» »

Zwangsgedanken

Z[wackF44


Echt? Sowas steht da drin?!

Schrieb ich doch.

R~eal Erstaxte


Naja, ich habe einmal nen BPZ gelesen und seitdem nicht wirlich wieder...

A5ndrLoidl/er


In der Gebrauchsinformation wie sie offiziell geschimpft wird steht ja auch wenig informatives drin außer dass man bei allem den Arzt fragen soll.

Wirkliche Informationen findet man in der fachinformation die normale Menschen nicht erhalten. Oder noch besser in klinischen Studien. Die meisten Nebenwirkungen treten eh nicht auf, Kausalzusammenhänge werden nicht dargestellt. Am Ende steht im Beipackzettel kaum was was man ohne medizinische Kenntnisse versteht. Und die Ärzte klären auch nicht immer umfassend auf. Aber heute haben wir ja Büchereien und Internet. Man muss da aber schon seriöse Quellen heranziehen.

Da wird man dann nachlesen können warum die unterschiedlichen SSRI Wirkstoffe nicht alle 100%ig gleich wirken und eben nicht nur selektiv auf serotonin wirken sondern nur hauptsächlich aber eben auch auf andere Rezeptoren etc. Und entsprechend kann man auch Wirkungen und Nebenwirkungen begründen und vieles vieles andere. Ein sehr komplexes Fachgebiet die Pharmazie halt.

A'ndrtoixdler


Ich sehe zum beispiel keinen wissenschaftlich belegbaren Grund zu der These, dass alle Psychopharmaka bei jedem völlig anders wirken. Es mag zwar gewisse Unterschiede bei den Symptomen der Patienten geben und unterschiedliche Patienten in Alter und Gesundheitszustand etc. aber letztlich basiert die Wirkung eines Wirkstoffes auf den Rezeptoren und der Bindungsaffinität zu diesen.

Zu wirkt z.b. Fluoxetin und sertralin mehr aktivierend wegen stärkerer Bindung an noradrenalin etc. Ob sich das dann als Angst oder Motivation äußert hängt von der Krankheit des Patienten dem genauen Wirkstoff etc. ab

Man muss jedenfalls nicht alle Antidepressiva ausprobieren sondern je nach Symptomen ein passendes wählen.

.

Hier kennt sich der Psychiater vermutlich besser aus als der Allgemeinmediziner

l<uctky_lZexss


Hi, Angst alleine zu Hause oder wo ??? Und wie äußert sich die Angst, Angst vor Einsamkeit oder wie ???

Und wie Angst vor "alleine mit dem Auto zu fahren ???

Sorry für die vielen Fragen, nur damit ich es zuordnen kann.

Ich hatte auch jedenfalls plötzlich Höhenangst bekommen und die Psychotherapeuting sagte mir nach 3 Stunden dass es bei mir nicht funktioniert |-o und dass es bei mir nur mit Tiefenpsychologie geht. Da musste ich eigens dafür zustimmen und danach ist es verschwunden. Die Psychotherapie ging auch tw. in die Richtung "weg mit den Gedanken" wenn sie kommen (an was anderes denken zwingen) und ich musste mich daran erinnern wie es vorher war, bevor ich die Angst hatte und mich eben daran erinnern und was ich damals gefühlt hatte (nämlich keine Angst) was bewirkte das die Höhenangst verschwindet :-o , d.h., sobald die Höhenangst kommt |-o (meistens im Flieger oder in höheren Gebäuden wenn ich nahe am Fenster sstehe...) denke ich "früher hat das auch funktioniert ohne diese Angst und stell mir solche Situationen geistig vor und das Höhenangstgefühl verschwindet". Oder ich gehe weiter weg vom Fenster, im Flugzeug nehme ich den Sitz am Gang, mittlerweile funktioniert aber auch schon beim Fenster rauszusehen...

Aber nicht nur das, und eben davor war die Tiefenpsychologie wo mir ein Notfallplan mitgegeben wurde |-o was allerdings bis heute gut funktioniert :)^

Alles Gute :)*

Z\waVckx44


Ich sehe zum beispiel keinen wissenschaftlich belegbaren Grund zu der These, dass alle Psychopharmaka bei jedem völlig anders wirken.

Androidler, wenn Du die Fäden in diesem Unterforum aufmerksam verfolgst, wirst Du feststellen, dass AD A beim Patienten 1 wunderbar wirkt, beim Patienten 2 überhaupt nicht und Patient 3 das AD schon wegen inakzeptabler NW absetzen muß; dass AD B beim Patienten 4 zu Gewichtszunahme und beim Patienten 5 zu Gewichtsabnahme führt; dass AD C vom Patienten 6 10 Jahre lang problemlos genommen wird, beim Patienten 7 nach 1 oder 2 Jahren seine Wirkung verliert und beim Patienten 8 nach Jahren plötzlich unerwünschte NW auftreten; dass Patient 9 sein AD D absetzt und bei wieder auftretenden Beschwerden damit wieder gut zurechtkommt, während Patient 10 mit seinem ursprünglich gut wirkenden AD D einfach nicht mehr einstellbar ist. Ganz nebenbei hat das von Dir hoch geschätzte Citalopram bei mir (in Form von Cipralex) einfach nicht genug Wirkung entfaltet. Und jetzt versetze Dich bitte in die Situation, die immer wieder vorkommt, dass nämlich ein user sagt "Der Arzt hat mir AD X verschrieben, ich habe aber Angst davor; wie hat es bei Euch gewirkt?" In keinem dieser Fälle kannst Du sagen "ja, das ist das richtige", sondern allenfalls "Vielen unserer usern hat es schon geholfen, aber das muß bei Dir nicht auch so sein" oder "Ich habe damit diese oder jene NW gehabt, aber die muß bei Dir nicht auch auftreten". In solchen Fällen sage ich immer "Ausprobieren!" und verweise oft wegen der Häufigkeit der NW auf sanego.de. Dass man mittlerweile weiß, was normalerweise sediert oder nicht, ist richtig, aber leider auch, dass - wie Du schon schriebst - das "spezifisch" in der Bezeichnung der Neurotransmitter-Wiederaufnahmehemmer diesen Begriff gar nicht verdient, weil man eben die vermutete Hauptwirkung entgegen dem Wortsinn "spezifisch" genannt hat.

fili~egenzu1rSonxne


Hallo,

ich hoffe es kann mir jemand helfen. Ich habe sehr starke Zwangsgedanken und halte es fast nicht mehr aus. Am schlimmsten ist der Zwangsgedanke dass ich meinem Freund den ich über alles liebe etwas antun könnte. Aber damit nicht genug, ich kann die Realität von der Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden. Ich denke das ich ein schlechter Mensch bin und ich wahrscheinlich den Wunsch habe so etwas zu tun. Ich stelle mir vor wie es mir danach geht usw. Ich halte das alles nicht mehr aus, am liebsten würde ich mein Leben beenden..........

Ajndroixdler


Hier steht doch genug zum Thema. Es sind nur Gedanken und Ängste sonst nix.

Helfen tut Verhaltenstherapie und Antidepressiva wie citalopram und sertralin. In Akut Phasen kann auch kurzzeitig Lorazepam helfen. Weitere Infos "Zwangsstörung" bei Google eintippen.

Rleal Epstatxe


fliegenzurSonne

Hast Du eine Ahnung warum es Dir so geht?! Also ich meine, hast Du schon mit einer Psychosache zutun gehabt? Angststörung oder so?!

Die Gedanken, die Du beschreibst hören sich nach Zwangsgedanken an. Und die führt man in der Regel nicht aus, auch wenn es sich komplett anders anfühlt.

Ich weiß aber, wie realistisch sich das "anfühlt".

frlieg>enzuzr'Sonxne


Ich nehme seit ca. 1 Jahr Cipralex gegen Depressionen, und hatte auch schon eine Therapie deswegen. Bei mir sind die Zwangsgedanken ca. 1/2 Jahr nach der Einnahme des Medikamentes gekommen. Vorher kannte ich sowas nicht. Vllcht ist das auch eine NW....

lyuckZy_lesxs


Hallo, das sieht ganz so aus. Dann höre rasch auf damit bzw. rede sofort mit dem Arzt darüber, Medikamente sind gefährlicher als man denkt glaube ich.

Gegen Depr.hilft glaube ich, positive Ziele setzen. Ich weiß selbst, es klingt einfacher als man denkt oder sagt, ":/ aber das hat mir jemand vor langer Zeit gesagt und ich habe mich gewundert, und als es mir selbst mal schlecht ging habe ich dann immer daran gedacht :-/ und an irgendeinem Ziel geArbeitet – auch wenn es keine freude machte – aber alleine das Arbeiten war es dass mich massivst abgelenkt hat und ich so wieder in einen normalen Rhytmus kam. Aber vllt. waren es auch keine Depr. bei mir, keine Ahnung, jedenfalls bemerkte ich dass Ärzte überhaupt die Psych.sehr RAsch :-/ Medikamente (Psych.farm) verschreiben wollten, ich lehnte es ab natürlich, aber weil ich grundsätzlich keine Medikamente mag und daher schon gar nicht welche für die Psych., weil ich mir denke, niemand weiß doch was die Psyche wirklich ist bzw. wie sie funktioniert, die Psy. schwatzen irgendetwas auf und behaupten irgendetwas, dass bei mir nie nicht einmal annähernd :-/ übereingestimmt hat >:( , dann wurden manche noch böse wenn ich ihnen das sagte. Viel zu schnell greift man heutzutage zum Psy., anstatt mal genau hinzuhören was ein Mensch überhaupt hat. %-|

Jedenfalls wünsche ich dir viel Glück und alles gute dass es aufhört mit den Zwangsgedanken. Hattest du vllt. irgendein Erlebnis dass das entstanden ist ??? Das wurde ich gefragt als ich plötzlich aus heiterem Himmel :-/ Höhenangst bekam...

ciao :)* laß hören wie´s dir geht *:)

ABnd_roi=dler


Eigentlich hilft cipralex gegen Zwangsgedanken. Dass es sie auslöst, hab ich ja noch nie gehört.

Axndryoidlxer


@ lucky_less

Die Angst vor Psychopharmaka halte ich für über trieben. Es gibt jahrzehntelange Erfahrungen bei Millionen an Konsumenten. Eine akute Gefahr ist definitiv nicht vorhanden, bisher ist auch keine sonstige relevante Gefahr bekannt.

ZvwaMck44


Eigentlich hilft cipralex gegen Zwangsgedanken. Dass es sie auslöst, hab ich ja noch nie gehört.

Ich glaube, paradoxe Reaktionen kann man bei kaum einem Medikament ausschließen.

RPealj Estgate


Meine Therpeutin hat mir gesagt, dass sie für gewöhnlich erst Medi´s gegen ZG verschreiben, wenn das Problem länger als 6 oder mehr Monate besteht.

also ich denke, man sollte nicht sofort zum Erstbesten Medi greifen, aber es ist sicherlich eine HIlfe.

Wenn es bei mir mal wieder schlimmer wird, werde ich da wohl auch drüber nachdenken. Aber ich muss auch sagen, hätte ich nur diese halbwegs normalen ZG´s, dann würde ich über Medi´s gar nicht nachdenken. Es ist ja nur der eine,der mich sogar teilweise schon im Alltag einschränkt.

Es ist bestimmt bei jedem individuell einzuschätzen..

Aber die Nebenwirkungen wären dann für mich das keinste Übel!!!

@ fliegenzurSonne

Das wird keine Nebenwirkung sein, das wird eine "Nebenerkrankung" sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH