@Trento

GRra)s-Haxlm


vielleicht würde es ganz anders aussehen, wenn Du dich drauf einlassen könntest und Dich nicht dagegen sperren würdest.

tu ich ja nicht - ich hab ja einmal gespielt. Aber ich sehe den Nutzen nicht und ich hasse Rollenspiele vor anderen. Was bringt mir das?

ich bin geladen.

ich will euch alllen wehtun. psychisch natürlich.

darum geh ich jetzt besser.

G3r4as-Hxalm


TK ist was anderes - und im Gegensatz zu dir hab ich keinen Grund und mir geht es gut. DU brauchst Therapie, weil du zuhause bist und das nicht sein solltest, bei deine Situation!

C#he


siehste, Grasi...

nun klingst Du so ähnlich wie Clair vor wenigen Tagen, die auch alles und alle blöd fand...

Und was hast Du ihr damals geantwortet?

Grasi... wenn ich Dir auf den Geist gehe, machen wir mal ne Pause ;-)

Es kommen auch wieder bessereTage. :)^

c9la|ir dwe lunxe


Versuche dich abzulenken, meine Maus

okay??

Geh raus und geh spazieren. Ich denke die Disskussion könnte sonst ähnlich verlaufen wie bei mir letztens... %-| Aber ich kann es verstehen und kreide Dir auch nichts an!!!

:-x

cNlairc de\ lune


So,

ich starte jetzt den Versuch Apfelmus zu kochen.

Lieben Gruß! @:)

:-x

Cxhe


DU brauchst Therapie, weil du zuhause bist und das nicht sein solltest, bei deine Situation!

Ich denke mal, das ging nicht an mich ;-)

Clair ist auf nem guten Weg, denn sie hat genau das begriffen was Du da ganz richtig geschrieben hast.

Und Du - von einmal mitspielen ist es nicht getan. Das Spiel ist ja dazu angelegt, sich seiner Gefühle bewußt zu werden und sie auch rauszulassen, ZUZULASSEN!

Dazu muß man natürlich erstmal Vertrauen sammeln in die Therapie, in die Leute dort, die das leiten. Man muß sich denen anvertraun!

Die Mitpatienten sind da nicht unbedingt die Vertrauenspersonen, sondern eher beispielgebend.

CUh~e


ach so, ja natürlich:

Aber ich kann es verstehen und kreide Dir auch nichts an!!!

Da schließe ich mich gerne an!

GFras-EHaxlm


danke euch! :-x

bin schon wieder da - weil nassgeschwitzt. War im Pulli draussen, wie 95% der Leute auch - aber klar, dass ich wieder geschwitzt habe. hasse das.

aber jetzt ziehen dunkle Wolken auf... :)^

trinke grad ein Take it easy von Michel - wer weiss vielleicht hilfts...obwohl da nur so 0.005% Kräuter drin sind.. ;-)

Das Spiel ist ja dazu angelegt, sich seiner Gefühle bewußt zu werden und sie auch rauszulassen, ZUZULASSEN!

nee, Che, das sind nicht solche Spiele. In der Klinik hatten wir Psychodrama, da haben wir solche Sachen gemacht. Hier geht es darum, vorgegebene Situationen vorzuspielen - z.B. du sitzt in einem Zug und fängst eine Unterhaltung an mit der gegenübersitzenden Person. Da ich das eh nie tun würde ist das sinnlos, das zu spielen.

zudem wechselt die Gruppe dauernd und es sind viele Männer dabei und 2 sind mir sehr unsympathisch - wie soll ich denen da vertrauen?

Gyras`-Haxlm


bin immer noch an rumzappeln. %-|

p eacAefuxll


grasi jetzt musst du dies in eine putzwut umwandeln :-/

G;ras:-Halxm


ist doch alles sauber hier :)^

hab ja erst gerade am Wochenende alles geputzt.

ppeac}efkull


waaaaas schon am WE putzwut gehabt ;-D .. :)^ ;-D @:)

G.rPas.-Haxlm


ja!:-D

gehe jetzt schlafen.

C5h_e


grasi

Hier geht es darum, vorgegebene Situationen vorzuspielen - z.B. du sitzt in einem Zug und fängst eine Unterhaltung an mit der gegenübersitzenden Person.

Dann ist das also ein Training, sich zu überwinden?

Dann stell Dir mal vor, Du wärest in der Situation und müßtest jemanden ansprechen, also daß er kurz auf Dein Gepäck achtet oder es Dir herunterreicht oder daß er das Fenster öffnet oder schließt oder so... alltägliche Situationen.

und je unsympathischer die Leute, umso besser der Trainingseffekt. Manchmal muß man halt auch ein richtiges Ekel um einen Gefallen bitten, notgedrungen...

Du sollst es also üben, damit Du nicht sagen mußt "Da ich das eh nie tun würde..." - aber genau daß Du das so sagst, so kategorisch, zeigt ja, daß dieses Training für Dich wichtig ist!

cdlair Pde lune


In der Klinik hatten wir Psychodrama, da haben wir solche Sachen gemacht. Hier geht es darum, vorgegebene Situationen vorzuspielen - z.B. du sitzt in einem Zug und fängst eine Unterhaltung an mit der gegenübersitzenden Person. Da ich das eh nie tun würde ist das sinnlos, das zu spielen.

Wie Che schon sagt - das ist doch da um sowas zu lernen!!! Ich kenne das auch - wir hatten auch dämliche Themen, mussten aber ale mitmachen, auch wenn wir überzogen haben. Das eine mal mussten wir jemanden um einen Gefallen bitten und derjenige konnte en Gefallen nicht erfüllen und wir sollten zu nem Ergebnis kommen. Dann sollten wir mal alle zusammen ein Haus bauen (das war schon das Thema %-|). Und das andere habe ich vergessen. %-|

Es ging hier einfach drum die Situationen zu trainieren. Die andere Gruppe musste mal ne Situation im Reisebus darstellen. Die Therapie hieß: "Kompetenztraining" und "Rollenspiel" (wir hatten das im 14-tägigen Wechsel - mal das, mal das).

Das war für mich übelste Überwindung, aber schlecht finde ich sowas nicht. Und wenn Du ran gehst á la: "In die Situation komm ich eh nie, ich mache nicht mit." Kannst Du Therapie auch gleich lassen. Mach mit - alles hat seinen Sinn!!! Du musst dazu bereit sein und mitmachen wollen!!! Anders geht es nicht. Vielleicht macht Klinik dann auch mehr Spass??

Ich kam mit den Leuten in meiner Gruppe auch nicht klar ;-)

Darf ich mal fragen wie bei euch Gruppengespräche ablaufen? Werden Themen vorgegeben?

Hab dich lieb! :-x

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH