@Trento

G'rgas-&Hxalm


naja, ich kann mir nicht vorstellen, jemals froh darüber zu sein. :-

c}laipr d1e luTne


jetzt will ich nicht mal mehr das..

Und deswegen predige ich Dir doch ununterbrochen, dass Du in ne Klinik sollst. Deswegen sage ich doch, dass Therapie vielleicht noch zu früh ist (richtig intensive Therapie). Momentan ist in meinen Augen Krisenintervention von Nöten... Eben um mal wieder "klar" denken zu können, was unter keinen Umständen böse gemeint ist!

h\e?ligx p>omaEtia


Ich bin auch stolz auf dich. :-) x:)

Es ist ja erstmal keine Verpflichtung, nur mal erstmal reinschnuppern.

Du kannst nur dann einen Weg finden, wenn du nach ihm suchst. Auch wenn es anstrengend ist.

Aber es gibt viele Menschen, die dir hier zumindest virtuell den Rücken stärken möchten. @:)

:)* :)* :)*

G6ras-0Halxm


ich brauch keine Krisenintervention. %-| das bedeutet nur Medikamente bis obenhin....nein, danke....

mir geht es heute gut. Wirklich. Und trotzdem sehe ich halt - schon länger - den Sinn nicht.

cElagir de' lxune


mir geht es heute gut

Das freut mich sehr für dich, nur frage ich mich, wie lange das nach deinen letzten Zusammenbrüchen anhält??

Wann braucht ein Mensch in deinen Augen Krisenintervention?

GRras<-Healm


wennn er sich umbringen will und nicht mehr kann?? und zwar dauernd, und nicht nur mal an nem Tag?

vermutlich war der Einsturz nur wegen dem Alk....

gehe ins Bett..schlafen. Später TV...

nBur Lpottxa


-> @:) @:)

c`la(ir fdee luxne


Maus, ich denke schon, dass es in deiner Situation angebracht wäre. Ich war auch einige Wochen auf Station und habe die Beweggründe für Einweisungen mitbekommen... ;-)

nour Lxottxa


Klinik ( ich war ja 10 mal drin, in 3 verschiedenen Kliniken) hab ich immer als Entlastung gesehen - die Verantwortung für mich selbst (und die Kinder und den ganzen Kram zu Hause usw.) die ich nicht mehr zu tragen in der Lage war, für eine Weile abgeben zu dürfen. Sich einfach ne Weile um nix kümmern müssen, niemandem war vormachen zu müssen, mit niemeandem reden/telefonieren müssen, nix erklären müssen, mich nicht rechtfertigen zu müssen (warums mir immer noch nicht besser geht und so), mir keine doofen Ratschläge mehr anhören zu müssen (reiß ich einfach zusammen, mach es doch einfach) das hat mir immer sehr geholfen. Und in einer Klinik zu sein, war mir auch immer eine Bestätigung, daß ich wirklich krank bin und nicht nur faul und unfähig, wie ich in solchen Zeiten immer von mir dachte ...

.

Grasi und Clair -> :)* :)*

s`andy:98


Huhu Grasi!

Ich bin auch stolz auf dich, dass du so viel erledigt hast. Mit der Therapeutin - war es die Stimme, die dich abgeschreckt hat oder wie die Stimme klang? (also z.B. unfreundlich) Wenn es nur die Stimme war, gib' der Therapeutin noch 'ne Chance! Vll. hast du einen ganz anderen Eindruck, wenn du persönlich mit ihr gesprochen hast! Und guck mal: Stell dir mal vor, du würdest uns alle nur übers Hören beim Telefonieren kennen!;-) Ich glaube, da würdest du einige von uns auch unsymphatisch finden! Meine Stimme gefällt mir z. B. auch nicht, ich finde, sie ist auch zu tief für eine Frau! Also, jetzt nicht wie ein Mann - aber auch nicht so schön klangvoll wie vll. bei anderen. :-

Was mir noch zu deiner Übelkeit eingefallen ist: Hast du mal bei deinen Medikamenten bei den Wirkstoffen geschaut? Bei mir ist z. B. bei dem Ome Puren (Magenmittel) Lactose enthalten.

Also, dass du dich von deinem Vater verbinden lassen hast, ist auch ein sehr großer Vertrauensbeweis von euch beiden. Ich hätte das damals nicht gekonnt...schon alleine, weil mein Vater Krankenpfleger war u. er genau gewusst hätte, was los ist. Das wissen sie nämlich bis heute nicht... %-|

Liebe Grüße!@:)

G)rendexl


Finde auch klasse, was du heute geschafft hast! @:) @:) @:) @:) Und dmit meine ich u.a. auch die "Zusammenarbeit" mit Deinem Vater.

Daß Du jetzt nicht den Sinn siehst, ist ja u.a. das Problem das behoben werden soll ;-) Die Therapeutensuche ist auf jeden Fall ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Sinnfindung!

h&errA kocxh


wenn du anrufst, sagen die dir schon, ob du ne überweisung brauchst oder nicht ... die können dir besser weiterhelfen. tu das am montag. :-)

GMras-*Halxm


@ Herr Koch:

Aber ich habe ja schon mal angerufen....

@ die anderen:

Danke. :-) Und Sandy: Nee, keine Lactose, ausser beim Lexotanil glaub ich, aber das ist derart wenig... ;-)

G8rasO-Haxlm


ah ja. Wollte ja TV schauen. Stattdessen habe ich 4 Stunden am Stück gepennt. %-| :(v

sVanjqix.


Hi grasi :-x x:) Hab dich lieb!@:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH