» »

Ich kann meinen Vornamen nicht ausstehen und leide sehr drunter

P;eeKSlxee


@ sunflower:

hihi, mit der verlinkten Website habe ich rausgefunden dass mein Name gerade nicht mehr unter den top 300 der weiblichen Vornamen rangiert. Mein Name belegt den stolzen Platz 301 ;-D witzige und informative Website, für Inkens, Imkes, Wibkes und Hennings aus aller Herren Bundesländer geeignet.

YbElec=tra


Meinen Namen gibts in meiner Schreibweise auf der Webseite gar nicht. Es wird oft neugierig nachgefragt was er bedeutet und woher er kommt, aber damit hat es sich auch schon.

Kinder machen wirklich auf alles Reime wenn sie einen ärgern wollen. Bei mir wars Kannibalenfurzzwitter und Affenkondom. ":/ Mit 9 Jahren wünschte ich mir deshalb sehnlichst einfach "Jenny" zu heissen, aber ihr könnt euch wohl vorstellen wie froh ich nun bin, dass ich den Namen damals noch nicht ändern konnte. ;-D

Spekven.odf.Ninxe


Das Problem ist, dass man auf den Namen wunderbar idiotische Reime machen kann

Und wenn Du nun sozusagen aus der Not eine Tugend machst? Eine Schulkameradin in der Berufsschule hörte auf den schönen Nachnamen 'Schnute' (Ob ihre Eltern womöglich Fans eines gleichnamigen Buches waren, in dem es um ein Mädchen und ihr Pony geht?)

Jedenfalls stellte sich sie bei uns mit den Worten vor: Mein Name ist 'Schnute' – ja, genau, 'Schnute' wie 'Maul'.

Das Gelächter war groß, vor allem aber hat sich nie jemand über ihren Namen lustig gemacht.

C1ind8ere*lla6.8


Huch ... mein Name ist auf der website, die Sunflower reingestellt hat, auch gar nicht dabei, nur natürlich mal wieder die männliche Variante :=o Die schreibt sich zwar anders, aber ich wurde schätzungsweise in meinem bisherigen Leben 543.894 schriftlich mit Herrn Cinderella angesprochen oder irgendwo aufgerufen (Arztpraxis u.ä.) Ich gebe zu, mich macht das immer wieder leicht gereizt, da es inzwischen einige Schauspielerinnen gibt, die auch so heißen, und irgendwann sollte sich das doch auch mal herumgesprochen haben ...

Falsch ausgesprochen wird er zusätzlich von 95% aller Menschen %-|

Ich hab zwar auch oft gehört "total schöner Name und passt zu dir, und wenigstens kein Allerwertsname!" – dennoch ..... hätte ich bereits mit 17 oder 20 oder so gewusst, dass man seinen Vornamen ändern kann, ich hätte es getan und einen eindeutig weiblichen gewählt.

Und das alles nur, weil meine Mutter während der Schwangerschaft ein Buch gelesen hatte mit diesem Vornamen im Titel .... %-|

C#inderOella6x8


PS: Ich hatte übrigens auch etwas viel viel "schlimmeres" erwartet als den Vornamen Inken. Wie bereits jemand schrieb, ich finde den auch irgendwie geheimnisvoll :)^

t{hez-ca*ver


Für lle, die ihren Vornamen nicht mögen, gibt's hier eine Sammlung der wirklich schlimmen: [[http://chantalismus.tumblr.com/]]

Viel Spaß!

PAeejKlexe


Das Problem ist, dass man auf den Namen wunderbar idiotische Reime machen kann

ich musste dabei auch a die "all Kinder-" Witze denken. Als Kind hab ich mich kaputtgelacht, heute find' ich sie auch manchmal noch makaber-witzig.

Um noch etwas sinnvolles hinzuzufügen:

Inken, du sagst im Eingangspost dass deine Eltern sozusagen "Schuld" sind an deiner Misere weil sie dir den Namen gegeben haben. Vielleicht hilft es dir bewust zu machen dass du die Wahl hast inwiefern dich dein Name beeinflusst. Du hast die Wahl ob du so unglücklich damit sein willst. Du kannst dich auch entscheiden, da auszusteigen und eine andere Haltung anzunehmen. Eine die Inken nicht so abhängig macht von äusseren Umständen wie ein Name oder wie früher mal blöde Sprüche. Du lebst jetzt, mit Betonung auf "Du" als individuelle Person und "jetzt", nimm dein Heft in die Hand.

C{idnderMella6x8


Von eben genannter Seite:

Mischelle-Chantal

:-X

E;IsFtexr


Für lle, die ihren Vornamen nicht mögen, gibt's hier eine Sammlung der wirklich schlimmen: [[http://chantalismus.tumblr.com/]]

Viel Spaß!

Hahaha, großartige Seite! :-D

S0avan`nen8xwe


Ich komme aus dem schönen Friesland, hier ist das ein ganz normaler Name. Bis zur 6. Klasse hatten wir auch eine Inken, die wurde hin und wieder mal Inken-Stinken genannt, aber das wars dann auch schon. Halt ein Spitzname den man zum ärgern abbekommen hat wie wohl jeder ihn hat.

Eine Bekannte von mir heißt Insen, DEN Namen finde ich schlimm und so richtig hab ich mich auch nach Jahren nicht dran gewöhnt. Ich finde das ist ein sehr unattraktiver Name für eine junge Frau. Aber Inken ist für mich ganz normal.

R|egenwcoelk]cfhen


Hallo Inken,

ich kann dein Problem ganz gut nachempfinden. Mein Vorname gefällt mir nun zwar nicht, aber regelrecht hassen tue ich ihn auch nicht. Ich fand es nur immer und finde es nach wie vor schade, dass es keine Kurzform dazu gibt. Aber wirklich schrecklich ist mein Nachname, der einfach nur viel zu lang und extrem selten ist. Selbst in der Schule hatte so ziemlich jeder Lehrer Probleme, den Namen auszusprechen. Zig Male wurde dieser wiederholt, bis es jeder Lehrer dann irgendwann mal verstanden hat. Natürlich hat fast die ganze Klasse jedes Mal gelacht. Und ich fühlte mich entsprechend jedes Mal einfach nur elend. Obendrein kann man die dümmsten Wörter darauf reimen und das wurde auch zu genüge gemacht. Und zwar ab der ersten Klasse bis zu meinem Schulabschluss.

Schon als Kind habe ich gesagt, dass ich mal ganz früh heiraten möchte, damit ich einen anderen Nachnamen habe. Ganz schlimm war es wann immer ich in eine neue Schule kam. Sobald sich der Lehrer beim Vorlesen der Klassenliste meinem Namen näherte wurde ich richtig unruhig bis hin zu Übelkeit und Angstzuständen. Auch heute zucke ich noch zusammen, wenn mich jemand mit "Frau .........." anspricht. Sogar in e-Mails hasse ich es, mit meinem Nachnamen zu unterschreiben. :-/ Aber letztlich sind es nur ein paar Buchstaben, die überhaupt nichts über uns aussagen.

Aber jetzt ganz ehrlich, ich finde Inken ist ein schöner Name, vor allem wenn er mit Stolz getragen wird. Wirklich schade, dass du ihn so hasst. :-( Ich glaube nicht, dass die Leute sich nach deinem Namen erkundigen, weil sie ihn seltsam finden, sondern weil er selten ist und die Leute wissen wollen, ob es einen bestimmten Grund (Herkunft o.ä.) gibt, weshalb deine Eltern diesen Namen gewählt haben.

daanaeW87


Ich glaube das du es dir ein wenig einfach machst in dem du das Mobbing und soweiter auf deinen Namen schiebst. ":/ ":/ Also, im Prinzip finde ich auch nicht das man an einem Namen per se festhalten muss wenn er einem nicht gefällt, aber wenn man dann glaubt die Reaktionen der Umwelt auf einen würden sich auf einen Schlag mit einem neuen Namen ändern lügt man sich selbst etwas vor. Da sind Enttäuschungen meiner Meinung nach vorprogrammiert.

Übrigens glaube ich kaum das es viele Eltern gibt die sehenden Auges eine furchtbare Namensentscheidung für ihr Kind treffen. Meine Tochter hat einen ganz speziellen Namen, kennt kein Mensch und wundert mich auch nicht, habe extra etwas altgotisches abgekürzt. Es mag der Tag kommen an dem sie lieber wie 3/4 aller Kinder in ihrem Alter Emma heißen möchte, aber vielleicht geht es ihr ja auch wie mir, ich mag es das kaum jemand meinen Namen vorher je gehört hat. Meine Freundin ist nicht gerade begeistert davon so einen Allerweltsnamen in ihrer Generation zu tragen... Man muss sich als Eltern einfach bewusst sein das Namensgebung immer ein Stückweit russisch Roulette ist. Man kann immer nur hoffen das man einen Treffer landet.

Was ich sagen möchte ist: Wenn du mit deinen Eltern darüber sprichst, geh einfach davon aus das sie damals nur dein bestes wollten und unterstelle ihnen nicht dir quasi halb-absichtlich etwas schlimmes angetan zu haben. Das entspannt Unterhaltungen sicherlich sehr und eventuell kannst du dann ja im Einvernehmen mit ihnen deinen Namen in etwas wie Inka (hatten wir auch in der Klasse ;-D ) oder auch etwas ganz anderes ändern lassen.

lPuck y_#less


@ Alias

Hi, unbedingt den Namen ändern solange du noch jung bist, je schneller umso besser, sonst wird es zu spät... ;-)

Im übrigen finde ich deinen Namen nicht so arg, es gibt viel schlimmere und viel ungewöhnlichere z.B. aus anderen Ländern und Kulturen oder gar die Namensgebungen der HollywoodschauspielerInnen die etwas besonderes wollen und total daneben greifen z.B. Tom Cruises Tochter Suri finde ich viel ärger |-o , deiner klingt hingegen edel. Obwohl ich die kleine Suri entzückend finde ;-) , dem kann ihr Name nichts abtun, im Gegenteil, sie macht gute Werbung für den merkwürdigen Namen Suri... ;-)

Kinder sind keine Erwachsene und benehmen sich daher kindisch, und manche leider bis ins hohe Erwachsenenalter %-| und dazu gehört eben sich über etwas wundern oder äußern und schlimmstenfalls danach handeln ":/ nur weil sie es nicht kennen. Die sind für mich die armen Seelen und sollten sich schämen, das sie spätestens dann wissen werden, falls sie doch eines Tages reif werden sollten |-o

Generell muss ich aber sagen, dass leider viele viele viele bis ins hohe Erwachsenenalter +/-50 kindisch bleiben oder bleiben wollen. Mit letzterem meine ich, dass sie dann eben wie auch Kinder nur m.M. absichtlich irgendeine Schwäche die ja in Wahrheit gar keine ist heranziehen, um jemand anderen in irgendeiner Art und Weise zu schaden/unterdrücken was auch immer %-| , aus mir selbst unerklärlichen Gründen. Mittlerweile denke ich, dass es eine Art Krankheit sein muss, z.B. Hysterie ???

Alleine schon aus dem letztgenannten Grund würde ich mir einen Namen aussuchen, und es gibt ja zum Glück die Möglichkeit, der keinen Anlaß für Sticheleien gibt.

Wobei ich muss hier schon ausdrücklich festhalten, dass ich deinen Namen eh schön finde :)* @:)

mWarion Naus Kwixen


ich mochte meinen namen auch nie-bin knapp 60 jahre alt und damals war der name so selten+ungewöhnlich

und immer noch ist es so,dass manche leute nicht raffen,dass marion weiblich und mario männlich ist

erschwerend kommt dazu,dass ich einen männlichen vornamen als nachnamen habe,der nochdazu doch einige verschiedene schreibweisen zulässt

;-D

jedenfalls bekomm ich oft post,mit den absonderlichsten namensgebungen

sJchnuLggi0x18


Naja also bei uns in Österreich kann man den Namen schon ändern lassen . Allerdings kostet das im dreistelligen Bereich und du brauchst auch alles neu, Reisepass, Dokumente und so weiter was zusätzlich kostet. Aber ehrlichgesagt kann ich schon verstehen, dass du ein Problem mit dem Namen Hast. Wenn du es für richtig häst, würd ich ihn ändern...Geld ob deine Eltern gekränkt wären, schließlich musst du damit leben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH