@Trento

h=err #koxch


weils unter der dusche gut war :=o

G{ras-Hxalm


ach so. ;-)

mir ist schlecht. %-|

ich bin genervt, gefrustet und...ach. Scheisse.

Ggras-aHalm


verdammt. ich habe mich verrannt, ich kann weder vor, noch zurück, noch sonstwohin. Auf gut deutsch: Ich weiss nicht weiter.

Mal ganz was neues.

Nur dass mir inzwischen einmal mehr klargeworden ist, dass nur ich selber mir helfen kann. Also auch keine Klinik.

Und da ich das nicht kann - was bleibt mir für ein Ausweg?? Ich sehe nur den einen. Auch wenn es nicht "richtig" sein mag.

Was ist schon richtig, was ist falsch....

hilft dir selbst, sonst hilft dir keiner.

Ja, ich könnte mir schon helfen. Nur eben auch ne nicht so produktive Art und Weise.

Gott ist mir schlecht. {:(

c\lairt dEe luxne


Sicher kannst nur Du dir selbst helfen, aber Therapie könnte dich auf den richtigen Weg führen. Dir zeigen, was Du ändern solltest und wie Du es ändern kannst. Klinik kann Dir auch die schönen Seiten des Lebens zeigen.

Hey, warte erstmal das Vorgespräch ab... :)*

G=r%as-/Halm


ehrlich gesagt will ich gar nichts mehr abwarten....

ich habe mich GEGEN die Klinik entschieden, das habe ich auch meinen Vater gesagt, nur akzeptiert er es nicht. :)^ notfalls schleppt er mich dahin...

ich habe weiss Gott genug Vorschläge bekommen. Ich kann sie nicht umsetzen. Und das ist das Problem.

Aber ist ja alles nur Selbstmitleid...

ich fühle mich verarscht und...hintergangen. Und verhöhnt.

ich kann es einfach nicht glauben.

ich fühle mich wie im falschen Film. Das ist doch alles nur ein einziger, grosser Albtraum. Das ist alles nicht wahr. Ich wache gleich auf. Ganz sicher.

cblair 6de luAne


Was ist denn passiertz?? Ist was vorgefallen?? Magst PN schreiben?

G7ras8-Halm


nein....

celair d:e luxne


Lass Dir helfen, bitte... :)*

G[ras-SHxalm


man kann sich nur selber helfen...

c#laiNr de xlune


Wäre es so, wären Instituationen wie Klinik oder ähnliches ja sinnlos.

GUrasY-/Halxm


ja, ist es wohl auch...

LRup&o0.49


Nur dass mir inzwischen einmal mehr klargeworden ist, dass nur ich selber mir helfen kann.

Das stimmt 100% - nur dabei wiederum kann man sich helfen lassen... - ...und wenn man sonst gerade keinen Weg weiss, dann gibts dafür praktisch keine Alternative.

Und Du bleibst trotzdem zu jedem Zeitpunkt ein mündiger, erwachsener Mensch, der frei entscheidet und die volle Verantwortung für sich trägt.

Auch wenn man sich helfen lässt, gibt man nie die Verantwortung für sich selbst ab, im Gegenteil - das tut man eher, wenn man's gerade so laufen lässt und sich dabei noch bewusst ist, dass es immer schlimmer wird.

*:) Lupo

c>lair& deS )lune


Hmmm. Schon komisch. Da stecken dumme Menschen Millionen in solche Kliniken, mit dem Wissen, dass es sinnlos ist?? Mal ehrlich: die Leute sind doch nicht dumm...

Maus, in der Klinik wird man stabilisiert und idealerweise auf den richtigen Weg gebracht. Ein Stück des Weges wird man begleitet und auf den Rest der Tour muss man alleine durch, aber auch hier mit Unterstützung, wenn auch nicht mehr so intensiv...

Schau mal, Du hast dich verlaufen. Im tiefen, tiefen Wald. Du weinst, kommst nicht mehr raus und verirrst dich immer immer weiter. Du schreist, doch niemand hilft Dir.

Dann kommt jemand, und nimmt deine Hand. Er geht mit Dir durch den tiefen Wald bis zu einem Weg. Das ist der Weg, der dich aus dem dunklen Wald führen wird. Ein Stück begleitet dich der Helfer noch und spricht Dir Mut zu. Dann lässt er dich alleine weiter laufen. Immer den Weg entlang. Unterwegs wirst Du weiterhin unterstützt, dass Du nicht mal ne falsche Abzweigung gehst...und so findest Du aus dem tiefen Wald raus...

Gkras-Hxalm


...und wenn man sonst gerade keinen Weg weiss, dann gibts dafür praktisch keine Alternative.

och, mir fällt da schon die eine oder andere Möglichkeit ein... :-)

wegen freier Entscheidung - nein. Das habe ich in der Klinik (nicht in der Geschlossenen) weiss Gott anders erlebt. Es gibt strikte Regeln, und sei es nur, dass man um X Uhr im Bett sein muss. Frei ist wohl was anderes....

ich will keine Therapie mehr. Ich hatte lange genug Therapien, verschiedenste, und es hat alles nichts gebracht. Daraus schliesse ich, dass mir nicht zu helfen ist. Und daraus schliesse ich wiederum, dass es nur Ärger bringt, jetzt wieder in eine Klinik zu gehen.

Gbras-~Halxm


Schau mal, Du hast dich verlaufen. Im tiefen, tiefen Wald. Du weinst, kommst nicht mehr raus und verirrst dich immer immer weiter. Du schreist, doch niemand hilft Dir.

Dann kommt jemand, und nimmt deine Hand. Er geht mit Dir durch den tiefen Wald bis zu einem Weg. Das ist der Weg, der dich aus dem dunklen Wald führen wird. Ein Stück begleitet dich der Helfer noch und spricht Dir Mut zu. Dann lässt er dich alleine weiter laufen. Immer den Weg entlang. Unterwegs wirst Du weiterhin unterstützt, dass Du nicht mal ne falsche Abzweigung gehst... und so findest Du aus dem tiefen Wald raus...

hübsche Metapher. Jetzt müsste es nur noch funktionieren...

ich mag keinen neuen Anlauf mehr nehmen. Ich habe genug...genug vom "Leben" oder was sich das auch immer nennt....

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH