\-Halm


hier bin ich....

fühle mich wie nach 0 Stunden Schlaf, die ganze Nacht nur Albträume und ständig aufgewacht, trotz sedierendem Medikament....

bin kaputt und durcheinander....hasse es so...

Clair kommt erst Sonntag wieder.

Gkrasa-HalFm


hab schon wieder von der Schule geträumt und mein Schulzeug vergessen. Was soll das immer?

Zudem von meiner Mutter, die mich schlagen wollte.

Von Monstern, die Menschen zerbissen...alles voll Blut.

ZUdem hab ich im Traum mehr oder weniger absichtlich gekotzt.

Und ich wurde ausgeschlossen.

Danach noch ne wilde Jagd mit Auto und Motorrad..

ich hab Fahrräder geklaut.

etc...

bin so fertig...gott, ich will nie wieder schlafen....

L*ama=lexin


@ grasi

ich kann zu den träumen sagen, dass das meist bei psychopharmaka kommt.

als ich mit dem seroquel damals angefangen hab, hab ich auch richtig schlimme sachen geträumt. da ich so ein schisser bin und vor vergewaltigung, einbruch, mord etc angst habe, habe ich vorzugsweise nur so zeug geträumt.

ich bin teilweise schreiend aufgewacht nachts...

seitdem ich das zeug absetze ist es von jahr zu jahr besser geworden...

letztens hatte ich das erste mal nen angenehmen traum...hab irgendwie geträumt, dass ich voll der geschäftskumpane vom michael douglas wäre und wir alle in schicken anzüge rumgelaufen sind und zigarren geraucht haben...irgendwie waren wir noch bei einer schulaufführung und haben uns darüber lustig gemacht...al pacino kam dann noch und wir waren alle so toll und cool.

ich wollt echt wieder in den traum zurück beim aufwachen, weil ich diesmal nicht verfolgt oder getötet wurde.

hab heute mit johanniskraut angefangen...parallel zum ausschleichen vom seroquel..soll auch gegen schlafstörungen wirken...

G(rasH-Haxlm


@ Lama:

Ich habe keine neuen Medikamente. Paroxetin nehme ich seit anderthalb Jahren, Psychopharmaka allgemein seit bald 3 Jahren.

kann also ausschliessen, dass es daher kommt...

L|amaslein


ich denk halt immer, dass träume nun mal die verarbeitung dessen ist, was man bewusst und unbewusst aufnimmt und wahrnimmt.

das sehe ich als gutes zeichen. ich wollt auch teilweise nicht mehr schlafen und es hat mich gegraut davor...irgendwann hab ich es zur seite geschoben....und als normal empfunden...

ich denke, dass wenn man es verarbeitet hat, dass dann auch die träume weniger werden...aber es kann dauern...

G2ra s-H"alm


hm, die Träume mit meiner Mutter verstehe ich ja.

Aber dass ich von Monstern träume, die Menschen fressen und alles ist voll Blut??

Fahrräder hab ich noch nie im Leben geklaut.

Und eine Verfolgungsjagd fand auch noch nie statt.

Lgamdalexin


träume sind schwer zu deuten..ich bin auch noch nie verfolgt worden, aber trotzdem hab ich oft davon geträumt...ermordet worden bin ich auch noch nicht...

:-/

es is aus meiner sicht ein zusammenspiel mehrerer faktoren:

horrorfilme/medien generell + eigene erfahrungen + ängste

das verwurstet sich dann alles...und wird meist dann noch auf ne bildhafte ebene gehoben. deswegen gibts ja so viele traumdeutungen, wo zb. das zähneverlieren für tod oder was schlimmes in naher zukunft steht.

somit gibts sachen, die einem einleuchtend klingen und wo man weiss, warum man davon träumt...aber es gibt eben auch sachen, die man nicht so direkt versteht...

ich hab zb vor kurzem oft geträumt, dass ich ein mann bin...

dann hab ich herausgefunden, dass wenn man im traum ein anderes geschlecht darstellt, dass man im moment eher wie ein mann denkt und handelt...also rational, gefühlsarm...

und das stimmt...im moment bin ich oft dominant, gefühlsarm und denke echt so rational wie ein mann...

b/abs


das sehe ich als gutes zeichen. ich wollt auch teilweise nicht mehr schlafen und es hat mich gegraut davor... irgendwann hab ich es zur seite geschoben... und als normal empfunden...

:)^ seh ich auch so.

ich fands auch lange schlimm, ständig albträume zu haben. irgendwann hab ich angefangen, meine träume einfach mit etwas abstand zu beobachten. ich trete einen schritt zurück und steh ausserhalb, beobachte mich selbst beim träumen. ich kuck sie mir an wie nen film. oder manchmal wie ein verwirrendes kunstwerk, weils ja schon erstaunlich ist, was ein kopf an phantasien ausspucken kann. auch wenn sie meistens nicht angenehm sind. meine träume haben trotzdem oft ne gewisse düstere "ästhetik" und die kann ich inzwischen sogar manchmal geniessen. auch wenn ich mich nach so einem traum wie gerädert fühle.

.

.

.

grashalm, was ärgert/bedrückt/verwirrt/wundert dich eigentlich an deinen träumen so? ich hab den eindruck, dass du fast jedesmal nach solchen träumen über dich selbst (oder über deinen kopf) "verärgert" bist.

??? :-)

bSabs


Aber dass ich von Monstern träume, die Menschen fressen und alles ist voll Blut??

Fahrräder hab ich noch nie im Leben geklaut.

Und eine Verfolgungsjagd fand auch noch nie statt.

bei den fahrrädern hab ich jetzt auch keine idee... :-/ aber der rest ist m.e. doch klar.

du fühlst dich in deiner momentanen situation bedroht und gehetzt. und dein kopf gibt dir irgendwelche mehr oder weniger passenden bilder zu diesen gefühlen... das sind dann eben verfolgungsjagten und monster.

ich träume in meinen albtraum-phasen auch immer wieder davon, verfolgt zu werden, mich in grossen düsteren häusern zu verirren, von monstern bedroht zu werden. aber gewundert hat mich das noch nie. die gefühle, die ich in diesem träumen habe, sind doch die selben wie im alltag. nur eben "konzentrierter" und intensiver.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH