» »

Asperger, ich geh endlich die Diagnostik an

ALlice&HarSgrexaves


Warum bist Du erschrocken?

Was für Testfragen musstest Du beantworten? (Bin neugierig.)

weil ich nie dachte, dass es so hoch ist :) Ich kann dir Morgen mal beide Tests raussuchen die müsste es auch im Internet geben :)z

@ sportfan

ich denke das ist normal, leider gibt es ja ein einheitliches Diagnoseverfahren da wurstelt jede Einrichtung leider eigenständig herum. Es gibt Standard Tests wie die MBAS manche machen auch den ADOS Test. Mir wurde gestern mitgeteilt, dass die Klinik wo ich war sehr auf die Vergangenheit des Patienten wert legt weil sich bei Asperger dies schon in der Kindheit zeigt und die Betroffenen da schon auffällig sind.

Wenn du den Verdacht hast, dass du ebenfalls betroffen bist dann lass dich testen damit hast du die beste Gewissheit.

Msoplliegnchen


@ sportfan

Ich kenne es von anderen psychologischen Tests (nicht Asperger, andere Problematik), dass manche Fragen darin mehrmals vorkommen, manchmal leicht umformuliert, und man denkt irgendwann "was soll das, das habe ich doch schon beantwortet". Meine Psychologin hat mir erklärt, dass wenn man die Frage sozusagen "je nach Tageslaune" mal so und mal so beantwortet, das ein Hinweis darauf ist, dass in dem Bereich wohl kein dauerhaftes/echtes Problem vorliegt. Wenn man die Frage auch beim zehnten Mal noch gleich beantwortet, ist es wiederum ein Hinweis, dass man in diesem und jenem Bereich wirklich ein Problem hat. So in der Art.

Übertragen auf Dich, würde ich vermuten, wenn bei Dir mal eher "ja" und mal eher "nein" rauskommt, dann spricht das zumindest nicht für eine ausgeprägte Symptomatik.

Ich bin aber nur Laie, kann nur vermuten.

AjlicJeHahrgreaRvexs


@ Mollienchen

für mich klingt das logisch :)z ich habe auch einige Test gemacht die im Internet verfügbar sind und bei mir war immer eindeutig aber ich denke die ganzen Tests können eine richtige Diagnose nicht ersetzen und die dauert nun mal länger als das Ankreuzen eines Online Tests. Ich bin gestern wirklich ausführlich befragt worden und mir wurde schon angekündigt, dass mein nächster Termin 1,5 Stunden dauern wird.

sSportfNan


@ Alice

Darüber denke ich seit Monaten nach, seit mir die Asperger-Idee kam, ob ich den Weg zur Diagnose gehen will. Dazu müsste ich erstmal mit meiner Familie reden, aber so ein Gespräch widerstrebt mir auch. Sowohl mit Lebensgefährten als auch mit Eltern oder Ärzten. Ich denke schon, dass man bei mir die Diagnose stellen könnte (auch wenn ausgeprägte Spezialinteressen fehlen, ich keine Probleme mit Wortwörtlichkeit und Ironie habe und Emotionen anderer auch recht gut erkenne – sonst passt eigentlich alles ins Bild), aber eigentlich komme ich in meinem Leben auch ohne offizielle Diagnose recht gut klar.

sMportfxan


@ Mollienchen

klare Ja/Nein habe ich vielleicht bei einem Drittel der Fragen, die meisten meiner Antworten befinden sich im Mittelfeld bei eher Ja/eher Nein.

M_olli*enxchen


@ sportfan

Welche Probleme hast Du denn, die Dich auf die Idee Asperger gebracht haben?

(Ich frage, weil ich selbst jede Menge "autistische" Angewohnheiten und Macken habe, ohne aber betroffen zu sein.)

szpor tfxan


@ Mollienchen:

Okay, dann ausführlich mit der Symptomenliste von van dem Bosch als Vorlage: [[http://www.as-tt.de/assets/applets/Asperger_nach_van_dem_Bosch.pdf]]

- kein Interesse an Freundschaften, wenn ich mal "Freunde" hatte, hat mich das nicht gestört, wenn das sofort auseinander ging, wenn wir uns nicht mehr täglich in der Schule sahen

- immer Einzelgänger gewesen und dabei wohl gefühlt

- Spielen mit anderen Kindern im KiGa-Alter hat mich gelangweilt, fand alles doof, was die spielen wollen. Ich hab mich schon als Kind "anders" gefühlt

- mache auch heute alles lieber allein

- brauche Rückzugszeiten, wo ich mich in die Küche setze und stundenlang Malen-nach-Zahlen mache. Das entspannt mich und das ist bei meiner Fibromyalgie sehr wichtig.

- kann nicht lange Blickkontakt halten. Mir ist sehr wohl bewusst, dass ich jede Möglichkeit nutze, um unauffällig weggucken zu können (z.B. wenn ich hinter mir ein Geräusch höre oder beim Gespräch in einer größeren Gruppe lasse ich den Blick über die anderen schweifen, bevor ich wieder für kurze Zeit den Sprecher ansehe). Blickkontakt ist mir immer unangenehm.

- benutze wenig Mimik und Gestik

- mag keinen Körperkontakt, auch bei Eltern oder Oma lasse ich keine Umarmungen zu. Beim meinem Lebensgefährten mag ich auch keine Küsschen oder Umarmungen in der Öffentlichkeit

- schüchtern, ruhig, in Gruppen rede ich nie

- schon als Kind habe ich viele Dinge "nicht gesehen", zum Beispiel wenn Geschirr abgewaschen werden musste, aber auch bei anderen Dingen. Ich war eben einfach "faul"...

- schlechte (Grob-) Motorik und Koordination: als Kind immer normalgewichtig, aber völlig unsportlich. Koordinationsschwierigkeiten zum Beispiel in Musikunterricht (auch völlig unmusikalisch), wenn ich mehrere Dinge gleichzeitig machen sollte wie z.B. mit dem Fuß den Takt klopfen und gleichzeitig singen oder mit den Händen ein Instrument spielen. Oder auch bei der Gymnastik: Vierfüßlerstand, li.Arm und re.Bein gleichzeitig heben – da muss ich mit dem Arm anfangen und dann überlegen, welches Bein dazugehört.

- Smalltalk fällt schwer, weiß nie was ich sagen soll. Mir fehlen dabei wie bei vielen anderen Dingen die Ideen, auch die Fantasie. Bin absolut unkreativ.

- sehr nah am Wasser gebaut, schon immer. Auch beim Arzt, Kündigungsgesprächen und ähnlichen Situationen kommen immer wieder die Tränen.

- würde mich sonst aber eher als realistisch als emotional bezeichnen

- Schwierigkeiten mit dem Äußern von Gefühlen

- Prosopagnosie: Erkennen geht noch, wenn ich die Leute einigermaßen kenne. Was ich gar nicht kann, ist Leute beschreiben. Sowohl äußerlich als auch Charakter. Ich glaube, man würde nicht einmal meine Eltern erkennen, wenn ich ein Phantombild von denen erstellen müsste.

- ich denke bei allem, was ich tue. Ohne geht gar nicht. Auch ind er Schule: Musste erst genau überlegen, wie die richtige Antwort war und mein Finger ging meist erst hoch, wenn gerade jemand anders aufgerufen wurde. Spontan antworten geht gar nicht.

- Unsicherheit

- mache am liebsten alles jeden Tag gleich, aber es ist auch nicht so ein großer Weltuntergang, wenn der Tagesablauf mal anders ist

- allerdings werde ich sehr nervös, unruhig bis hin zu Durchfall, wenn irgendwas außergewöhnliches geplant ist: Egal ob positiv wie Urlaub oder ein Arztbesuch, bei dem ich nicht weiß, was mich erwartet usw.

- schiebe alles auf die lange Bank

soweit das, was mir im Moment einfällt....

MmolLlie"nxchen


@ sportfan

Hm, das meiste von dem, was Du aufzählst, trifft auch auch mich zu.

Eigentlich alles außer:

- Blickkontakt, das kriege ich hin.

- Und so Sachen wie Vierfüßlerstand, rechtes Bein und linker Arm, das kriege ich auch hin.

- Leute beschreiben kann ich auch einigermaßen, und inzwischen sogar auch halbwegs durchschauen (früher war ich auf dem Gebiet eine absolute Niete).

- Gestik und Mimik benutze ich viel.

Was bei mir der Fall war/ist: Ich litt als Kind unter [[http://de.wikipedia.org/wiki/Mutismus selektivem Mutismus]] und hatte eine schlimme [[http://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Phobie soziale Phobie]], von der heute noch (leider recht große) Reste übrig sind. Außerdem dürfte bei mir eine Bindungsstörung vorliegen.

Vielleicht könntest Du ja auch mal in andere Richtungen schauen, ob bei Dir was zutreffen könnte. Falls Du es denn wissen willst.

sJpoXrtfLaxn


Vielen Dank für die Antwort. Vielleicht ändere ich meine Meinung ja irgendwann mal, aber bisher sehe ich nicht, was mir der Weg zur Diagnose bringen sollte. Ich komme ja in meinem Leben trotzdem zurecht.

M^oll=ienrchxen


Darauf kommt's an. :-)

AylicejHarEgreavexs


@ Mollienchen

du hast ja auch ein paar Päckchen zu tragen :-(

@ sportfan

der "Vorteil" einer Diagnose ist halt, dass man bescheid weis und wenn man es braucht kann man sich einen Schwerbehindertenaus machen lassen und hat dann eben die Vorteile die dieser einem bietet. Außerdem kann man Trainings für Sozialverhalten machen damit man besser klar kommt. Für mich bedeutet es schriftlich zu haben, ich habe etwas vorlegen wenn man wieder meint ich würde ich würde mir das mit Asperger nur einbilden weil ich ja meinen Egoismus entschuldigen möchte %-| Aber mein Hauptgrund ist ich will endlich Klarheit ob das Gefühl, dass ich anders bin als andere Menschen der Wahrheit entspricht oder ob ich mir das nur einbilde.

das mit dem Leute beschreiben ist so eine Sache bei mir ":/ ich kann mir sehr gut Gesichter merken, aber wenn jetzt sagen würde beschreib mir mal XY dann hätte ich echt Probleme das klingt verrückt aber ich kann es nicht. Würde ich einem Phantombildzeichner erklären was er zu zeichnen hätte die Person würde wohl ganz anders aussehen als im realen Leben. Was bei mir noch dazu kommt ist Ungeschicktheit laut meiner Ärztin ist das auch ein Hinweis in Richtung Asperger, ich kann filigrane Sachen machen habe Geduld aber mir passieren im grob motorischen oft Fehler manchmal gehorcht mir meine Hand auch nicht zu mindestens fühlt es sich so und ich stoße gegen Gegenstände und werfe sie um |-o das ist mir immer super peinlich weil es mir schon einiges an Ärger eingebracht hat.

Mdolli7enchexn


du hast ja auch ein paar Päckchen zu tragen :-(

Man gewöhnt sich dran… :-/

Ungeschickt bin ich auch, ecke ständig irgendwo an, hab dauernd blaue Flecken, teils erinnere ich mich gar nicht mehr wann und wo ich mir die zugezogen habe. Alle Türen sind für mich zu eng – ich brezele regelmäßig gegen die Türzargen, prügel mir die Knie an Schubladen auf… Na ja und so weiter. Kenn das also. ;-D Ist auch so eine "Asperger"-Meise von mir, obwohl ich kein Aspi bin.

A<lice)Hargrieaves


Ich hatte gestern meinen zweiten Termin, da beim ersten Termin die Zeit leider zur kurz war wollte die Psychiaterin von mir nochmal alle Daten inklusive Beschreibung meiner Kindheit haben. Danach hat sie versucht den MBA Test auszuwerten aber darin war nicht sehr fit (normalerweise wird der von der Psychologin ausgewertet) sie hat es, dann auch gelassen. Danach wurde die Psychologin hinein gebeten weil ihr ein Termin abgesprungen ist und ich konnte sie kurz kennen lernen.

Mehr nachher ich brauch kurz eine Pause

Hier sind im übrigen die Tests die online verfügbar sind [[http://aspies.de/forum/index.php?t=msg&;th=10027&amp;start=0&]]; im Internet sind nicht alle drin weil die Klinik die Bücher inklusive der Anleitung der Test bezahlen müssen.

I[n-Kog~ Nitxo


mein sohn

mag andere jungs/kinder, er trifft sich gerne und sie sitzen stundenlang zuammen zu bestimmten themen.

er war als kleinkind extrem verkuschelt.

er ist diagnostizierter aspie und zwa rso auffällig, dass wir eine horror-schullaufbahn hinter uns hatten.

viele dinge in deiner liste treffen auf ihn zu, aber eben nicht alle.

APlicpeHarg]reavexs


mein sohn

mag andere jungs/kinder, er trifft sich gerne und sie sitzen stundenlang zuammen zu bestimmten themen.

er war als kleinkind extrem verkuschelt.

er ist diagnostizierter aspie und zwa rso auffällig, dass wir eine horror-schullaufbahn hinter uns hatten.

viele dinge in deiner liste treffen auf ihn zu, aber eben nicht alle.

ich habe vorhin ähnliches gelesen, aber bei einigen Diagnostikern ist immer noch im Kopf Asperger Leute wollen keine Kontakte zu Anderen %-| dabei gibt es wie bei dir aber auch bei anderen auch Betroffene die Familie haben. Und das mit der Horror Geschichte hatte ich auch über Jahre hinweg dank einer Person. Ich freue mich, dass deinem Sohn dies erspart geblieben ist. Das mit dem Kuscheln hat mich die Psychiaterin auch gefragt es gibt wohl Fälle die wollen unbedingt berührt werden und die es überhaupt nicht mögen, ich mag es nicht von Fremden berührt zu werden das hasse ich und genauso allzu fest knuddeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH