» »

Gespräche/soziale Interaktionen überfordern mich

C5l7aricmeZ lStarlCinxg hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe folgendes, evtl merkwürdiges Problem, und zwar stelle ich immer wieder fest, dass ich oft im Umgang mit Menschen überfordert bin. Simple Gespräche, ob mit Fremden oder Familienmitgliedern (außer Eltern und Geschwister) sind für mich sehr schwierig. Ich weiß einfach nie über was ich reden soll. Besonders schlimm sind hierbei Telefongespräche, weil ich dort nur ganz schlecht abschätzen kann wie mein Gegenüber reagiert. Ich stelle oft einfach mal ein paar Fragen, zB wie geht es dir? Wie läuft's auf der Arbeit etc, aber das war es dann schon. Mehr fällt mir dann wirklich nie ein und der sog. Smalltalk funktioniert bei mir nicht. Ich merke dann auch, wie das Gespräch nicht selten etwas unangenehm wird und mein Gegenüber sich in meiner Nähe nicht gerade wohl fühlt und peinliches Schweigen einsetzt. In Runden mit mehreren Personen bin ich auch meist diejenige, die einfach nur schweigend daneben sitzt und den Gesprächen zuhört, ohne was dazu beizusteuern und meistens kommen dann so Kommentare wie: Was bist du denn so still?

Eigentlich habe ich da selbst kein Problem mit Gesprächen einfach nur schweigend zu folgen, ich finde das so interessant einfach zu beobachten, aber ich merke dann wie die Personen um mich herum es merkwürdig finden, wenn ich mich nicht an den Gesprächen beteilige. Oft werde ich dann auch gefragt, ob ich mich langweile, was ja nicht der Fall ist. Und wenn sich dann die anderen etwas unbehaglich in meiner Nähe fühlen, merke ich das und fühle mich gleich selbst unwohl.

Nur was mich wirklich aufregt, dass ich es nicht mal mit Familienmitgliedern (wie gesagt außer Eltern und Geschwistern, die kennen mich nicht anders und wissen irgendwie wie sie mit mir reden müssen und ich mit ihnen) es hinkriege mich vernüntig zu unterhalten. Als Beispiel habe ich letzte Woche meinen Onkel angerufen, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Nur dauerte das Gespräch keine zwei Minuten, weil ich es einfach wieder nicht hingekriegt habe ein Gespräch auf die Reihe zu kriegen. Wir hatten uns kurz gegenseitig gefragt wie es geht, was die Arbeit macht,wann wir uns um die Feiertage sehen und dann wieder nur peinliches Schweigen, bis ich dann bedröppelt das Gespräch beendet habe :°( .

Manchmal versuchen Leute auch bei mir ein Gespräch aufrecht zu erhalten, wenn sie merken, dass von mir nichts mehr kommt und das versuchen sie dann irgendwie immer, indem sie mich mit Fragen löchern, was ich dann sehr unangenehm finde. Ich mag es einfach nicht so ausgequetscht zu werden und dann fange ich auch das abblocken ab und werde sehr kurz angebunden.

Wieso bin ich denn nur so komisch? :°( Ich verstehe nicht wieso es alle anderen Leute hinkriegen vernünftige Gespräche zu führen, nur ich kann das nicht.

Die einzige Ausnahme bildet da zB meine Arbeit, oder als ich noch auf der Uni war. Ich kann zB sehr gut Vorträge halten über Themen die mich interessieren oder wo ich mich gut auskenne. Ich hatte nie Probleme vor einem kompletten Hörsaal zu sprechen, oder auf der Arbeit Kollegen was zu erklären oder mit denen an Aufgaben zu arbeiten. Wenn ich dann auch mal eine Person habe, über die ich mit solch Themen reden kann, kann ich mich dann auch wirklich stundenlang unterhalten. Mene Freunde zB habe ich auch alle auf der Uni oder Arbeit kennen gelernt und meistens drehen sich da die Gespräche auch nur um Themen für die wir uns interessieren, oder über gemeinsame Hobbies. Aber sobald ein Gespräch wieder persönlich wird, bin ich überfordert. Wenn jemand Probleme hat bin ich natürlich für denjenigen da, höre mir alles an, versuche zu unterstützen und Ratschläge zu geben. Bin dennoch immer noch leicht hilflos.

Puh, sorry für den langen Text, doch ich musste mir das mal von der Seele schreiben. Vielleicht ist hier ja jemand, der mir ein paar Tipps geben kann, wie ich an mir arbeiten könnte, damit ich sowas mal besser hinkriege und nicht nur planlos rumstehe @:)

Antworten
A<pfel$kcuchFen0x07


Hmm, vielleicht bist du einfach nicht der Typ für Small-Talk?? Ist ja nicht schlimm und du musst es so akzeptieren wie es ist. Nicht jeder kann auf Knopfdruck über belangloses Zeug wie das Wetter oder neueste Klamotten reden. Du schreibst, dass du dich gut über anderen Themen unterhalten kannst, die dich eben interessieren und dadurch viele Kontakte hast. Ist doch top :)^ . Also, ich finds nicht schlimm, wenn Leute nicht über Oberflächliches reden können. Wenn du jedoch so gerne Small Talk lernen willst, weil es dich stört, dann könntest du ja vielleicht irgendwelche Kurse machen, um zu lernen wie man mit Menschen in Kontakt kommen ":/ ?? Gruppenübungen und soziale Fähigkeiten lernen oder sowas?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH