@Trento

Seuse?1202


fluchtgefahr? wie ist das denn zu verstehen? wo bistn jetzt *deinegeschichtenetsokenne*

G<raMs-Halxm


Ich frag mich echt, was einen dazu bringt, stundenlang irgendwelche Sportübertragungen anzusehen ...

und ich frag mich, was einen dazu bringt, ÜBERHAUPT Sportübertragungen anzusehen...finde das totlangweilig...

wo unten? AS1? ???

ich bin dann gestern schlafen gegangen, war totmüde... :-

irgendwie hab ich keine Lust, bei diesem Wetter shoppen zu gehen. :-

und fürs Fitness fühle ich mich auch zu schlapp.

geträumt hab ich komische Sachen...u.a. mal wieder von meiner Mutter... :-| ich hab mir ein Nasenpiercing stechen lassen im Traum, und eins an der Hüfte ;-D die Piercerin hat gesagt, ich bräuchte das nicht zu desinfizieren. Irgendwann zuhause gefiel es mir dann nicht mehr und ich habs rausgenommen.

Die Piercer kamen mit einem Spezialzug und holten einen ab.

öhm ja....tolle Träume mal wieder.... %-|

G%ra/s-Ha2lxm


ach ja:

Das Lied gefällt mir!

und: das mit dem Link geht so:

[url=" [[http://www.med1.de]]"]med1[/url]

G9ras-WHalxm


also genau so.

G)ras-sHalxm


mir fällt grad ein Bilderbuch von früher ein...da war so ein Mädchen mit einem Pferd, das immer Pfefferminzbonbons ass..ich glaube das Pferd hiess passenderweise "Pfefferminze" - bin mir aber überhaupt nicht sicher...mochte die beiden Bücher sehr...würde sie gerne wieder mal lesen, aber ich hab keine Ahnung, wie sie heissen.

Dann gabs da noch so ein Aufklärungsbuch ;-D das war in schwarz-weiss und es war eine Familie dargestellt, die z.B. nackt am Tisch sassen und assen. :-o

naja, weiss nicht genau was das soll.. :-

LHilanblassblHaSu


Hallo Gräschen *:)

Lustiges Aufklärungsbuch ;-D Würde ich nicht so toll finden, nackig am Esstisch :-/. Na ja, jedem das Seine ;-D Schreib dir noch ne PN.

Ltilablagssblxau


Ich lese übrigens gerade ein Schweizer Buch von einer Türkin Korrektur - und das macht richtig Spaß!:-D

G(ras-,Halm


**********TRIGGER*********

Achtung, Trigger!

.

.

.

.

.

.

.

.

Trigger!

.

.

.

.

.

Das kleine Mädchen

Zitternd sitzt sie auf ihrem Bett.

Tränen rollen langsam über ihr Wangen doch sie hat keine Kraft mehr die Hand zu heben und sie zu trocknen. Wie eine tödliche Welle wird ihre Seele mit purer Verzweiflung überflutet. Nichts scheint ihr mehr wiklich, dur der lähmende Schmerz den sie in ihrer Seele spürt und von ihr Besitz ergreift.

Langsam fällt ihr Blick auf die Klinge, die noch auf ihrem Nachttisch liegt. Es klebt noch immer Blut an ihr.

Teilnahmslos sieht sie wie ihre Hand nach der Klinge greift. Sie fühlt nichts mehr, ihre Augen sind stumpf und leer. Bald wird es besser, denkt sie.

Langsam, wie in Trance legt sie die Klinge in ihre Hand und fährt mit der Kante langsam über ihren Unterarm. Ein kurzer Schmerz durchströmt ihren Körper und für kurze Zeit wird sie sich ihm wieder bewusst. Sie setzt die Klinge ab und schaut wie das dunkelrote Blut langsam aus der Wunde sickert und lautlos ihren Arm hinunterfließt. Sie schließt ihre Augen und atmet kurz tief duch. Sie ist völlig ruhig, nimmt nichts mehr wahr was um sie herum geschieht.

So soll es sein. Das ist ihre Art zu fühlen, sie will es so. Sie setzt die Klinge zu einem weiteren Schnitt dicht neben dem anderen an und zieht das kalte Metall unter Tränen lächelnd duch ihre weiße Haut. Sofort strömt Blut aus der Wunde doch sie kann nicht warten.

Nach Schmerzen hungernd teilt sie ein drittes mal die Haut des Körpers den sie so sehr hasst. Sie spürt wie das Blut ber ihren Arm rinnt.

Mit leeren, kaltem Blick betrachtet sie die Schnitte. Die tiefen dunkelroten Linien bilden blutigen Kontrast zu ihrer weißen Haut. Das Blut umspielt lautlos die Wunden und es git nichts schöneres auf der Welt.

So vergehen die Stunden und das Mädchen versucht mit jedem weiteren Schnitt vergeblich die Schmerzen ihrer Seele zu töten.

Wieder rinnen Tränen über ihr bleiches Gesicht als sie langsam wie eine Marionette vom Bett aufsteht und sieht wie ihr Körper sich langsam zum Spiegel hingbewegt. Doch dort sieht sie nicht sich selbst. Sie sieht einen Schatten, eine ihr fremde Gestalt mit tränenüberströmtem Gesicht und blutverschmierten Armen. Ein Mädchen das alles ist, was sie niemals sein wollte. So sieht sie es an, wie jemand völlig Fremden, denn sie erkennt sich nicht.

Zitternd streckt sie die Hand aus und berührt den nackten, kalten Spiegel vor sich.

Sie hat aufgegeben, keine Kraft mehr zu kämpfen. Sinnlose Suche nach dem was sie früher mal war. Kehrt nie mehr zurück, sie ist ein Schatten ihrer selbst geworden.

Langsam sinkt sie zu Boden und sieht zu wie das Blut auf ihren Armen auf den Teppich sickert.

Sie ist nicht mehr hier, geflüchtet und gelöst vom Körper, endlich Ruhe findend,

denn das ist alles was sie will...

by Verena

L!ilab$lasstblau


Gräschen, das ist hier glaube ich nicht der richtige Ort für so ein Gedicht ... auch wenn es sicher sehr gut ausdrückt, was in euch allen manchmal vorgeht ... oder gerade darum ...

Gerade bei Trigger-Warnungen lesen manche erst recht nach, du weißt, wen ich meine?

GSrVas-H3alm


Nochmal Trigger

Eine Bitte von SVVlern an "Nicht"-SVVler

aus dem Rote Tränen Forum:

"Wir können uns vorstellen, wie das ist, für einen Nicht-SVVler zu sehen,

das sich ein Mensch den man liebt, cuttet.

Einfach nur da zu sein. Mehr wollen wir gar nicht von euch.

Wir wissen aber auch, das es schwer ist, einfach NUR da zu sein. Es hilft uns aber nicht, wenn ihr böse auf uns seid, weil wir "ES" tun, oder wenn ihr Mitleid mit uns habt, wenn wir es tun. Es ist auch nicht gut, wenn ihr krampfhaft versucht, es zu verstehen, denn das könnt ihr nicht.

Es hilft auch nicht, wenn ihr die verwirrenden Dinge, die wir euch erzählen mit Lachen überspielt. Das tut weh. Aber eines müßt ihr uns glauben.

Es tut uns leid, das wir euch immer wieder weh tun, durch das, was wir tun.

Doch wir sind dadurch ausgeglichener, es geht uns besser. Wir würden duch eine viel größere Hölle gehen, wenn wir es nicht tun würden. Somit müsstet auch ihr durch eine viel größere Hölle mitgehen.

Wir brauchen euch, auch wenn es manchmal nicht so wirkt.

Es tut uns leid...

Wir haben euch lieb..."

S;ch8oko


:°(

Das Gedicht drückt soo viel aus... soo viele Gefühle... :°(

Hälmchen :°_

L+ilablEassblxau


:°( :°_

GBras- Halm


es ist aber nicht von mir :-

GqrasP-Haxlm


Lila

naja, wieso gibts dann überhaupt die Trigger-Sterne, wenn manche trotzdem lesen?

Dann könnte man die ja auch weglassen.

S*choGkxo


Das weiß ich ja...

trotzdem denke ich, wir wissen beide um die Gefühle usw.. Deshalb einfach mal der hier :°_ :-/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH