» »

Panik wegen Aussetzens und Stolperns des Herzens

M=onizkoax65


Beruhige dich bitte. Extrasystolen, Aussetzer, man kann sie auf verschiedene Arten wahrnehmen. Ich habe das seit Jahren und lebe immer noch. Ich weiß, wieviel Angst das machen kann, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Du bist jung und hast ein vom Arzt bescheinigtes gesundes Herz. Sport, Bewegung, ganz wichtig, ich glaube auch, du schonst dich zu viel.

Lhul.u24


Stimmt ich schone mich aber ich hab so angst vor körperlichen belastungen. Ich trau mich wirklich nicht sport zu machen :°(

Ich hab nur ganz leichtes übergewicht also ca 3-5 kg

M[oni!kax65


Dabei könnte Bewegung dir wieder mehr Zutrauen in deinen Körper geben. Diese Schonhaltung ist gar nicht angebracht, auch Leute nach einem Herzinfarkt bauen sportlich wieder auf. Suche dir einen guten Hausarzt, bei dem du in akuten Angstsituation dich beruhigen lassen kannst (ein kurzes EKG reicht da meistens schon). Wichtig ist, dass du verstehst, dass dein Hauptproblem die Angst ist und nicht dein Herz. Ein Herz kann mit Extrasysten gut leben und funktionieren. Es ist absolut nichts Ungewöhnliches, viele Menschen haben es.

L{u`lu2x4


Gibt es vielleicht unter aufsicht sport zu treiben?also so was wie krankengymnastik?

Wenn ich schon an sport denke bekomme ich angst :°(

Q?uoxoxs


Mach doch einfach sport, wo du nicht alleine bist. Das beruhigt und man kann dir helfen, wenn du umkippst, was eh nicht passiert.

HDe[rr APngs9t


@ Lulu24

Hallo Lulu,also diese Extrasystolen sind nicht weiter bedenklich. Ich leide auch an diesen, immer Mal mehr und Mal weniger. Ich habe für mich herausgefunden, wie man sie eindämmen kann. Es gibt zum eime Tabletten,die heißen Galacordin forte. Daa ist ein Kalium//Magnesium Präparat,das lindert die Beschwerden ganz gut. Ansonsten habe ich für mich festgestellt, dass eine kohlenhydratarme Ernährung gut ist, und zudem war ich bei einer Heilpraktikerin,die mir mittels Darmspülung, Aufbauspritzen (Vitaminpräparate) und Bioresonanztherapie ein ganzes Jahr Ruhe beschert hatte. "Echte" Medikamente dagegen zu nehmen woe Antirhhytmika,Betablocker und Antidepressiva würde ich dir absolut davon abraten, wenn dein Arzt sagt, es besteht aus medizinischer Sicht keinen Grund dazu.

Alles Gute! :-)

Mmon1ikau6x5


Es muss ja nicht gleich "Sport" sein. Fang an mit Walken, mit mäßiger Belastung, damit du wieder Zutrauen bekommst. Ja, vielleicht in der Gruppe. Vielleicht findest du ja auch eine Angstselbsthilfegruppe, um dich ein wenig zu stärken und jemanden, der mit dir mal unterwegs ist.

Mach dir bitte immer wieder klar, dass du jung bist, die Wahrscheinlichkeit, dass du wegen ein bisschen Bewegung umfällst ist gleich Null, zumal du ärztlich untersucht wurdest. Solche Gedanken lindern vielleicht deine Angst.

L[ulux24


@Quoxos wie war es bei dir? Also wie lange hat es bei dir gedauert bis es besser wurde?

Ich glaub ich werd mir von mein hausarzt krankengymnastik verschreiben lassen.

Ich hoffe ich schaff das :°(

FxroUmHelxl


Hallo @ Lulu24

Extrasystolen sind insbesondere bei jungen Menschen absolut normal, kommen häufiger vor als man denkt und sind ebenso wenig gefährlich wie Schluckauf – dies natürlich nur, wenn keine Anomalie des Herzens vorliegt.

Ich hatte im Oktober 2011 über mehrere Tage das Gefühl, mein Herz würde jeden Moment versagen. Ich hatte regelrechte "stakkato-artige" Stolperanfälle des Herzens. Zeitweilig trat sogar die Vena jugularis externa (oberflächliche Halsvene) deutlich hervor, was mich zusätzlich in Angst und Schrecken versetzte, sagt man doch, dass bei akutem wie chronischem Herzversagen die Halsvene angestaut wird. Ein 12-Kanal EKG später sagte mir der Arzt, dass mein EKG dermassen perfekt wäre, dass man dies einer Klasse mit Medizinstudenten vorsetzen könnte. :-D

Insofern, mach dir nicht so viele Sorgen. Wenn körperlich (im EKG) nichts Auffälliges festgestellt worden ist, leidest du mit grösster Wahrscheinlichkeit an Angst- und/oder Panikattacken.

FFel5is{ silveastris


Lulu, wie wäre es mit einer ambulanten Reha? Das gibt es in vielen Kurstädten, schau dich doch mal um, was bei dir in der Nähe angeboten wird. Da könntest du unter Aufsicht dich wieder an Sport rantasten.

Und die Schilddrüsenwerte würde ich mir für alle Fälle mal besorgen, vielleicht hängen die Ängste damit zusammen.

LDu[lux24


@herr angst kann man die galacordin forte einfach so nehmen? Haben die irgendwelche nebenwirkungen?

Ich danke euch allen sehr das ihr mir hilft :)_ ist echt unheimlich lieb von euch.

Ich habe am montag einen termin bei meinem hausarzt ich versuche dann meine schilddrüsen werte dann hier zu posten.

Ich werd jetzt mal nach einer ambulanten reha suchen hoffe ich werde fündig.

d!kesxt


zudem war ich bei einer Heilpraktikerin,die mir mittels Darmspülung, Aufbauspritzen (Vitaminpräparate) und Bioresonanztherapie ein ganzes Jahr Ruhe beschert hatte.

Uahhh, ist ja schön wenns dir geholfen hat, aber sorry, ne Darmspülung gegen Angst durch Extrasystolen? Merkste selber oder? :|N

@ Lulu:

Krankengymnastik ist sicher ne gute Idee! Schau dass du vllt in größeres "Studio" kommst bei dem man auch mal an die Geräte kann, dann kannst du vllt mal unter Aufsicht ordentlich Gas geben, ich hoffe das gibt dir Vertrauen zurück.

Qiuoxgoxs


Mein damaliger sehr guter Arzt sagte mir, dass ein ständig höherer puls und Ängste, die den puls ja letztlich auch hoch treiben nicht gesund seien und das Herz langfristig verschleißen. Er war zwar eher Freund von Akupunktur etc. hielt aber dennoch ohne zu zögern nach einem ersten erfolglosen Versuch mit pflanzlichen Mitteln, dann betablocker und opipramol dennoch gesunder als die ständige stress Belastung des Herzens.

Mal ganz ehrlich, Antidepressiva und Betablocker haben einen schlechten ruf. Neuere Studien scheinen hierfür allerdings wenig Bestätigung zu geben. Weder Antidepressiva noch Betablocker scheinen das leben zu verkürzen noch Langzeitfolgen zu haben. Stattdessen schützen Betablocker anscheinend noch vor Brustkrebs und Antidepressiva aktivieren das Gehirn und scheinen Merkfähigkeit etc. zu verbessern.

Also ich nehme beides schon ewig und mein leben ist seitdem tausend mal besser.

drkexst


@ Lulu:

@herr angst kann man die galacordin forte einfach so nehmen? Haben die irgendwelche nebenwirkungen?

Bitte nicht immer jeden Vorschlag blind übernehmen.

Einfach so Kalium zuführen ist keine gute Idee.

Vgl. hierzu Deutsche Herzstiftung:

Viele Menschen nehmen regelmäßig Kalium und Magnesium in der Hoffnung ein, ihrem Herzen damit etwas Gutes zu tun, ohne dass tatsächlich ein entsprechender Mangel vorliegt. Beliebt sind z. B. Nahrungsergänzungsmittel wie etwa Tromcardin complex. Doch von einem solchen Vorgehen ist abzuraten, wie die Deutsche Herzstiftung betont. Denn Magnesium einfach auf Verdacht einzunehmen, kann kontraproduktiv wirken. Grundsätzlich sollten Kalium- und Magnesiumpräparate nur zum Einsatz kommen, wenn eine Blutabnahme auch tatsächlich Anlass dafür gibt.

Ein Kaliumüberschuss kann sogar recht gefährlich werden, also bitte nur bei tatsächlich erniedrigten Werten die ein Arzt gemessen hat einnehmen.

LGulPu24


@dkest oh das wusste ich nicht vielen dank, hab jetzt mal gegoogelt und in meiner nähe eine ambulante reha klinik gefunden.

Ich werde am montag mal mit meinem arzt darüber sprechen, ich hoffe nur ich besieg diese angst gegen körperlicher belastung :°(

Was ich euch fragen wollte, wie ist das in einer reha klinik? Also wenn man panische angst vor belastungen hat? Bekommt man da am anfang leichten training?

Hat jemand ahnung von euch?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH