» »

Ständige Angst vor dem Umkippen (schwarz vor Augen)

D+aDaMaxn2k hat die Diskussion gestartet


Hallo Mitglieder

Ich habe da ein Problem und vielleicht könnt ihr mir ja paar gute Tipps geben. Vor ca. 2 Jahren ist mir das erste Mal schwarz vor Augen geworden. Das war in einem Krankenhaus. Ich habe auf einem Stuhl gesessen und neben mir haben sich 2 Ärzte über das Thema "Blut" unterhalten. Ich habe ein klein wenig mitgehört und plötzlich merkte ich, wie ich schwach werde und ich habe nur noch bunte Farben gesehen und auf einmal ist mir schwarz vor Augen geworden. Ab da ging alles los. Bin dann in den letzten 2 Jahren noch ca. 2- bis 3-mal wegen solcher Themen umgekippt. Seit dem habe ich ständig Angst, dass es mir Schwindelig wird. Es geht meistens los, das ich mir einrede, dass es mir schwindelig wird. Wenn ich daran schon denke bekomm ich schon ein ganz kippelndes Gefühl und nehme manche Sache anders wahr als vorher. Und wenn dann noch so ein kleiner "Kick" kommt wie das Thema Blut oder so was in der Richtung dann wird mir schwarz vor Augen. Ich denke eher, dass sich die Sache bei mir im Kopf abspielt. Habe so was mehrere male Täglich (dass ich mir einrede, dass es mir schwindelig wird). Meistens auf der Arbeit oder wenn ich mit Freunden weg bin. Aber es kommt komischerweise nur vor, wenn ich mir denke "jetzt bloß nicht umkippen". Und das ist zu Hause oder privat weniger der Fall. Weil ich da ja nicht unter Leuten bin. Mich stört das wirklich extrem. Kann mir da vielleicht einer Helfen. Wäre sehr dankbar.

Antworten
bmeka


@DaDaMan2k

Hast Du einen niedrigen Blutdruck ?

DCaDaM+a~n2k


Hallo beka

Ja mein Blutdruck ist nicht gerade hoch aber auch nicht sehr niedrig. Sport mache ich selten und viel draußen an der Luft bin ich auch nicht gerade. Aber ich bin mir nicht sicher ob das daher kommt. Weil letzten Sommer war ich eigentlich viel unterwegs (schwimmen usw.) und da war das genauso. Sogar teilweise noch extremer durch die hitze

b/ekxa


Ich habe früher nur Sport getrieben

und hatte trotzdem ständig diese Probleme mit Augenkribbeln und scharze Punkte sehen. Ging meistens nach ein / zwei Luftzügen weg und hat sich später ganz gelegt. Wenn das Gehirn zuwenig Sauerstoff bekommt, wird zuerst das Sehzentrum abgeschaltet (Schwarzsehen) und möglicherwesie meint das Gehirn, es ginge ihm ans Leder (Angstgefühle).

Ich habe jetzt noch eine Blutdruck von 117:69 aber keinerlei Probleme mehr.

Probiers mit tiefem Ein- und Ausatmen, wenn das Schwarzsehen sofort weggeht, dann liegt es am niedrigen Blutdruck.

Ansonsten lass Dich vom Internisten durchchecken, wenn Du Bedenken oder noch anderweitige Beschwerden hast.

STternvenkJinxd


Kann auch an den Augen liegen zB Glaukomflocken.

Da sieht man auch schwarze Pünktchen wenn man in den himmel guckt oder die Sonne scheint.

Is nix schlimmes

KUolVibri


Kreislaufprobleme

Kann Dich beruhigen, das kann auch wieder verschwinden.

Ein bißchen bewegen solltest Du Dich dazu aber schon und Dir ein Notfallprogramm im Kopf zurechtlegen, damit Du nicht gleich Panik bekommst, wenn es Dir schlecht wird. Das macht's nämlich immer nur schlimmer und führt zur Hyperventilation.

Sich das auch noch selbst einzureden finde ich doof und kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Warum tust Du das? Rede Dir doch lieber ein, Dir geht es NICHT schlecht, hilft manchmal wirklich. Also am Besten im Kopf wiederholen "Es geht mir gut" ( wenn man will auch mit der Melodie von Westernhagen :-) ) , "ich atme ruhig und gleichmäßig" und die Aufmerksamkeit auf die Umgebung lenken, bloß nicht zu sehr auf sich selbst und den Körper.

Hatte früher oft Ohnmachtsanfälle, heute kaum noch, auch die Kreislaufprobs habe ich meist gut im Griff (Blutdruck ca 100/110 zu 80, selten höher, wenn es nicht gut geht, auch mal nur 90 zu 60).

Es ist schon beruhigend, Korodin-Tropfen in der Tasche zu haben, zu wissen, daß ein starker Kaffee oder noch besser Schwarztee oder Pfefferminztee hilft. Manchmal reicht auch ein Glas Wasser und ruhig hinsetzen.

Wenn es über Wochen schlimm ist, gibt es auch einige kreislaufstärkende Mittel beim Doc, die man 2 oder 3 Wochen nehmen kann. Die bessere Alternative ist aber regelmäßiges Essen und wenn möglich täglich einen Spaziergang oder andere Bewegung.

Gute Besserung!

bUeka


DaDaMan2k

Wie sieht's aus. Hat sich eine Besserung ergeben?

Schönes Wochenende.

G;inax88


Hallo DaDaMan2k!

Genau das gleiche habe ich jetzt schon fast 4 Jahre. Zwischen zeitlich war es mal gut,aber nur weil ich schon lange nicht mehr umgekippt bin. Allerdings geht es mir jetzt wieder schlechte. Vor 2 Monaten bin ich wieder umgekippt,weil ein Freund von mir etwas über Arbeitsunfälle erzählt hat. Seit dem habe ich wieder Panische Angst und egal wo ich bin, ich denke immer das ich umkippe. Auf der Arbeit und in der Berufsschule ist es am schlimmsten. Nur wenn ich zu Hause bin habe ich das gefühl das es mir besser geht. Ich weiß, das ich eigentlich nicht körperlich,sondern psychisch krank bin. Ich werde immer Depressiver und denke schon daran einfach meine Ausbildung abzubrechen. Ich bin am Ende und habe das Gefühl das man mich nicht mehr heilen kann.

HILFE!!:°(

SGheepx84


öhm - der letzte Beitrag des TE war 2004! Ich bezweifle, dass er sich nochmal melden wird ;-)

F%ranzxi94


Bei mir sind die Probleme Seit ca. 2 1/2 Jahren.

Bei mir kommt es häufig wenn ich mich ruckartig bewege,

ich habe aber keinen niedrigen Blutdruck und viel sport mache ich auch nicht.

Bei mir ist es teilweise mehrmals am Tag,

ich bin auch schon mehrmals deswegen umgekippt und erst einige Stunden später

wieder aufgewacht, meistens ist es aber nur kurz, ich mache mir Sorgen um meine

Gesundheit.

Weiß jemand von was das kommen kann, kommt es vielleicht von einem Lagerungsschwindel?

F}ran[zi9x4


ich habe eine Seite gefunden wo steht durch was das kommen kann...

Hier der Link: [[http://www.netdoktor.de/Symptome/Schwindel-im-Sinne-von-Benomme-3618.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH