» »

Antidepressiva (Cipralex) ausgeschlichen, schlimme Symptome

sXtol6pqer*stei_nchen hat die Diskussion gestartet


Vl kann sich jemand mit mir austauschen , was das Absetzen von Cipralex betrifft . Ich habe es über ein Jahr genommen , weil ich es schon mal Jahre davor bekam und gut vertragen hat . Dann aber wieder abgesetzt habe .

Dann bekam ich eine Herzneurose zusätzlich zu meiner Angsterkrankung und begann sie dann eben vor über einem Jahr wieder zu nehmen. Jetzt hab ich sie vor 7 Wochen aus geschlichen und leide an Schlafstörungen wie ich sie noch nie kannte . Dazu kommt allgemeine depressive Verstimmung . Das Schlafen ist der reinste Horror ...schwitzen ...nicht einschlafen können , wenn dann nach 2 Stunden wieder wach und erneute Probleme mit einschlafen ...total lebhafte Träume . Hat jemand einen Rat für mich , was ich dagegen tun kann ??? Ich bin ja Berufstätig und muss durch den Tag , was manchmal schon mühsam sein kann .

vielen Dank Stolpersteinchen

Antworten
Zlw^ack4x4


In welchem Muster hast Du ausgeschlichen? Erste Möglichkeit: AD wieder nehmen und dann wesentlich langsamer absetzen. Zweite Möglichkeit: Wenn hartnäckige Absetzsymptome vorliegen, kann man auch einen Medikamentenwechsel auf ein anderes AD erwägen, dass dann hoffentlich erfolgreicher ausgeschlichen werden kann.

sltolpeurstei nchxen


oh je :-( ... ich hatte eine halbe Cipralex und die hab ich sicher über 5 Wochen aus geschlichen ...also ganz langsam. Das Medi ist sicher schon raus aus meinem Körper . Aber warum geht es einfach nicht ohne ??? ich leide jetzt nicht mehr an Angst generell , sondern depressiver Verstimmung und totalen Schlafstörungen . Ich weiss nur nicht , soll ich druch halten und warten ob es besser wird , oder soll ich sie wieder nehmen ??? OH MANN ...meine Ärztin ist mir da auch keine grosse Hilfe ...

lg Stolpersteinchen

s-t!o<lpers~tei:ncxhen


ach ja und seit 7 Wochen nehme ich sie nun nicht mehr .....

pth{o{ebxe


Ich finde diesen Zeitraum sehr kurz zum ausschleichen. Ich versuche jetzt seit fast einem Jahr ein Mittel auszuschleichen. Immer ein Eckchen mehr von einem Kügelchen in einer Kapsel und trotz allem habe ich noch absetzsymptome. Das kann echt übelst sein, deshalb finde ich du hast sie zu kurz ausgeschlichen.

s`tolpeirsteixnchen


Ach , ich weiss einfach nicht weiter . Soll ich durchhalten ,oder wieder anfangen sie zu nehmen :-(

srtolpCerstaeincBhen


Ach , ich weiss einfach nicht weiter . Soll ich durchhalten ,oder wieder anfangen sie zu nehmen :-(

R9ich/ard6x1


Cipralex wie alle Botenstoffhemmer sollen langsam unter Beobachtung (wöchentlich zum Psychiater) ausgeschlichen werden.

Kommen alte Symptome zurück sollte man sofort wieder aufdosieren.

Ich habs schon 3 mal versucht und leider kamen immer wieder die alten Symptome.

Ich kenne Leute die können nicht mehr ausschleichen nach mehreren Versuchen nehmen sie es ein Leben lang.

1 Jahr ist nicht lange , bei meinem ersten Ausschleichversuch nahm ich es bereits 2 Jahre.

Wenn die alten Symptome wiederkehren bedeutet dies , daß der Hirnstoffwechsel noch nicht selbsttätig funktioniert.

txs8a


ich hatte eine halbe Cipralex und die hab ich sicher über 5 Wochen aus geschlichen

Moment mal...das hätte ich jetzt gern noch mal etwas genauer – die Tabletten gibt's in unterschiedlichen Dosierungen und dein Vorgehen ist nicht ganz klar. Wie genau hast du ausgeschlichen?

Bist du jetzt seit sieben Wochen auf null oder erst seit zwei?

CGanbrixl


In den Herbst, Wintermonaten ist ausschleichen eine ganz schlechte Idee.

Sowas macht man im Frühjahr bzw. wenn die Sonnenstunden wieder länger sind und die allgemeine Stimmung besser ist.

Das triste, trübe über den Winter ist nicht sonderlich förderlich.

Du solltest das Medikament wieder einnehmen bei deinen jetzigen Symptomen und das Absetzen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, und vor allem mit deinem Arzt besprechen wie du das am geschicktesten dosierst und welcher Zeitraum angemessen ist.

Ads sollten außerdem noch eine ganze Weile weiterhin eingenommen werden auch wenn keine Krankheitssymptome mehr vorhanden sind.

sStoulpeer#steiInchexn


also ich habe sie über ein jahr eine halbe Cipralex genommen und diese über Wochen aus geschlichen .....halbe , dann wochenlang eine viertel abgebissen und dann ganz aufgehört .Hatte dann trotzdem diese berühmten Zaps im Kopf ....und dann ging es Bergab . Schlafstörungen so schlimm wie ich sie nicht kannte . :-( mit Angstzuständen und allem drum und drann . Jetzt sind seit der letzten Einnahme von einer viertel Tablette 7 Wochen vergangen und es ist nicht besser geworden . Ich spiele echt mit dem ´Gedanken , wieder anzufangen ..... :-(

s4to)lpeSr7steinchsen


@ tsa

Ja , seit 7 Wochen auf Null ":/

t#sa


Ok, jetzt ist's klar.

Vermutlich warst du mit der Reduktion über 7 Wochen hinweg immer noch zu schnell.

In einem anderen Forum, in dem man sich ausschließlich mit dem Absetzen von Antidepressiva beschäftigt, gilt als Daumenregel ein Zeitraum von sechs Wochen nach vollständigem Absetzen, in denen man es mit einer Wiedereinnahme versuchen kann.

So gesehen wärst du jetzt gerade im kritischen Bereich – eine niedrig dosierte Wiedereinnahme kann klappen, kann aber auch zu einer Unverträglichkeit führen. Jeder reagiert da anders, du wirst also selbst entscheiden müssen, ob du es mit einer Wiedereinnahme versuchen willst.

Am Rande – Cipralex gibt's auch als Tropfen, damit dürfte dir ein potentiell neuer Absetzversuch leichter fallen.

sjtol{persteixnchen


Danke dir sehr für deine Antwort, Leider weiss ich jetzt erst recht nicht ,ob ich wieder anfangen soll.

Wenn diese schlimmen Schlafstörungen nicht wären . Kann ja nicht ständig Schlafmittel nehmen. Pflanzliche Sachen helfen mir da überhaupt nicht .lg

p*hoebxe


Ganz anfangen wäre nicht so toll wenn du absetzen willst. Meist reicht es schon wenn du nur ein bisschen nimmst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH